TuS-Fussballer-Wanderung

TuS Wanderung

Gedanken zum Jahreswechsel

Ein ereignisreiches Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu: Trainerwechsel, Abstieg, Spielerabgänge und vor allem fehlende Unterstützung bei der ehrenamtlichen Arbeit, führten zu großer Frustration bei den Verantwortlichen.

Es ist leider „keine Selbstverständlichkeit“ mehr hier den Organisatoren zu helfen.
Oft hört man Sprüche wie „Keine Zeit“ oder „Ihr schafft das schon alleine"
Es ist aber auch „keine Selbstverständlichkeit“, dass alles von den Verantwortlichen weiterhin alleine gemacht wird!

In den letzten Jahren hat der TUS Großartiges geleistet und unseren Verein gut für die Zukunft vorbereitet. Wir müssen uns alle gehörig anstrengen, damit dies auch fruchtet und unser Traditionsverein überleben kann.

In der ganzen Welt wird Deutschland dafür bewundert, dass sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren. Also darf und muss man doch stolz darauf sein, was man mit ehrenamtlicher Arbeit alles erreichen kann. Man muss Stolz sein, TUS - Mitglied zu sein und ehrenamtlich helfen zu können.

Wir hoffen deshalb für 2017 wieder mehr auf eure Unterstützung, ohne die wir die ganze Arbeit einfach nicht bewältigen können.
Wir wünschen euch noch eine schöne und besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und ein paar schöne Stunden mit euren Familien. Viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr und vor allem, dass wir alle wieder ein Stückchen näher zusammenrücken.

Die Vorstandschaft

FroheWeihnachtenUndEinGutesNeuesISMAjahr2015

Rosenberger Dorfweihnacht

Am 03./04. Dezember findet die Rosenberger Dorfweihnacht im "Herzen des Dorfes" statt.

Der TuS Rosenberg / SG Traßlberg Rosenberg betreibt hier ebenfalls wieder einen Stand und bietet Kaffee / Glühwein / Kuchen an.

Der Erlös kommt komplett der Jugend zugute !! Wir würden uns auf euren Besuch freuen !

dorfweihnacht

 

Ballnetz gewinnen - Abstimmen für TuS Rosenberg

Oberpfalz-Medien Cup für den TuS Rosenberg abstimmen !!!

Wir haben die Chance für unsere Jugend ein Ballnetz im Wert von 200 Euro zu gewinnen. Dazu ist es notwendig dass alle für den TuS Rosenberg abstimmen. Das ist jeweils einmal täglich bis zum 11.Dezember möglich. Also bitte stimmt für das Foto des TuS Rosenberg (seite 6) täglich einmal ab .Es Ist kein großer Aufwand für jeden und unsere Jugend wir es euch danken !!
 

onetz.de - Abstimmen für TuS Rosenberg

 

 

Ehrenabend 2016

 

HP Ehrenabend20

Langjährige Mitgliedschaft oder gar ehrenamtliches Engagement bei einem Verein sind heute immer weniger selbstverständlich und dieser Personenkreis ist der Stützpfeiler jeden Vereines. In diesem Bewusstsein lädt der TuS Rosenberg alljährlich diese Vereinsmitglieder zu einem Ehrenabend in das Vereinslokal ein. Zahlreiche Jubilare und ehrenamtlich Tätige folgten dieser Einladung und bildeten einen würdigen Rahmen für diese Veranstaltung. Vorstand Jürgen Wyrobisch begrüßte alle Gäste und zeigte sich erfreut, dass der Einladung zum Ehrenabend viele folgten. Ein besonderer Gruß erging auch an die Urgesteine und TuS Ehrenmitglieder Klaus Rösch und Hans Feicht. Nach der Begrüßung verlas TuS Ehrenamtsbeauftragter Manfred Klameth die verstorbenen Vereinsmitglieder und es wurde eine Schweigeminute abgehalten. Im Anschluss folgte das Essen bei der die Gäste aus Pasta und Pizza a la carte auswählen konnten. Nachdem sich die Gäste kulinarisch gestärkt haben und bereits die eine oder andere Anekdote aus vergangenen Jahren wieder aufgelebt wurde folgte die Ehrung. So wurden aktive und passive Vereinsmitglieder für ihre jahrelange Treue zum TuS Rosenberg geehrt und erhielten eine Urkunde sowie Dankesworte vom ersten Vorstand Jürgen Wyrobisch und Ehrenamtsbeauftragten Manfred Klameth. Nachdem die Ehrungen für 25, 40, 50, 60, 70 Jahre erfolgten konnte der TuS noch ein Mitglied für ein seltenes Vereinsjubiläum ehren. Hans Zagel ist seit nunmehr 85 Jahre TuS Vereinsmitglied und hat somit die längste Mitgliedschaft im Verein. Dies wurde auch vom Bayrischen Fußball Verband gewürdigt und ihm wurde zudem die Ehrenmedaille in Gold überreicht. Hans Zagel zeigte sich sichtlich überrascht und bedankte sich für die Ehrungen. Er berichtete noch von seinen Anfangsjahren als er bei den Turnern gemäß dem Motto nach Turnvater Jahn; Frisch, Frei, Fröhlich, Fromm, seine ersten Sportaktivitäten nachging. Wobei Fromm, tüchtig bzw. rechtschaffen bedeutet fügte Zagel an. Diese 4 F sind noch heute das Markenzeichen des DTB und viele Vereine und Verbände verwenden die 4F in ihren Logos erklärte Zagel. Unter Applaus der Anwesenden nahm der Geehrte wieder Platz. Des Weiteren wurden noch verdiente ehrenamtliche Vereinsmitglieder für ihr jahrelanges zeitintensives Engagement geehrt. Dieser Ehrung wurde zum einen Roland Fladerer zuteil für sein jahrelanges Engagement vor allem bei Reparatur und Umbauarbeiten und hierfür das bronzenen Leistungsabzeichen erhielt. Seit Jahren legt Jörg Steindl herausragendes Engagement an den Tag und führt zudem die Sparte Taekwondo die mittlerweile in der Oberpfalz eine Spitzenposition einnimmt. Zudem steht er noch als Trainer auf der Matte und besitzt durch seine Ausbildung reichlich Erfahrung um diese weiterzugeben. So hat Steindl bereits den 5.Dan, das ist aktuell die höchste Gradierung in der Oberpfalz sowie verschiedene Prüfer, Trainer und Lehrerlizenzen. Für dieses außergewöhnliche Engagement erhielt Steindl das silberne Leistungsabzeichen. Erster Bürgermeister Michael Göth ließ es sich nicht nehmen den Jubilaren ebenfalls seinen Dank auszusprechen und hob noch einmal die Wichtigkeit des Ehrenamtes sowie auch der passiven Mitgliedschaft hervor. In Anlehnung an den Spruch von Turnvater Jahn sorgte Göth mit einer Anekdote vom damaligen Bürgermeister Konrad Paulus für Heiterkeit. Dieser äußerte bei einem offiziellen Anlass den Spruch, „ und ich füge den 4 F noch ein fünftes hinzu, Vorwärts“! Zum Abschluss überreichte Michael Göth noch ein Kuvert der Stadt sowie auch vom Landrat Richard Reisinger, welcher Dienstlich in Berlin verweilte, an Jürgen Wyrobisch. Dieser dankte nochmals allen Anwesenden für ihr Kommen sowie ihrer Treue und Verbundenheit zum TuS Rosenberg. Nach dem offiziellen Teil verweilten viele bis spät in die Nacht im Sportheim und es wurden alte Erinnerungen ausgetauscht. Eine rundum gelungene Veranstaltung die beweist, dass beim TuS ein intaktes Vereinsleben herrscht und auch langjährige Vereinsmitglieder nicht in Vergessenheit geraten.

 

 

Die Ehrungen im Jahr 2016

25 Jahre
Ingrid Greck
Jürgen Staudte
Bernhard Kellner
Doris Kellner
Andreas Royer
Daniel Eckl
Sebastian Bühler
Marie-Kathrin Scharf
Annette Gradl

40 Jahre
Else Kolb
Hans Klier
Bernd Meindl
Hans Peter Kutschenreiter

50 Jahre
Hans Thurner
Hans Gebhardt
Manfred Vogel
Joachim Bender

60 Jahre
Georg Wollnik
Manfred Krater

70 Jahre
Alfred Bublitz

85 Jahre
Hans Zagel

Ehrenurkunde in Bronze für besondere Verdienste
Roland Fladerer

Ehrenurkunde in Silber für besondere Verdienste
Jörg Steindl

Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more