TuS Senioren mit Neuzugängen

Seit Wochen sind auch die Fußballer des TuS Rosenberg im Trainingsbetrieb und versuchen nach der langen Pause in Form zu kommen. Doch alle fiebern den Restart und der Fortsetzung der Punkterunde herbei. Obwohl der Spielbetrieb monatelang zum Erliegen kam gelang es den Verantwortlichen in vielen Gesprächen dass sich interessante und gute Spieler den TuS anschlossen. Beim TuS wird man weiterhin hauptsächlich auf den eigenen Nachwuchs bauen und punktuell versuchen auch noch die ein oder andere externe Verstärkung zum TuS zu holen. So schloss sich bereits in der Winterpause Timo Nürnberger von der SpVgg Weiden dem TuS an. Mit seiner Landesligaerfahrung ist er für den TuS eine absolute Verstärkung. Sebastian Mertel kehrte im Sommer vom TSV Theuern zurück zum TuS bei dem der Defensivspieler bereits in der Jugend das Fußballspielen erlernte. Mit Giuseppe Russo schloss sich ein weiteres vielversprechendes Talent den TuS an, der eine Ausbildung in der BePo macht. Der 21 Jährige spielte in der A Jugend in der Landesliga und hat seine Stärken in der Offensive welches er beim SC Schwabach schon andeutete. Aus dem eigenen Nachwuchs wechselt Valentin Stemp ins Seniorenlager und hier wird der talentierte Torwart versuchen sich weiterzuentwickeln und Fuß zu fassen. Für die Kreisligamannschaft mit Spielertrainer Helmut Jurek geht es am Sonntag um 17 Uhr im Heimspiel gegen SV Sorghof wieder um Punkte und das Team wird versuchen, nach einem verkorksten Saisonbeginn weiter in der Tabelle zu klettern. Mit jeweils 7 Punkten Rückstand zu dem Auf und Abstiegsrelegationsplätzen ist in beiden Tabellenrichtungen noch alles möglich. Die TuS Reserve empfängt erst am Mittwoch den 23.09. um 18:30 Uhr den SV Sorghof/Schlicht II zum Auftakt. Der TuS freut sich endlich auch wieder vor Zuschauern zu spielen und weist aber auf die geltenden Hygieneregeln hin, welche auch aushängen. Diese müssen zwingend eingehalten werden.

Neuzugänge2020

Foto von links :  Trainer 1.Mannschaft Helmut Jurek, Valentin Stemp, Timo Nürnberger, 2.Spartenleiter Manuel Röhrer, Sebastian Mertel, Trainer 2.Mannschaft Tobias Tischler , Giuseppe Russo

TuS Hallenmasters- Rekordsieger

Sieg beim Hallenmasters 2020

Die erste des TuS holte sich den Sieg beim diesjährigen Hallenmasters und schwang sich damit zum Rekordsieger des Turniers auf.

Wie immer fand das Turnier in der vollbesetzten Krötensee Halle statt und war das Highlight der Hallensaison. In der Neuauflage des Finales aus dem letzten Jahr, konnte sich unsere Mannschaft gegen des SV Hahnbach durchsetzen.

Dabei war der Auftakt ein hartes Stück Arbeit, als man im ersten Spiel mit 5:3 knapp gegen des FC aus Großalbershof die Oberhand behielt. In der kommenden Partie gegen den Ligarivalen Königstein zeigte die Truppe um Spielführer Götz jedoch seine Klasse und ließ dem Gegner wenig Chancen. In der abschließenden Gruppenpartie musste man dann gegen den Bezirksligisten Hahnbach eine Niederlage einstecken, was die bereits sichere Qualifikation für das Halbfinale jedoch verkraften ließ.

Im Halbfinale folgte dann das Derby gegen den Lokalrivalen aus Kauerhof, welches mit 3:1 für den TuS endete. So kam es im Finale zum wiederholten Male zum Duell mit dem SV Hahnbach, wobei die TuS’ler diesmal knapp die Oberhand behalten sollten. Die von Interims Trainer/Betreuer Meindl perfekt eingestellte Truppe rettete sich durch ein spätes Tor von La Pegna zunächst ins Elfmeterschießen, in dem dann alle TuS Schützen sicher verwandelten. Somit stand der vielumjubelte Turniersieg fest.

Besonders zu erwähnen gilt, dass neben dem Turniersieger auch der beste Spieler (Philipp Witzel), beste Torwart (Sebastian Moser) und beste Torschütze (Philipp Witzel, 9 Tore) von Rosenberger Seite gestellt wurden. Ein rundum gelungener Hallenabend also aus TuS Sicht!

Siegerfoto

Senioren-Saisonabschlussfeier

Zur diesjährigen Saisonabschlussfeier trafen sich Spieler, Trainer und Verantwortliche am TuS-Gelände. Nachdem die beiden Grillmeister Jürgen Pamler und Jens Ulrich die Gäste mit Steaks und Bratwürsten versorgt hatten, begann 2. Spartenleiter René Kutschenreiter mit dem offiziellen Teil.
Er dankte allen, die seit Jahren ehrenamtlich für den TuS tätig sind (Kassierer, Betreuern,...) und ganz besonders den Spielern, die dem Verein die Treue halten und somit den Spielbetrieb mit zwei Herrenmannschaften ermöglichen.
Einer dieser Spieler ist bzw. war Andreas Winter, der nach 13 Jahren Seniorenfußball nun zu den alten Herren wechseln wird. Kutschenreiter bedankte sich bei ihm für seinen Einsatz und verabschiedete ihn mit einer Dankesurkunde und einem TuS-Shirt.
Auch die beiden Trainer Rainer Summerer und Manuel Röhrer wurden nach dreijähriger Tätigkeit verabschiedet. Summerer, der nach dem Abstieg in die Kreisklasse gleich in seinem ersten Jahr den sofortigen Wiederaufstieg schaffte und die Mannschaft sowohl im spielerischen als auch im taktischen Bereich enorm weiterentwickelte, wird Trainer beim Landesligisten ASV Burglengenfeld.
Manuel Röhrer, der sich vor allem für die zweite Mannschaft verantwortlich zeigte, sehr erfolgreich arbeitete und von Spielern und Verantwortlichen sehr geschätzt wurde, wird dem TuS weiterhin treu bleiben, sich aber in nächster Zeit hauptsächlich um seine Karriere als Schiedsrichter kümmern. Vor kurzem konnte er den Aufstieg in die Landesliga feiern. Der TuS gratuliert an dieser Stelle nochmals recht herzlich dazu.
Kutschenreiter dankte beiden für ihren Einsatz und ihr Engagement in den letzten drei Jahren und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihren zukünftigen Aufgaben.
In gemütlicher Runde ließ man die vergangenen Spielzeiten und die ein oder andere Anekdote nochmals Revue passieren und den Abend ruhig ausklingen.

Abschied2019HP

Fußballer- Einstandsfeier

Einstandsfeier der TuS - Neuzugänge im Holzwurm

Auch dieses Jahr luden die Neuzugänge zur Einstandsfeier in den Holzwurm.
Mit Schnitzel und Currywurst wurde die benötigte Unterlage geschaffen um einigermaßen reibungslos durch den Abend / die Nacht zu kommen. Dem einen gelang dies mehr, dem anderen etwas weniger. Nach der Stärkung folgte die Vorstellungsrunde, bei der die Neuen Einblicke in ihr Fußballer- und auch Privatleben gewährten und sich den kritischen Fragen der Alt-Etablierten stellten. Mit den anschließenden Kaltschalenrunden erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Es wurde in gemütlicher Runde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und der eh schon sehr gute Zusammenhalt weiter gestärkt.
Ein großer Dank an dieser Stelle an die Damen vom Holzwurm für den wie immer reibungslosen Ablauf und die perfekte Bewirtung.

einstand2017neu

Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more