3. TuS-Mixed-Fun-Turnier

Viel Spaß und spannende Spiele beim 3. TuS-Mixed-Fun-Turnier.

Auch heuer wurde der Freitag vor dem großen TuS-Turnier-Wochenende (diverse Jungendturniere und Erdinger Meister Cup) genutzt, um ein weiteres TuS-Mixed-Fun-Turnier auszurichten.
3. Spartenleiterin Nicole Wagner begrüßte die 24 Teilnehmer in gewohnt souveräner Art und Weise bevor Nadja Sporrer den Spielerinnen und Spielern das Regelwerk der Disziplinen Beachvolleyball, Fußballtennis und Torwandschießen näher brachte.
Bevor es dann ernst wurde, schritt die Turnierleitung bestehend aus Sonja Schinhammer und Kerstin Bamler zur Tat und loste die Teilnehmer den Mannschaften zu.
Spannende Spiele, tolle Zuschauerkommentare und die ein oder andere Slapstick Einlage sorgten für eine klasse Stimmung auf den Spielfeldern. DJane Mimi Aures brachte dazu die passenden Beats.

Fun2018
„Rattenscharf 1911“ bestehend aus Nadja Heinl, Benjamin Stöckl, Giuliano La Pegna und René Kutschenreiter setzte sich am Ende mit nur einer Niederlage souverän durch und belegte den 1. Platz.

Nach der Siegerehrung bei der Nicole Wagner Preise an die Siegerteams überreichte, ließ man den Abend im Zelt gemütlich ausklingen.

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Markus „Ossi“ Ostrowski, der den Grillstand nach allen Regeln der Kunst beherrschte und die Teilnehmer mit köstlichen Bratwürsten versorgte.

Platzierungen:

1. Platz: Rattenscharf 1911

2. Platz: Die Seitenstecher

3. Platz: Freibier auf Feld 1

4. Platz: Pommes blau-weiß

5. Platz: Stiftung Wadentest

FUnTurnier2018

Trainingsauftakt beim TuS mit Neuzugänge

Trainingsauftakt beim TuS Rosenberg

Neuzugänge sollen schnell integriert werden - Christoph Bäumler unterstützt Trainerteam
 

Am Dienstag starteten die Fußballer des TuS in die Vorbereitung zur bevorstehenden Kreisligasaison. Mit dabei waren auch die Neuzugänge. Vom Nachbarverein SV Kauerhof konnte mit Philipp Witzel ein schneller und torgefährlicher Offensivspieler gewonnen werden. Aus Hirschau wechselt Stefan Pfab zu den Blau-Weißen, der auf verschiedenen Positionen in der Offensive eingesetzt werden kann und das Team ebenfalls verstärken wird. Aus der A-Jugend stoßen mit Maximilian Eckert, Fitim Kadriaj und Lukas Baumer drei talentierte Jungs zur Mannschaft. Eine schnelle Integration aller Neuzugänge ist das Ziel. Dabei helfen wird auch Christoph Bäumler der als Assistenztrainer das Trainergespann Summerer/Röhrer auf und neben dem Platz unterstützen wird.
Nach der vierwöchigen Vorbereitung inkl. einiger Testspiele hofft der TuS auf eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison.

image1
Hinten von links die TuS Verantwortlichen , 2.Spartenleiter Rene Kutschenreiter , Co und Reservetrainer Manuel Röhrer, Cheftrainer Rainer Summerer, 1.Spartenleiter Jürgen Drahota
Vorne von links die Neuzugänge, Fitim Kadiraj , Philipp Witzel, Stefan Pfab, Lukas Baumer
(es fehlt Maximilian Eckert)

TuS-Aktion "Spenden für Basti" war voller Erfolg

Neben dem sportlichen Aspekt stand beim Heimspieltag des TuS Rosenberg vor allem die Spendenaktion für Basti im Mittelpunkt. Die Fußballer konnten ihre beiden Spiele gegen Edelsfeld mit 6:1 und 2:1 für sich entscheiden während die Damen abschließend mit 1:4 gegen FC Ovi Teunz unterlegen waren. Doch viel wichtiger war jedoch der große Erfolg bei der Spendenaktion für Basti. Die Zuschauer wurden mit Kaffee, Kuchen, Wurstsemmeln und Getränken vom TuS Team versorgt und dankten es mit einer freiwilligen Spende ins Sparschwein. Getränke, Semmeln und Wurst wurden von der Metzgerei Bär, Bäckerei Fischer, Aktiva Steuerbüro und MHT gesponsert sodass am Ende ein stolzer Betrag von 1.150,- € zusammen kam. Die TuS Verantwortlichen zeigten sich begeistert und dankten zum einen den vielen freiwilligen Helfern beim TuS sowie den Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank geht jedoch an die vielen Zuschauer die das Sparschwein mit einer Spende füllten. Mit einer besonderen Überraschung wartete zudem die Firma arados auf und verdoppelte die Summe auf 2.300,- € . Der TuS Rosenberg wünscht Basti und seinen Eltern viel Erfolg und alles Gute für die anstehende Operation.

spendenfürBasti2018

TuS - Schützenkönig 2018

TuS Schützenkönig 2018

 

Aufgrund der tollen Resonanz im letzten Jahr, veranstaltete das TuS Organisationsteam auch heuer wieder ein Schützenfest im Vereinsheim der Zimmerstutzen-Schützengesellschaft 1893 Rosenberg. 

Nach einer kurzen Einweisung durfte jeder sein Können am Schießstand unter Beweis stellen.

Benjamin Stöckl, Anja Maier und Viola Dietrich hatten bei fünf Schuss jeweils 44 Ringe erzielt, sodass auch dieses Jahr ein Stechen zur Ermittlung des Siegers herhalten musste. Dabei setzte sich Benjamin Stöckl mit einem Schuss in die zehn gegen die beiden Mädels durch und sicherte sich damit den Titel TuS-Schützenkönig 2018. Mit einem 71 Teiler gelang Kevin Röhrer der beste Einzelschuss des Abends. Er folgt damit auf Stefan Götz, der 2017 mit einem 26 Teiler den Königsschuss abfeuerte. Bei der anschließenden Siegerehrung, die Daniel Meindl und René Kutschenreiter in gewohnt souveräner Manier durchführten, wurden Pokale und Preise für die Bestplatzierten vergeben.

Stefan Luber konnte an seine Leistung aus dem letzten Jahr anknüpfen und erhielt als Letztplatzierter den Trostpreis in Form eines Wurstrings, welchen er zugunsten der Aktion „Spenden-für-Basti“ versteigerte.

Im Anschluss daran ließ die TuS-Familie den Abend bei kulinarischen Köstlichkeiten und dem ein oder anderen Hopfensaft in geselliger Runde ausklingen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an das Team der Schützengesellschaft für die klasse Organisation und die einwandfreie Bewirtung.

Siegerehrung

Siegerehrung 

Im Bild von Links , 3.Schützenmeister Martin Partsch, Kevin Röhrer (Königsschuss), TuS- Organisator Daniel Meindl , TuS-Vize Anja Meier, TuS-Schützenmeister Benjamin Stöckl, 2.Spartenleiter und Organisator Rene Kutschenreiter, 3.TuS-Schützenmeisterin Viola Dietrich, Schützenlooser Stefan Luber, 1.Schützenmeister Reinhold Brandl

Siegerehrung1

Beste Stimmung herrschte im vollbesetztem Schützen-Vereinsheim unter den TuS`lern !!

 Gesamtwertung2018 Überblick

Schützenkönig Teilerwertung

 

TuS Ehrenabend 2018

Zahlreiche langjährige Mitglieder und verdiente Ehrenamtliche folgten der Einladung zum Ehrenabend des TuS Rosenberg und füllten die Sportgaststätte Pizzeria Antonio restlos. Neben der Vorstandschaft waren auch die Leiter der einzelnen Abteilungen sowie engagierte Trainer und Übungsleiter anwesend und sorgten so für einen würdigen Rahmen. 2. Vorstand Manfred Seitz begrüßte die vielen Anwesenden und freute sich über ihr Kommen denn ein Verein lebt mit und durch seine Mitglieder und kann nur durch das Engagement vieler aufrechterhalten werden. Seitz entschuldigte krankheitsbedingt den 1.Vorstand Jürgen Wyrobisch und schickte ihn die besten Wünsche, auch von allen Anwesenden, zu und hoffe auf baldige Genesung.

Vereinsleben funktioniert nur dann, wenn die Verantwortlichen, Mitglieder und Aktiven an einem Strang ziehen. Dieses gelebte Miteinander und der Zusammenhalt führen auch dazu, dass die Mitglieder dem Verein lange die Treue halten. Umso mehr freue er sich dass diese Mitglieder heute der Einladung folgten und dadurch beweisen das der TuS Rosenberg „lebt“. Zudem begrüßte Manfred Seitz das Ehrenmitglied Hans Feicht sowie den 1.Bürgermeister Michael Göth und den erst seit wenigen Tagen im Amt befindlichen 2.Landrat Hans Kummert. Dieser bedankte sich für die Einladung und übermittelte auch die besten Grüße vom Landrat Richard Reisinger und hob die große Bedeutung des Ehrenamts in der Gesellschaft hervor. In seinem Grußwort sprach 1.Bürgermeister Michael Göth über die Wichtigkeit der Sportvereine und merkte an, dass Vereine und deren Aktive für das Stadtgeschehen sehr wichtig sind. Er wünschte dem TuS und seinen Mitgliedern auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Der Ehrenamtsbeauftragte des TuS, Manfred Klameth, bat anschließend um eine Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder und verlas diese Namentlich vor. Es folgte das gemeinsame Abendessen und die Gäste konnten „a la carte“ aus italienischen Pizza, Pasta und Salat auswählen. Im Anschluss an das Essen folgten die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit, diese führten Ehrenamtsbeauftragter Manfred Klameth, 3.Vorstand Heike Schiel sowie 2.Vorstand Manfred Seitz durch.

Für 25 Jahre Zugehörigkeit zum TuS Rosenberg wurden nachfolgende Personen geehrt: Hans Georg Munker, Jutta Mertel, Florian Kühn, Dr.Ulrich Aigner, Jürgen Brand, Christopher Hofbauer, Silke Haller, Corina Drahota, Markus Munker und Renate Thelen

Ehrung 2018 25

Seit 40 Jahre Mitglied beim TuS Rosenberg sind: Frank Kokott, Kurt Ludstock, Alfred Sporrer, Werner Biersack, Dieter Gradl, Frank Pamler, Walter Reiff, Gerhard Schiel, Monika Reyzl, Kerstin Pirner

Ein halbes Jahrhundert gehören dem TuS an: Hans Schierl, Konrad Bär, Wolfgang Ertl, Werner Aures

Auf 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft können blicken: Max Krampfl, Franz Regner, Franz Fischer

Das seltene Jubiläum von 70 Jahren wurde Rudolf Schlötter zuteil und unter großem Applaus nahm er seine Ehrung und die Geschenke entgegen.

Ehrung2018 Schlötter

Viele Jahre zuverlässig in einem Verein, ein Amt zu übernehmen, dafür Zeit und Ideen zu investieren, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Doch ein Verein lebt von diesem ehrenamtlichen Engagement und auch deshalb ist es eine Herzensangelegenheit des Vereins diese Personen dafür auszuzeichnen und ihnen zu danken fuhr Seitz fort. Nach einer kurzen Laudatio über die  zu ehrenden Personen erhielten diese ihr Leistungsabzeichen sowie einen Jubiläumswein und Blumen überreicht.

Das bronzene Leistungsabzeichen erhielten: Helga Sporrer, Birgit Steininger und Mario Gurdan

Das silberne Leistungsabzeichen erhielten: Hans Gurdan, Sigrid Pilhofer

Das goldene Leistungsabzeichen erhielt: Thomas Ruhland

Zum Abschluss hatte die Vorstandschaft noch eine besondere Ehrung vorzunehmen. Aufgrund seiner jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Positionen zum Wohle des Vereins wurde Manfred Klameth die höchste Vereinsauszeichnung zu teil und er bekam, sichtlich überrascht, die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Manfred Seitz würdigte in einer Laudatio seine Verdienste und erwähnte das Manfred Klameth auch jetzt noch als Ehrenamtsbeauftragter für den TuS tätig ist sowie immer eine helfende Hand bei vielen anderen Vereinsaktivitäten ist.

Ehrung2018 Klameth

Zum Abschluss der stilvoll verlaufenden Feier hofft der 2. Vorsitzende Manfred Seitz weiterhin auf viele helfenden Hände zum Wohle des Vereins und wünschte jeden alles erdenklich Gute jedoch vor allem Gesundheit. In gemütlicher Runde wurde noch weiter gefeiert und die ein oder andere Anekdote aus vergangenen Zeiten wurde wieder in Erinnerung gerufen.

 ehrung 2018

Die Jubiläre für 40 / 50 / 60 und 70 Jahre sowie die Leistungsabzeichen- Empfänger sowie Bürgermeister Michael Göth und 2.Vorstand Manfred Seitz

 

link zum Zeitungsbericht auf Onetz

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more