TuS II entführt nach rassigen Derby einen Punkt

Rassiges Derby mit viel Unterhaltungswert

SV Loderhof - TuS Rosenberg II 2:2 (0:0)

Ein unterhaltsames Derby boten beide Teams den zahlreichen Zuschauern auf dem tiefen, schwer bespielbaren Rasenplatz. Die Vorzeichen vor dem Duell waren klar, die favorisierte Heimelf wollte mit einem Heimsieg weiterhin den zweiten Tabellenplatz behaupten und die TuS Reservisten mit einer Niederlage nachhause schicken die jedoch für eine Überraschung sorgen wollten. So übernahmen die Hausherren von Anpfiff an das Kommando und die TuS`ler kamen überhaupt nicht ins Spiel und agierten viel zu passiv und verhalten. So hatten die Rosenberger Glück nicht in Rückstand zu geraten. Nach einem verunglückten Rückpass verhinderte Söhnlein den Rückstand und ein Tor des SV wurde aufgrund einer Abseitsstellung zurecht nicht gegeben. Auch weitere Abschlüsse des SV verfehlten das Ziel oder wurden geblockt, sodass man mit einem aus Rosenberger Sicht glücklichen 0:0 in die Pause ging. Nach der Halbzeitpredigt von TuS Coach Kokott und einer Umstellung bot sich den Zuschauern ein vollkommen anderes Spiel. Der TuS übernahm jetzt das Spielgeschehen und drückte den SV in die eigene Hälfte. Patrick Wölfel setzte sich in der 50.Spielminute über rechts durch und schlenzte den Ball ins lange Eck zur Führung. Der TuS machte weiterhin Druck und nach einem Pass war Giuliano La Pegna frei durch und wurde durch ein Foul von Keeper Seitz gestoppt. Den fälligen Elfer verwandelte Wölfel sicher und schnürte seinen Doppelpack zur 2:0 Auswärtsführung. Die Heimelf hatte den spielfreudigen Rosenbergern in dieser Phase nichts entgegenzusetzen und der TuS erspielte sich weitere hochkarätige Chancen. Nach tollen Kombinationen scheiterten La Pegna und Drahota alleine vor dem Tor. Eine weitere hochkarätige Chance vergab Drahota mit seinem Kopfball und der Nachschuss von Pennacchioni knallte gegen die Latte. Auch Jonas Pirner, der über Außen für viel Druck sorgte vergab seine Möglichkeit. Pech zudem als ein regulärer Treffer von Drahota wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben wurde. So ließen die TuS`ler mehrere 100%ige Torchancen liegen und verpassten mit dem dritten Tor die endgültige Entscheidung. Ab der 80.Minuten kam der SV wieder etwas besser ins Spiel und die TuS Defensive hatte Probleme und die Zuordnung stimmte nicht mehr. In der 88.Minuten nach einem Zweikampf im 16er zeigte der Schiri auf den Punkt und Maul verwandelte den Elfer souverän zum Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit nach einem weiteren Zweikampf um den Ball entschied der Schiri auf Freistoß für Loderhof, wobei diese Entscheidung zumindest diskussionswürdig war. Doch bei beiden Zweikämpfen lies der TuS die Cleverness vermissen und auch beim Elfer fehlte die Absicherung nach hinten. Maul nutzte diese Chance und schob den Ball aus 18 Meter an der Mauer vorbei ins Tor zum vielumjubelten Ausgleich. Der TuS war jetzt vollkommen von der Rolle und der SV vergab in der Nachspielzeit noch 2 weitere Großchancen die Söhnlein mit sensationellen Paraden zunichte machte. Am Ende mussten sich beide Teams mit einer Punkteteilung begnügen, welche unter dem Strich dem Spielverlauf entsprach. Beide Teams hatten Phasen, um das Spiel für sich zu entscheiden und vergaben ihre Möglichkeiten. Die Rosenberger sahen nach 80.Minuten wie der sichere Sieger aus und schnupperten an der Sensation doch verschenkten sie in der Schlussphase den Sieg und konnten sich am Ende noch bei Keeper Söhnlein bedanken der zumindest einen Punkt rettete. Mit dem Punkt bleiben die TuS`ler weiterhin im Mittelfeld der A-Klasse wobei für Loderhof dieser ein kleiner Rückschlag im Kampf um den Aufstieg bedeutete. Jedoch haben sie nur einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz.
 
Fotos und weitere Infos unter :

FuPa_Fotos-Statistik

 

TuS startet mit vielen Neuzugängen in die Saison

Am kommenden Samstag steigt der erste Spieltag der Punkterunde und es werden einige neue Gesichter beim TuS mit von der Partie sein. Insgesamt 13 neue Spieler konnten die Trainer in der Vorbereitung begrüßen. Aus der TuS – Jugendschmiede wechseln mit Alexander Bittner, Luca Söhnlein, Lukas Kokott, Valentino Pennacchioni, Niklas Klober, Luis Frankerl, Johannes Maderer, Simon Chesaru, Dennis Stöcklmeier und Nedal Dari hoffnungsvolle Talente in den Seniorenbereich. Vom SV Loderhof/Sulzbach wechselt Argjent Berisha zum TuS und ist variabel einsetzbar. Die Defensive wird mit Jonas Dotzler vom SV Hahnbach verstärkt und bietet weitere Alternativen. Des Weiteren verstärken Daniel Götzfried, der in der FC Amberg Jugend ausgebildet wurde sowie Leonardo Russo (bereits während der letzten Saison) den TuS Kader. Ebenfalls in der Winterpause stießen schon Maximilian Zill und Mike Bauer zu den Herren. Mit einem Zweitspielrecht hat jetzt auch Dennis Kohl die Möglichkeit wieder beim TuS zu spielen, wenn er sich in der Heimat befindet. Da die Trainer Christoph Bäumler sowie Frank Kokott großen Wert auf die Kameradschaft und dem Teamgeist legen gelang in der Vorbereitung die Integration der neuen Spieler problemlos. So ist man im TuS Lager optimistisch die richtige Mischung aus erfahrenen Führungsspielern und jungen hoffnungsvollen Talenten zu finden. Einziger Wermutstropfen ist die weiterhin anhaltende Verletztenmisere sodass der TuS zum Saisonauftakt gleich auf mehrere Spieler verzichten muss was natürlich auch personelle Auswirkungen auf die Reserve und 3.Mannschaft hat. Die TuS Teams werden trotzdem alles versuchen um erfolgreich in die Saison zu starten und hoffen auf zahlreiche und lautstarke Zuschauerunterstützung. Zum Auftakt stehen am Samstag gleich die Stadtderbys an. Den Anfang macht um 11:30 Uhr das Team von TuS III gegen SV Loderhof II. Um 13:15 Uhr beginnt dann die Partie TuS II gegen SV Loderhof I. Zum Abschluss empfängt der TuS die Mannschaft von Germania Amberg und wird versuchen in der Kreisklasse die ersten Punkte einzufahren.

Neuzugänge 2022

TuS Fußballer küren Minigolf-Meister und stärken Teamgeist und Kameradschaft

Nach einer Trainingseinheit und einem Spiel versuchten sich die TuS Fußballer mit kleineren Bällen und begaben sich auf die Minigolf -Bahn nach Breitenbrunn. Bei den TuS Kickern sind regelmäßige gemeinsame Unternehmungen auch außerhalb des Fußballplatzes sehr wichtig, und auch dieses Teamevent zeigte, das die Kameradschaft und der Teamgeist vollkommen intakt sind. So belagerten die TuS`ler die schöne Anlage im „Freizeittreff 7 Quellen“ und versuchten auf den 18 Bahnen schnellstmöglich einzulochen. Der Spaßfaktor stand bei diesem teambildenden Erlebnis an erster Stelle, doch trotzdem wollten die Jungs ein gutes Ergebnis abliefern. Auch TuS Vorstand Manfred Seitz ließ es sich nicht nehmen und wollte sein Können unter Beweis stellen und konnte am Ende einen guten 9.Platz belegen bei 30 Teilnehmern. Den internen TuS Minigolf Meistertitel sicherte sich Niklas Klober mit 47 Schlägen. Auf das Stockerl schafften es Jonas Dotzler (49) sowie Christian Hausknecht und Tobias Drahota mit 50 Schlägen. Im Anschluss gab es noch ein Abendessen im schönen Biergarten und die gesellige Runde verweilte noch bis in die Abendstunden. Ein Dank ergeht auch an das Team vom „Freizeittreff sieben Quellen“ für die gute Bewirtung, Service und Gastfreundschaft.

1657437579630 2

homp1

 

Trainingsbeginn der Senioren

TuS Rosenberg startet in die Vorbereitung
Beim Auftakttraining konnten die neuen Trainer Bäumler und Kokott beachtliche 35 Spieler begrüßen. Darunter waren insgesamt 12 Neuzugänge dabei. Die Vorstände Seitz und Perrey liessen es sich nicht nehmen und richteten einige Worte an die Senioren. Nach ein paar einleitenden Sätzen der Spartenleiter Drahota und Röhrer ging es bei schweißtreibender Hitze auf den Trainingsplatz. Knapp 2 Stunden dauerte die erste Einheit. Ab nächster Woche wird es dann noch intensiver, denn es stehen bis zum Saisonstart am 23. Juli noch etliche Trainingseinheiten auf dem Programm.
Neben einen Trainingstag inclusive Mittagessen, steht auch ein Teamevent auf dem Plan. Es geht zum Minigolfen nach Breitenbrunn.
Ab Ende Juli geht es dann für unsere drei Mannschaften endlich wieder um Punkte. Im Vordergrund stehen in dieser Saison das integrieren der jungen talentierten Spieler, eine gute Stimmung im gesamten Kader und wenn möglich in der Kreisklasse eine gute Rolle spielen! Wir wünschen allen Mannschaften eine verletzungsfrei Vorbereitung und einen gelungenen Saisonstart!
Heja TuS

16560429885721656042988599

TuS plant Saison 2022/23

Bericht Trainer22 23