TuS SOCCER CUP Turniere

TuS SOCCER CUP Turniere

Viele Mannschaften planen jedes Jahr unser Turnier als Saisonabschluss,da wir Spaß in Form unseres Zeltlagers bieten und die sportlichen Leistungen auf unseren Rasenplätzen im „Aicherstadion“ bei einem interessanten Teilnehmerfeld auch nicht zu kurz kommen. Es wird wieder genügend Spiel- sowie kurze Wartezeiten zwischen den Spielen geben, sodass es kurzweilige Turniere geben wird. Gerne können die Teams auf unserem Gelände wieder ihre Zelte aufschlagen und in gemütlicher Atmosphäre den Saisonausklang feiern. Natürlich ist auch eine Anreise bereits am Freitag möglich. Frühstück kann gegen einen geringen Unkostenbeitrag bereitgestellt werden. Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

 Der TuS Rosenberg würde sich sehr freuen wenn wir euch im Aicher Stadion begrüssen dürfen.

____________________________________________________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________________

Anzeige HP 2019

Ein Hauch vom FC Bayern im Aicher-Stadion

Der TuS Rosenberg war Ausrichter des D-Junioren Allianz Cup welches in Kooperation mit dem FC Bayern München im Aicher Stadion ausgetragen wurde. Allianz Generalvertreter Manfred Seitz konnte dieses lukrative Vorrundenturnier nach Rosenberg holen und fungierte als Schirmherr. Dem Turniersieger winkt mit etwas Glück eine Reise zum Finalwochenende in München, das am 12./13.Oktober beim FC Bayern ausgetragen wird. Bei bewölktem Wetter lieferten sich die 8 Teams viele enge Spiele und boten den vielen Zuschauern stellenweise hochklassigen Fußball. Die beiden Gruppensieger, SG Hahnbach und DJK SV Berg setzten sich auch im Halbfinale durch und lieferten sich ein packendes Finale. Hier vergaben beide Teams eine vorzeitige Entscheidung und das Spiel endete 3:3 und es musste im Neunmeterschiessen entscheiden werden. Hier hatte die SG Hahnbach das glücklichere Ende für sich holte sich den Turniersieg. Die Hahnbacher wandern jetzt in den Lostopf und 2 Profis des FC Bayern werden hier 8 Teilnehmer für das Finalwochenende beim FC Bayern ziehen. Im Spiel um Platz 3 gewann FSV Prüfening nach Neunmeterschiessen mit 3:1 gegen SG Illschwang/Schwend. Den 5.Platz sicherte sich der SV Loderhof im Stadtduell gegen Rosenberg (3:1). Die SG Quelle Fürth belegte durch einen knappen 1:0 Sieg gegen SG Kohlberg-Ehenfeld den 7.Platz. Zeitgleich fand unter der Schirmherrschaft von 1.Bürgermeister Michael Göth das D 2 Turnier statt. Hier belegten beide Teams des ESV Flügelrad Nürnberg die vorderen Plätze. Den 3.Platz sicherte sich die SG Hahnbach vor dem SV Loderhof und dem Gastgeberteam des TuS Rosenberg. Bei der Siegerehrung die durch die Schirmherren Michael Göth und Manfred Seitz durchgeführt wurden erhielten die Spieler Rucksäcke, Pokale und Bälle überreicht. Als weiteres Highlight erfolgte die Verlosung eines originalen Trikots des FC Bayern mit der Unterschrift von Joschua Kimmich. Kurioserweise zog die Glücksfee ausgerechnet das Los mit der Nummer 60, also den Lokalrivalen der Bayern. Dem Gewinner war es egal und er nahm seinen Gewinn entgegen.  Abschließend dankte Spartenleiter Jürgen Drahota allen Teams für ihre Teilnahme und faire Spielweise. Ein weiterer Dank erging an die Schirmherren sowie an die vielen helfenden Hände die zur Durchführung eines solchen Turniers notwendig sind.

Soccer2019

_________________________________________________________________________

TuSSOCCER2018

Im Vorfeld zum Erdinger Meistercup veranstaltete der TuS Rosenberg seine Soccer Turniere. Bereits um 10 Uhr spielten bei besten äußeren Bedingungen die F – Junioren um Platzierungen. Die Sportfreunde Fürth wurden in einem Stau aufgehalten und konnten so kurzfristig am Turnier nicht teilnehmen. Die tat der guten Stimmung keinen Abbruch und die 9 Teams zeigten auf den perfekt präparierten Fußballfeldern sehenswerten Fußball. Nach der Gruppenphase sowie den Halbfinalbegegnungen schafften es die Teams von Quelle Fürth sowie SV Haselbach im Finale. Die beiden Teams lieferten sich ein tolles Match und der SV Haselbach sicherte sich mit einem 2:1 Sieg den Turniersieg. Platz 3 belegte der SV Kauerhof durch einen 1:0 Sieg gegen den SV Michaelpoppenricht. Auf den 5.Platz landete der Gastgeber SG Rosenberg Traßlberg durch ein 1:0 gegen den SV Hohenstadt. Auf den weiteren Platzierungen landeten der SV Wacker Nürnberg, ESV Flügelrad Nürnberg und der SV Köfering. Bei der Siegerehrung durch Schirmherr Stephan Kopp von der Firma Probatec erhielten alle Spieler Pokale überreicht und schnell waren Sieg und Niederlage nur noch zweitrangig.

F Turnier 2018klein

Am Nachmittag spielten die E – Junioren sowie die B – Juniorinnen ihre Turniere und es herrschte lebhaftes treiben auf den Kleinspielfeldern im Stadion. Bei den E – Junioren setzte sich am Ende der ESV Flügelrad 1 souverän und ohne Niederlage durch. Auf das Stockerl schafften es die beiden Teams von der SG Rosenberg Traßlberg i und II. Den 4.Platz sicherte sich der Post SV Nürnberg vor SV Hahnbach und ESV Flügelrad II. Hier fungierte MH-Rohr als Schirmherr und Peter Nadler vertrat diese Stellvertretend.

E Turnier 2018klein

Die B-Juniorinnen bewiesen, dass sie sich mit ihren Leistungen nicht verstecken müssen und boten stellenweise beste Fußballkost. Das Maß aller Dinge war hier die DJK Dürnsrich die alle Spiele siegreich gestaltete bei einem Torverhältnis von 22:0. Der TSV Theuern unterlag dem Turniersieger zwar nur mit 0:1 aber liess er auch gegen den Tus Rosenberg (1:1) Punkte liegen. Der 3.Platz ging an SV Lauterhofen. Auf Platz 4 folgten die Mädels von der DJK Don Bosco Bamberg gefolgt von SG Dieterskirchen. Mit 2 Punkten und einem Torverhältnis von 2:14 zeigte sich der TuS Rosenberg als guter Gastgeber. Das Torverhältnis täuscht etwas über die Leistungen der TuS Mädels da sie gegen Dürnsicht zwar mit 8: 0 unter die Räder kamen aber in den anderen Spielen gleichwertig auftraten. Schirmherrin Christiane Meindl von Sport Cycling Meindl zollte den Mädels höchsten Respekt und alle Teams erhielten Sachpreise.

B Mädels 2018klein

B Ergebnisse

 

Der TuS mit seinem großen Helferteam zeigte sich auch hier wieder als perfekter Veranstalter und dankte auch den Teams für ihr Kommen. Ein Dank erging auch an die Eltern der Spieler sowie den anderen Helfern die dazu beitrugen das dieser Turniertag wieder reibungslos verlief.

________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________

übersicht HP

E 2 Junioren-Turnier

E2 BegrüssungPGDie Begrüßung beim E 2 Turnier

Beste Rahmenbedingungen herrschten bei E 2 Juniorenturnier und die Teams boten tollen Fußballsport. Der SV Hahnbach sagte kurzfristig ab sodass der Turniermodus geändert wurde und die 7 Teams im Modus Jeder gegen Jeden antraten. Nach 21 teilweise hochklassigen Spielen kam es in der Tabelle zu knappen Entscheidungen. So sicherte sich der SV Illschwang/Schwend/Kast mit 12 Punkten den Turniersieg. Der Turniersieger verlor zwar 2 Spiele , jeweils gegen die Gastgeberteams (TuS I 1:0 / TuS II 2:1) doch reichte es am Ende trotzdem zum Turniersieg da die Gastgeber auch Niederlagen einsteckten. Dies zeugt von einem gleichmässigen Teilnehmerfeld wo in manchen Speilen auch das Quäntchen Glück entschied. Bei der Siegerehrung durch Schirmherr Dr.Markus Eckert erhielten alle Spieler  Pokale.

Tabelle EII

E2MädelsSiegerfoto1

Die Spielführer der teilnehmenden Teams sowie hinten 1.Spartenleiter Jürgen Drahota und Schirmherr Dr. Markus Eckert

____________________________________________________________________

B - Juniorinnen-Turnier

BMädelsTABELLE

Der SV Stauf setzte sich am Ende souverän ohne Verlustpunkte sowie ohne Gegentor durch und holte sich verdient den Turniersieg. Der TuS erwies sich wieder als guter Gastgeber und belegte den letzten Platz. Gegen den Tabellenzweiten SV Auerbach holten die TuS-Mädels beim 0:0 ihren einzigen Punkt. Bei der Siegerehrung zollte Schirmherr Dr. Stefan Morgenschweis den Mädels Anerkennung für ihre gezeigten Leistungen und überreichte ihnen Bälle und einen Pokal.

BMädelsSiegerfoto

Siegerfoto mit den Spielführerinnen sowie dem Gastgeberteam des TuS Rosenberg , Schirmherr Dr.Stefan Morgenschweis und Spartenleiter Jürgen Drahota.

________________________________________________________________________________

G - Juniorenturnier

EndtsndG

Kurze Regenschauer sorgten für Abkühlung und die Bambinis wirbelten wieder auf dem Rasen und boten beste Unterhaltung. Leider sagte der FC Großalbershof sehr kurzfristig ab sodass "nur"  5 Teams im Turnier waren. Doch die "Jungstars" zeigten tollen Fußball und am Ende bekamen alle einen Pokal für ihre Leistungen überreicht sodass Sieg und Niederlage schnell vergessen waren.

GTurnier Ehrung

Die Spielführer der G Teams sowie das Siegerteam vom Gastgeber TuS Rosenberg , Schirmherr Manfred Seitz und Jugendleiter Christian Stöcklmeier

___________________________________________________________________

F Juniorenturnier

F2017TABELLE

Bei den F Junioren siegte am Ende das Gastgeberteam von der SG Rosenberg / Traßlberg und holte sich den Turniersieg ohne Verlustpunkte. Leider erschien , trotz Zusage, die SG Quelle Fürth nicht sodass der Spielplan kurzfristig umgeschrieben wurde. Den leistungen tat dies keinen Abbruch und die Kids zeigten tollen Fußballsport.

F siegerehrung2017

Bei der Siegerehrung erhielten alle Spieler Pokale. Im Foto alle Teams sowie die Trainer / Betreuer

 

________________________________________________________________________________

MIX FUN Turnier

TabelleMIXTURNIER
MIX1FUN2017

Turnierleitung Rene Kutschenreiter und Schirmherr Frank Kokott

 Jung und Alt sowie Mann und Frau trafen sich zum Mix Fun Turnier. Zu Beginn wurden dann die Teams ausgelost welche jeweils im Fußball sowie Beachvolleyball im Modus Jeder gegen Jeden  gegeneinander antraten. Nach heißen Duellen auf dem Sand und Rasen siegte das Team um Spielführerin Nicole Wagner mit ihren Mitspielern Manuel Röhrer, Max Kleiner, Tobias Tischler und Alexander Bittner. Bei der Siegerehrung durch Turnierleiter Rene Kutschenreiter und Schirmherr Frank Kokott erhielten alle Teams nichts. Schirmherr Frank Kokott ging bei seiner Ansprache kurz auf die gezeigten Leistungen ein. Von den Teilnehmern kam nur positive Resonnanz über dieses Event sodass eine Wiederholung im nä. Jahr durchaus angestrebt wird.

MIXFUN2017

 Auf den Plätzen 1 - 4 landeten diese Teams beim Mix Fun Turnier und versprühten beste Laune bei der Siegerehrung

___________________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________________

 Vorschau HP 2016 neu

 

Zeitungsbericht

Quelle : Sulzbach-Rosenberger Zeitung

Link zum Bericht : O-Netz

D - Juniorenturnier

Beste Rahmenbedingungen herrschten beim TuS Rosenberg Soccer Cup und auch das Wetter trug seinen Teil dazu bei. Beim D-Juniorenturnier waren die teilnehmenden Teams ein Garant für besten Fußballsport und die Mannschaften lieferten sich tolle Matches auf einem hohem technischen Niveau. Schon in den Gruppenspielen gab es viele knappe Spiele und die geprüften Rosenberger Jungschiris mussten allerhand knifflige Spielsituationen bewerten und lagen hier zumeist mit ihren Entscheidungen richtig. In der Gruppe 1 setzte sich der Gastgeber SG Rosenberg Traßlberg durch und als Zweitplatzierter schaffte die SC Germania Nürnberg den Halbfinaleinzug. In der Gruppe 2 ging es haucheng zu und 4 Teams waren am Ende Punktgleich. So entschied das Torverhältnis über die Platzierungen und so konnte die SpVgg Ebermannsdorf und die SG Hahnbach um die ersten Plätze spielen. Die SG Rosenberg siegte in ihrem Halbfinale gegen die SG Hahnbach mit 3:1 nach Neunmeterschiessen nachdem SG Keeper Luca Söhnlein 3 Schüsse der Hahnbacher parieren konnte und bei den Rosenbergern, Lukas Kokott, Alexander Bittner und Niklas Klober trafen war die Partie vorzeitig entschieden. Im zweiten Halbfinale siegte die SpVgg Ebermannsdorf mit 1:0 gegen SC Germania Nürnberg. Nachdem auch die 3. und 4. Platzierten ihre Überkreuzspiele ausgetragen hatten kam es zu folgenden Platzierungsspielen wobei die jeweils 5.Platzierten in einem Hin und Rückspiel die Plätze 9 und 10 ermittelten.
Platz 9/10 SG Traßlberg Rosenberg – SG Kohlberg Ehenfeld 0:1 / 0:1
Platz 7/8 FSV Bayreuth – SG SpVgg Pfreimd 1:0
Platz 5/6 ESV Flügelrad Nürnberg – TSV Kareth Lappersdorf 1:0
Platz 3/4 SC Germania Nürnberg – SG Hahnbach 3:2 n. Neunmeterschiessen
Platz 1/2 SG Rosenberg Traßlberg – SpVgg Ebermannsdorf 1:0
Bei der Siegerehrung gratulierte 2.Vorstand Manfred Seitz allen Teams zu ihren guten Leistungen und bedankte sich bei Frank Kokott für die Organisation dieses Turniers. Ein Dank erging ebenso noch an alle teilnehmenden Mannschaften für ihr Kommen. Alle Mannschaften erhielten einen hochwertigen Ballsack sowie jeder Spieler zum Abschluss noch ein Eis.

Alle Ergebnisse : Ergebnisse_D1_Turnier.pdf

HP Ehrung D 1

Die Spielführer der D - Teams sowie das Siegerteam der SG Traßlberg Rosenberg mit ihrem Trainer und Turnierorganisator Frank Kokott

 

C - Juniorinnen-Turnier

"ALLIANZ GIRLS CUP"

Ein tolles Teilnehmerfeld fand sich beim Allianz Girls Cup der C Juniorinnen beim TuS Rosenberg ein um hier ihr Können unter Beweis zu stellen. In zwei Fünfergruppen spielten die Teams um gute Platzierungen um in den anschließenden Überkreuzspielen die Platzierungen auszuspielen. Es wurde auf 3 D-Spielfeldern mit 9 gegen 9 Spielerinnen gespielt und ein Turnierfavorit war nach der Gruppenphase nicht auszumachen da sehr viele enge Ergebnisse zustande kamen und bei einer Spielzeit von 13 Minuten auch manchmal das Quäntchen Glück über Sieg und Niederlage entschied. Doch alle Teams waren mit Eifer dabei und zeigten den Zuschauern auch technisch einen guten Fußball. Das Finale bestritten die Mädels aus Attenkirchen und Hilpoltstein die bereits in der Gruppe aufeinander trafen und auch hier gewann der TV (2:1) sodass dieser am Ende ein verdienter Turniersieger war. Nach 24 Spielen standen die Finalspiele fest und es kam zu folgenden Platzierungsspielen.

Platz 9/10 TuS Rosenberg – SK Heuchling 2:1 /0:0
Platz 7/8 JFG Mittlere Vils – FC Wiesla Hof 2:0
Platz 5/6 SV Lauterhofen – TSV Neudorf 1:0
Platz 3/4 SV Stauf – SC Kirchenthumbach 1:0
Platz 1/2 TV Hilpoltstein – SpVgg Attenkirchen 1:0

HP Jubel Mädels HP Mädels2

Torjubel der TuS Mädels beim Sieg gegen SK Heuchling                                              Siegerehrung vor der Tribüne


Als Lohn für ihre Mühen erhielten alle Spielerinnen ein „Allianz Girls Cup“ Shirt vom Schirmherr Manfred Seitz überreicht sowie die beiden Erstplatzierten einen Pokal.

Spielplan mit Ergebnisse : Ergebnisse_C_Juniorinnen.pdf

HP Ehrung mädls

Siegerfoto mit Schirmherr Manfred Seitz von der Allianz sowie den Spielführerinnen

Das Rosenberger Stadiongelände entwickelte sich anschließend in ein riesiges Campinggelände da insgesamt 7 Teams ihre Zelte aufschlugen um beim TuS Rosenberg zu nächtigen. So war die ganze Nacht reges Treiben angesagt und bis in in tiefe Nacht wurde unter Fluchtlich auf den Plätzen gekickt. Am anderen Morgen bot das TuS Team allen Gästen ein reichhaltiges Frühstücksbüfett an. Ein Dank erging an das gesamte TuS Team welches an dem Wochenende im Einsatz war und hier wieder für einen reibungslosen perfekten Ablauf, der keine Wünsche offen ließ sorgte.

HP frühstück mädls HP frühstück 1mädls

 Schon Früh am Morgen suchten die ersten Gäste das Frühstücksbüfett auf

_________________________________________________________________

E - Turnier

Bei E – Juniorenturnier spielten 6 Teams im Modus Jeder gegen Jeden und am Ende sicherten sich die Münchner Gäste von dem SC Lerchenauer See mit einem Punkt Vorsprung den Turniersieg vor dem TSV Wolfstein. Die weiteren Platzierungen waren 1.SC Feucht, SVL Traßlberg sowie TuS Rosenberg I und II. 2.Spartenleiter und Turnierorganisator Christian Stöcklmeier überreichte an alle Spieler Pokale und bedankte sich bei den Teams für ihre faire Spielweise.

HP E Turnoier

Turnierorganisator und 2.Spartenleiter Christian Stöcklmeier mit Turnierleiter Michael Hofbauer und dem Siegerteam SC Lerchenauer See sowie den Spielführern der teilnehmenden Teams.

_______________________________________________

F 1 - Turnier

Zeitungsbericht und Bildergalerie :O-Netz

 
Beim TuS Rosenberg Soccer Cup der F Junioren taten kurze heftige Regenschauer der Leistungen und Stimmung der Kids keinen Abbruch und die warmen Temperaturen sorgten trotzdem dafür dass die Kinder mit Spaß und Eifer dabei waren. Hier kam es aufgrund des Teilnehmerfeldes zu interessanten Vergleichen und schon in der Gruppenphase waren viele spannende enge Matches zu sehen. Nach der Vorrunde sowie den Überkreuzspielen der beiden 6er Gruppen kam es zu folgenden Platzierungsspielen.
 
Platz 11/12 SV Hahnbach – SVL Traßlberg 2:0
Platz 9/10 TuS Rosenberg – SV Loderhof 3:2
Platz 7/8 ESV Flügelrad Nürnberg II - SpVgg Ebermannsdorf 3:1
Platz 5/6 SV Illschwang/Schwend – DJK Ammerthal 2:0
Platz 3/4 FV Vilseck – ESV Flügelrad Nürnberg I 3:1
Platz 1/2 TSV Königstein – SG Quelle Fürth 2:0
Alle Ergebnisse / Tabellen : Ergebnisse_F1_Turnier.pdf
HP Ehrung F1
 Siegerfoto mit den Spielführern sowie Schirmherr 1. Bürgermeister Michael Göth und 1.TuS Spartenleiter Jürgen Drahota
 
Alle Kinder erhielten aus der Hand vom 1.Bürgermeister Michael Göth Pokale überreicht sodass schnell das Leid der unterlegenen Teams vergessen war und die Freude über die Pokale den Kindern anzusehen war.

F 2 - Turnier

 
Beim F 2 Turnier erschien die JSG Moritzberg unentschuldigt nicht sodass sich hier nur 4 Teams gegeneinander messen konnten. Die Kinder waren trotzdem mit Eifer bei der Sache und nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ kam es zu folgenden Endstand.
 
1.TuS Rosenberg
2. SG Am Lichtenstein
3.SV Hahnbach
4.FV Vilseck
F 2 Turnier
 Trotz Miniteilnehmerfeld und stellenweise Regen hatten die Kids genügend Spielzeiten und waren mit Freude und Eifer dabei
 
 

C – Turnier

Am späten Nachmittag startete dann das C- Juniorenturnier und der Wettergott hatte ein Einsehen und verschonte die 8 Teams mit Regenschauer. Bei der Spielform 7-7 auf D-Spielfeld gingen die Teams engagiert zu Werke und zeigten auch technisch einen hervorragenden Fußball. Im Halbfinale setzten sich die beiden Gruppensieger SV Hahnbach und TSV Neutraubling durch. Hahnbach siegte souverän gegen JFG Amberg Sulzbach West mit 3:0 und das zweiten Halbfinale, Neutraubling gegen SG Rosenberg Traßlberg,
musste durch Neunmeterschiessen entscheiden werden. Hier hatte die Neutraublinger das bessere Ende für sich und zogen durch einen 4:3 Sieg ins Finale ein. Auch die anderen Teams bestritten ihre Überkreuzspiele sodass es zu folgenden Platzierungsspielen kam.
 
Platz 7/8 SG Rosenberg Traßlberg II – SV Illschwang/Schwend II 1:0
Platz 5/6 SV Illschwang/Schwend I – 1.FC Neukirchen 2:1
Platz 3/4 SG Rosenberg Traßlberg I – JFG Amberg Sulzbach West 3:0
Platz 1/2 TSV Neutraubling – SV Hahnbach 2:1 nach Neunmeterschiessen
Spielplan mit Ergebnisse : ERgebnisse_C.pdf
HP C Turnnier3 HP C Turnnier1
Die Teams bei der Begrüßung vor der Aicher Tribüne.                            Coaching auf beiden Spielfeldern  
 
 

G – Juniorenturnier

Bericht der G / F / C - Turniere : O-Netz Stadtteil

Am Sonntag bei optimalen Fußballbedingungen war reges Treiben angesagt im Aicher Stadion. Hier traten 8 G – Juniorenteams gegeneinander an und sorgten für beste Unterhaltung und Kurzweil bei den vielen Zuschauern. Bemerkenswert die Leistungen der Jüngsten die bereits jetzt schon mit Doppelpässen und durchdachten Spielzügen glänzten. In den Gruppenspielen stellte sich schnell heraus dass der Post SV Nürnberg und der TSV Kümmersbruck die stärksten Teams sind und diese beiden gewannen auch ihre Halbfinals und bestritten das Endspiel. Hier waren die fränkischen Gäste einen Tick besser und siegten am Ende mit 1:0. Doch alle Kids hatten Spaß und Freude und es war für alle teilnehmenden Teams wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.
 
Platz 7/8 1.FC Edelsfeld – TuS Rosenberg 3:0
Platz 5/6 SV Illschwang/Schwend – DJK Ammerthal 5:0
Platz 3/4 SV Hohenstadt – SG Quelle Fürth 3:2
Platz 1/2 Post SV Nürnberg – TSV Kümmersbruck 1:0
HP Ehrung G HP Ehrung G1
Siegerehrung mit den Spielführern sowie dem Siegerteam Post             Die teilnehmenden Teams im Aicher Stadion
SV Nürnberg. Mit Schirmherr Dr. Stephan Morgenschweiss. (o.L.)
HP Ehrung G2 HP Ehrung G3
_________________________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________
 

Vorschau HP

D - Turnier

Beim über zwei Wochenenden stattfindenden TuS Rosenberg Soccer Cupmachten die D 1 und D 2 Junioren den Anfang. Hier konnte Turnierorganisator Frank Kokott ein interessantes Teilnehmerfeld zusammenstellen weshalb das Turnier auf sehr hohen technischen Niveau stand. Einzig das unentschuldigte Fernbleiben des FC Amberg sorgte vorab für etwas Verärgerung und der Spielplan des Turniers musste kurzerhand geändert werden sodass man in einer 5er sowie nur einer 4 Gruppe spielen musste. Trotz der Hitze im Glutofen Aicher Stadion sahen die zahlreichen Zuschauer spannende und vor allem spielerisch hochwertige Spiele. Nach der Gruppenphase und den Überkreuzspielen kam es zu folgenden Platzierungsspielen.
Platz 7/8 : SG Kohlberg Ehenfeld – DJK Ingolstadt 0:1
Platz 5/6 : SG Schwandorf – SV Hahnbach 0:2
Platz 3 / 4 : ESV Flügelrad Nürnberg – SG Ober-Erlenbach 1:2
Platz 1 / 2 : TSV Kareth Lappersdorf – TS Ober Roden 1:3 nach Neunmeterschießen
Der Ausrichterverein SG Trasslberg Rosenberg erreichte in der Gruppenphase nur den 5.Platz und hatte somit keine weiteren Spiele und belegte den 9.Platz. Vorallem auch die hessischen Gäste aus Ober-Erlenbach und Ober-Roden waren eine Bereicherung für das Turnier und so konnten sich die Kids gegen Spieler aus einen anderen Verband einmal messen. In der Gruppenphase siegte der TSV Kareth noch mit 1:0 gegen TS Ober Roden doch im Endspiel sicherten sich die Hessen, etwas glücklich im Neunmeterschiessen,den Turniersieg.

siegerehrung D 11

Siegerehrung D1 : Die beiden Erstplatzierten Teams TS Ober Roden aus Hessen sowie der TSV Kareth Lappersdorf. Hinten rechts Turnierorganisator Frank Kokott, 2. v.links Vorstand Manfred Seitz. hinten Mitte Trainer des TSV Kareth Christian Biersack sowie links außen und hinten 2.v.r. die Trainer des Turniersiegers TS Ober Roden. (da die Spielzeit verkürzt wurde sowie der FC Amberg nicht kam endete das Turnier etwas zeitiger wodurch Bürgermeister Göth aufgrund anderer Verpflichtungen nicht anwesend sein konnte.)

schattige plätze D Turnier wasser

viele schattige Plätze sowie Wasserspritzer sorgten für ausreichend Abkühlung

D 2 - Turnier

Und auch auf dem B-Platz bewiesen die 6 D 2 Teams ihr Können und lieferten sich im Modus Jeder gegen Jeden viele spannende Duelle. Hier setzte sich am Ende der ESV Flügelrad Nürnberg mit 11 Punkten durch gefolgt von SG Happurg Förrenbach Alfeld und SG Pfreimd mit jeweils 10 Punkten. Den 4.Platz sicherte sich die SG Trasslberg Rosenberg mit 6 Punkten und verwies die punktgleichen SG Upo Hahnbach Gebenbach auf den 5.Platz. Den 6.Platz nahm die JFG Herzogstadt ein. Bei den Siegerehrungen erhielten die Erstplatzierten große Pokale sowie alle Teams Spielbälle und Urkunden. Auch Schirmherr Bürgermeister Michael Göth zollte den Teilnehmern höchsten Respekt und dankte auch den Gastgebern für ihre hervorragende Arbeit im Jugendbereich und dass durch überregionale Teilnehmerfeld auch die Stadt Sulzbach-Rosenberg positiv dargestellt wird. Turnierorganisator Frank Kokott dankte nochmals allen Teams für ihr kommen und freute sich besonders das u.a. auch wieder 2 Teams aus Hessen zu Gast waren die auch mit den Plätzen 1 und 3 erfolgreich abschnitten. Doch für die größte Freude sorgte Frank Kokott als er bei der Siegerehrung an alle Spieler Eis verteilte welches, nach den Anstrengungen, für willkommene Kühlung sorgte. Trotz der klimatischen Bedingungen eine rundum gelungen Veranstaltung bei der sich der TuS Rosenberg wieder als exzellenter Ausrichter präsentierte was auch das mittlerweile überregionale Teilnehmerfeld bewies.

sieherehrung D 2

 D 2 Siegerehrung: das Siegerteam des ESV Flügelrad Nürnberg sowie die Spielführer der teilnehmenden Teams. Hinten Schirmherr Bürgermeister M. Göth, TuS Vorstand Manfred Seitz und TuS Fußballkoordinator Frank Kokott

 

 

G - Turnier

 Heiße Temperaturen veranlassten den TuS Rosenberg das G –Juniorenturnier beim TuS Soccer Cup etwas zeitlich vorzuverlegen sowie den Modus zu ändern. Der Ausrichter war vorallem auf die Gesundheit der Spieler bedacht sodass viele schattige Plätze, Trinkpausen und Wasserspritzer/wannen zur zusätzliche Erholung dienten. Den Kids schien dies alles nichts auszumachen und voller Elan dribbelten die Kids über den Rasen und unterhielten auch die vielen Zuschauer auf das Beste. Da DJK Ammerthal und FC Hersbruck ihre Teilnahme kurzfristig absagten wurde mit zwei Vierergruppen gespielt mit anschließenden Platzierungsspielen. Das Ergebnis war zweitrangig wenngleich so manche Niederlage für die Kids erst einmal verdaut werden musste. Doch bei den Wasserspritzern und Wasserwannen wurde diese gleich wieder vergessen. Nach einem kurzweiligen Turnierverlauf ergab sich folgender Endstand:
1. SV Raigering
2. TuS Rosenberg
3. SV L Traßlberg
4. FSV Gärbershof
5. FC Edelsfeld
6. SV Illschwang/Schwend
7. SV Hohenstadt
8. SV Hahnbach
Spätestens bei der Siegerehrung waren Sieg und Niederlage vergessen und alle Kids konnten sich als Gewinner fühlen. Aus den Händen der Schirmherrin und Stadträtin Gabriele Mutzbauer bekamen alle Spieler Pokale überreicht. Schülerleiter Jochen Stemp dankte den Kids sowie auch den Eltern und Trainer für ihr kommen sowie Gabriele Mutzbauer zur Übernahme der Schirmherrschaft und der Spende.

G siegerehrung

F - Turnier


Seinen guten Ruf als Turnierveranstalter wurde der TuS Rosenberg auch beim „Rohrwerk Maxhütte Cup“ der F 1 und F 2 Junioren vollauf gerecht. Den Einladungen der Turnierorganisatoren Frank Kokott ( F 1) und Robert Sallmen (F 2) folgten wieder viele Teams sodass ein überregionales Teilnehmerfeld im Aicher Stadion zu Gast war.
Herrliches Wetter, gute Laune und „Fußball-Duelle“, die freundschaftlich und fair, aber mit genügend Ehrgeiz gespickt, sorgten dann für einen rundum gelungen Fußballtag für die Kinder sowie auch die zahlreichen Zuschauer. Einige Teams nutzen das Turnier als Saisonabschluss und belagerten mit Zelten / Campingwagen  den TuS - Sandplatz sowie auch das Stadiongelände sodass hier ein einmaliges Feeling herrschte und für eine zusätzliche besondere Atmosphäre im Stadionrund sorgte.
Beim F 1 Turnier der 12 Teams zeigte sich schnell das alle Teams auf einen gleichen fußballerisch hohen Niveau spielen sodass Kleinigkeiten und auch manchmal das Quäntchen Glück über Sieg und Niederlage entschieden. Nach 42 F1 Spielen waren alle Entscheidungen gefallen und die SpVgg Schirmitz konnte den Turniersieg, nach einem Achtmeter – Krimi im Endspiel gegen den TSV Fischbach feiern. Die weiteren Platzierungsspiele:
Platz 11/12 SV Hahnbach – FV Vilseck 2:0
Platz  9/10 SG Quelle Fürth – SV Seligenporten 1:0
Platz 7/ 8 SV Illschwang/Schwend – SpVgg Vohenstrauss
Platz 5 / 6 SV Kauerhof – ASV Zirndorf 6:4 nach Achtmeterschiessen
Platz 3 / 4 SV Raigering – TuS Rosenberg 1:0
Platz 1/ 2 TSV Fischbach – SpVgg Schirmitz 3 : 4 nach Achtmeterschiessen.

F 1 siegerehrung

Vorne das Siegerteam SpVgg Schirmitz. Mitte die Spielführer der teilnehmenden Teams. Hinten von links , Trainer Schirmitz, Turnierorganisator Frank Kokott, 2.Spartenleiter Christian Stöcklmeier, 3.Vorstand Manfred Seitz, Schirmherr Heinz Haushofer (MH Rohr), 1. Vorstand Jürgen Wyrobisch, Trainer / Betreuer SpVgg Schirmitz

11749730 904496499588707 27410858 n

Begrüssung beim F Turnier

F 2 Turnier

Auch beim F 2 Turnier auf dem B – Platz des TuS Rosenberg herrschte reges Treiben und die 7 Teams  boten hervorragenden Fußball. Im Modus Jeder gegen Jeden kam es nach 21 Spielen zu folgenden Endstand.
1.TuS Rosenberg II            15 Punkte
2. ESV Flügelrad Nürnberg 13 Punkte
3. SV Raigering                   12 Punkte
4.1.FC Hersbruck                11 Punkte
5. TuS Kastl                          5 Punkte
6. TuS Rosenberg III            4 Punkte
7. SV Hahnbach                    0 Punkte
Die Schirmherren Max und Evelyn Aicher schafften es diesmal aufgrund Terminüberschneidungen nicht die Siegerehrung durchzuführen doch wurden sie vom Leiter der Personalabteilung Heinz Haushofer würdig vertreten. Dieser gratulierte allen Kinder zu ihren Leistungen und dankte auch der TuS Crew für die aufwendige Turnierorganisation sowie den vielen freiwilligen Helfern. Abschließend erhielten alle Spieler Pokale überreicht und Sieg und Niederlagen waren bei den Kids dann schnell vergessen. TuS Vorstand Manfred Seitz bedankte sich zum einen bei den Schirmherr und erwähnte nochmals die gute Verbindung zum Rohrwerk Maxhütte. Ein besonderer Dank erging jedoch an die vielen Helfern ohne die eine Durchführung in dieser Größennordung nicht möglich wäre.

F 2 Siegerehrung

Die teilnehmenden F 2 Teams mit ihren Trainern/Betreuern. Mitte Turnierorganisator Robert Sallmen und 1.Spartenleiter Jürgen Drahota

E - Turnier

Die E-Junioren bildeten mit ihrem Turnier den Abschluss der TuS Rosenberg Turnierwochenenden. Aufgrund einiger kurzfristigen Absagen schrumpfte das Teilnehmerfeld auf 7 Mannschaften zusammen, was aber trotzdem hervorragende Spiel zuließ. Die weiteste Anreise hatte der SC Lerchenauer See aus München welche schon am Samstag ihre Zelte auf dem TuS-Gelände aufschlugen. Nach einer recht kurzen Nacht reisten auch schon die weiteren Turnierteilnehmer aus Nürnberg, Kauerhof und Traßlberg an. Im Modus Jeder-gegen-Jeden fanden hart umkämpfte aber immer faire Spiele statt, aus denen der Post SV Nürnberg als ungeschlagener Sieger hervorging. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Kauerhof, der SC Lerchenauer See 2, die SVL Traßlberg, der TuS Rosenberg, der SC Lerchenauer See 1 sowie das Team einer Spielgemeinschaft aus Rosenberger und Traßlberger Spielern. Die Siegerehrung durch Spartenleiter Stöcklmeier und Schirmherr 2. Bürgermeister Günter Koller wurde eingerahmt von viel Applaus der Akteure und der zahlreichen Zuschauer. Alle Vereine lobten das Rundum-Sorglos-Paket, dass der TuS im Aicher-Stadion geschnürt hatte. Vom Frühstück für die Camper, bis hin zu Gegrilltem und Kaffee und Kuchen lobten alle Vereine die hervorragende Betreuung durch das TuS-Team. Ein großer Dank ergeht hiermit auch an die Eltern und freiwilligen Helfer, die unnachahmlich wieder einmal zum Gelingen des Turniers beitrugen.

siegerehrung

hinten links 2.Bürgermeister Günter Koller, 2.Spartenleiter Christian Stöcklmeier, 2.Vorstand Werner Biersack mit den Spielführern der teilnehmenden Teams sowie vorne der Turniersieger SV Post Nürnberg

_________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________

__________________________________________________

 

Vorschau_Homepage

 

2 Tage Fußball pur im Aicher Stadion beim TuS Soccer Cup

Das Aicher Stadion des TuS Rosenberg war Schauplatz des Soccer Cup der Junioren und an 2 Tagen war jeden Menge geboten auf dem TuS Gelände. Insgesamt 48 Teams nahmen an den Turnieren teil und viele auswärtige Teams sorgten für einen besonderen Reiz bei den Spielen. Erfreulich das immer wieder Teams mit einer weiteren Anreise zu den Turnieren des TuS Rosenberg kommen und dadurch für interessante Vergleiche sorgen. Dadurch hat sich in den letzten Jahren zu vielen Teams ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt was auch weiterhin bestehen bleiben sollte. Da auch einige Teams wieder mit Zelten auf dem TuS Gelände campten und bis weit nach Mitternacht unter Flutlicht kickten war hier fast rund um die Uhr etwas los.
 
Den Anfang machten die D 1 und D 2 Junioren mit ihren Turnieren. Nachdem die JFG Haidennaab unentschuldigt dem D 1 Turnier fern blieb stellten die hessischen Gäste von der SG Ober-Erlenbach 2 Teams. Denn Turniersieg sicherte sich die JFG Mittlere Vils durch einen 1:0 Endspielsieg gegen SG Ober-Erlenbach I. Bei der Siegerehrung überreichte Schirmherr 1.Bürgermeister Michael Göth Spielbälle an alle Teams und zeigte sich beeindruckt von den Leistungen da er einige Spiele verfolgte.
 
HP_SiegerfotoD
 
Siegerfoto der D Junioren mit 1.Bürgermeister Michael Göth , 1.TuS Vorstand Jürgen Wyrobisch, 2.Spartenleiter
 
Am Nachmittag füllte sich dann bei besten Wetterbedingungen das Aicher Stadion da zeitgleich das E 1 Turnier mit 14 und das E 2 Turnier mit 10 Teams stattfand.
HP_Begrssung_E
Begrüßung der E Juniorenteams im Aicher Stadion
 
Nach 79 teilweise spannenden hochklassigen Spielen standen die Turnierplatzierungen fest. Für eine besondere Überraschung sorgte der Besuch von den Namensgebern und Sponsoren des TuS Stadions Evelyn und Max Aicher.

HP_Aicher

Bei der Siegerehrung bedankte sich Schirmherr Oliver Schirm im Namen des Rohrwerks für die perfekte Turnierorganisation und lobte das Engagement der TuS'ler. Alle Spieler erhielten Pokale und die Siegerteams SV Loderhof und SV Laufamholz bekamen zusätzlich noch den WM Pokal der für besondere Jubelarien sorgte.
 HP_Siegererhrung_E2
Die Siegerteams E 1 des SV Loderhof und E 2 vom SV Laufamholz mit dem WM Siegerpokal
HP_SiegerfotoE
Die Spielführer der E 1 und E 2 Junioren mit Schirmherr Oliver Schirm und Turnierorganisator Frank Kokott
Bis weit nach Mitternacht scheinte das Flutlicht im Stadion und die Kids jagten unermüdlich dem runden Leder nach während die Eltern und Gäste in geselliger Runde zusammensaßen. Nach dem Frühstücksbüfett für die Übernachtungsgäste trafen die Kicker der G Junioren zu ihrem Turnier ein.
HP_camping
 
"Campingplatz" auf dem TuS Gelände
Wetterkapriolen herrschten dann beim G Juniorenturnier weshalb aber nur der FC Neukirchen und Schwarzenfeld die Teilnahme kurzfristig absagte. Dadurch musste der Spielplan kurzerhand ungeplant werden und mit etwas Verzögerung konnten die 14 Bambiniteams ihr Turnier um den Sparkassen Cup beginnen. Doch der Wettergott hatte einsehen und nur 2 sinflutartige kurze Regenschauer prasselten nieder doch bewundernswerterweise trotzen die Kids diesem Wetter und spielten unverdrossen und mit Spaßweiter.
HP_G_Spiele HP_G_Spiele1
 
 
Im Endspiel siegte der SV Raigering klar mit 4:2 gegen die Bambinis vom TuS Rosenberg. Aufgrund der Verzögerungen wurden alle anderen Platzierungsspiele im Achtmeterschiessen entschieden. Bei der Siegerehrung lobte Spartenleiter Jürgen Drahota die Kinder dass sie trotz dem Wetter beste Leistungen ablieferten und ein Dank erging auch an die Eltern die ebenfalls ausharrten und die Kids unterstützten.
 
Am Nachmittag zum Abschluss der TuS Soccer Turniere traten noch 7 F Teams beim Elektro Kogelbauer Cup an. Im Modus Jeder gegen Jeden sicherte sich die DJK Gebenbach hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung den Turniersieg vor dem SV Luitpoldhöhe. Bei der Siegerehrung dankte Schülerleiter Jochen Stemp allen Spielern für ihre Teilnahme sowie der Fa. Elektro Kogelbauer für die Übernahme der Schirmherrschaft. Alle Spieler bekamen Pokale übereicht. Am Abend fand dann das Turnierwochenende den krönenden Abschluss als der Weltmeistertitel errungen wurde und auf dem TuS Gelände noch eine spontane WM Party stattfand die bis weit in die Nacht andauerte.
 
Ein Dank erging von Spartenleiter Jürgen Drahota an die vielen freiwilligen Helfer und Eltern ohne die ein Turnierwochenenden in dieser Größenordnung nicht durchführbar ist und die dafür Sorgen das der TuS Rosenberg über die Grenzen hinaus einen positiven Eindruck hinterlässt. Ein Dank auch die teilnehmenden Vereine für ihr Kommen und faires Auftreten die dafür sorgen dass der TuS Soccer Cup mittlerweile einen guten Ruf über die Landkreisgrenzen hinaus genießt.

Endstand D 1 Turnier
1.JFG Mittlere Vils
2.SG Ober-Erlenbach I
3.JFG Schnaittachtal
4.JFG Amberg-Sulzbach West
5.SG Happurg/Alfeld/Förrenbach
6.SG Ober-Erlenbach II
7.SV Luitpoldhöhe
8.TuS Rosenberg

Endstand D 2
 
1.1.FC Hersbruck
2.SV Luitpoldhöhe
3.TuS Rosenberg
4.JFG Herzogstadt
5.JFG Mittlere Vils

Endstand E 1
1. SV Loderhof
2. SpVgg Pfreimd
3. ESV Flügelrad Nürnberg
4. SV Hahnbach
5. TuS Rosenberg
6. ASV Pegnitz
7. FSV Bayreuth
8. SV Laufamholz
9. TSV Schwandorf
10. SG Ober-Erlenbach
11. 1.FC Wernberg
12. 1.FC Hersbruck
13. SV Kauerhof
14. TV Nabburg

Endstand E 2
1.SV Laufamholz
2.FSV Bayreuth
3.TSV Wolfstein
4.SV Luitpoldhöhe
5.TSV Schwandorf
6.ASV Pegnitz
7.SV Loderhof
8.TuS Rosenberg
9.SV Hahnbach
10.SV Kauerhof

Endstand G Turnier
1.SV Raigering
2.TuS Rosenberg
3.ESV Flügelrad Nürnberg
4.1.FC Hersbruck
5.SV Illschwang/Schwend
6.1.FC Edelsfeld
7.FC Freihung
8.SV Hohenstadt
9.DJK Ammerthal
10.FSV Gärbershof
11.SV Loderhof II
12.SV Hahnbach
13.TV Velburg
14.TuS Rosenberg II


Endstand F 1 Turnier
1.DJK Gebenbach
2.SV Luitpoldhöhe
3.SV Loderhof
4.1.FC Hersbruck
5.TuS Rosenberg
6.SV Hohenstadt
7.1.FC Edelsfeld

 

 

G - Trainer / Trainingszeiten

 

 Trainerteam

Milenko Bugueno
0176 - 22776532
Kevin Klier
Kerstin Bamler
0171 - 2192226

 

Trainingszeiten

Saison 2019/ 2020

Samstag 10:30 - 11:30 Uhr beim TuS Rosenberg

B - Junioren Saison 2019/ 20

 

Herzlich Willkommen bei den B - Junioren der

SG Rosenberg Loderhof Kauerhof Traßlberg

wappen B

B 2019 20 BOL1

Seit der Saison 2017/18 sind auch die B - Junioren in einer SG mit den Vereinen SVL Traßlberg, SV Loderhof und SV Kauerhof. In der Saison 2018/19 schaffte die Truppe den Aufstieg in die BOL und somit den bisher größten Erfolg.

___________________________________

B_1_Team_2019_20_FuPa

BOL - B_Spiele

______________________________

B_2_Team_2019/20_FuPa

bfv_Spiele_Tabelle
______________________________

NEWS   -   INFOS   -   NEWS   -   INFOS
 
Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Spiel und Trainingsbetrieb bis einschl. 19.04. eingestellt.

Sportplätze / Hallen usw. dürfen nicht benutzt werden.

Verbot

Es ist wohl davon auszugehen das die Saison nicht mehr zu Ende gespielt wird. Weitere Infos folgen.

____________________________________
B  - Training 
Training jeden Dienstag und Donnerstag von 17:30 - 19 Uhr

 

.
Bericht über die Spanientour im Juni 2019 ist unter dem Menüpunkt "Unternehmungen" nachzulesen
___________________________________________________

Testspiele

 
________________________________________________________________
 
Dienstag 03.03. 18:30 Uhr TuS Rosenberg Sandplatz
SG- (SG) SV Altensittenbach 5:2 (2:1)
Aufgebot: Völlger, Klober, Stöcklmeier, Hajek, Zellerer, Bittner, Berisha, Maul, Meyer, Pennacchioni, Kokott, Gross, Schertl, Chesaru
1:0 Kokott, Lukas (16.) , 1:1 (18.), 2:1 Zellerer, Moritz (34.) 3:1 Zellerer, Moritz (43.) 4:1 Schertl, Adrian (59.) 5:1 Bittner, Alexander (70.), 5:2 (74.)
Die SG attackierte vom Anstoß weg die Gäste und Berisha hatte nach einem tollen Solo bereits in der ersten Minute das 1:0 auf den Fuß doch verpasste er den Torabschluss. Das Heimteam presste auch weiterhin doch wurden die teilweise guten Spielzüge nicht mit einem Tor belohnt. So dauerte es bis zur 16.min. als der Keeper einen Schuss von Alexander Bittner parierte doch Lukas Kokott stand goldrichtig und versenkte die Kugel zur verdienten Führung. Eine Fehlerkette spiegelt dann das momentan schlechte Defensivverhalten wieder. Ein schlechter und zudem unnötiger Rückpass brachte die Abwehr unter Druck, der Ball wurde dann nicht konsequent geklärt und nach dem Ballverlust wurde nicht nachgesetzt. Der AV war nicht wachsam und lies seinen Gegenspieler laufen. Alleine vorm Tor konnte auch Keeper Völlger den Torabschluss nicht parieren und die Gäste kamen zum Ausgleich. Die SG`ler spielten weiter nach vorne und Maul scheiterte nach einem Alleingang alleine vor dem Tor und schlenzte die Kugel knapp am Pfosten vorbei. Pennacchioni war über Außen ein Aktivposten doch vor dem Tor fehlte die Kaltschnäuzigkeit sodass einige Möglichkeiten liegen blieben und zudem parierte der Gästekeeper viele Abschlüsse hervorragend. Bei einem 18 m Schuss von Moritz Zellerer, der leicht abgefälscht wurde, war jedoch auch dieser machtlos und der Ball landete im Netz zur 2:1 Pausenführung. Auch nach der Pause war das Heimteam zwar das spielbestimmende Team und zeigte auch stellenweise schöne Spielzüge doch unterm Strich war es zu wenig. So war es wieder Moritz Zellerer der mit einem Distanzschuss, der sich über den Keeper hinweg ins Netz senkte, für das 3:1 sorgte. Adrian Schertl war dann hellwach als der Torwart eine Flanke von Alexander Bittner nicht festhalten konnte und schoss zum 4:1 ein. Das Heimteam verballerte weitere Großchancen und war in der Defensive auch nicht immer sattelfest. Der mitunter auffälligste Spieler, Alexander Bittner, erzielte dann das 5:1. Kurz vor Schluss kamen die Gäste erneut zu einem Tor als die Abwehr zu einfach mit nur einem Pass überspielt wurde und der Angreifer aus spitzen Winkel den Ball noch im Tor unterbrachte. So präsentiert sich das Team momentan leider noch nicht in einer BOL tauglichen Form und muss schnellstens vor allem auch mental den Schalter umlegen.
____________________________________________________________
 
Samstag 22.02. 12:30 Uhr TuS Rosenberg Sandplatz
SG - ASV Neumarkt II 0:4 (0:2)
0:1 12.min., 0:2 31.min., 0:3 65.min., 0:4 71.min.
Völlger - Stöcklmeier, Klober, Hajek, Steindl - Berisha, Bittner, Schertl, Chesaru, Meyer - Kokott / Gross

Der ASV war wesentlich spielstärker und agiler und bereitete dadurch den SG`lern Probleme. Zudem lud die SG die Gäste durch schwaches Abwehrverhalten immer wieder zum Toreschießen ein. In der Offensive kam die SG zwar zu ein paar guten Aktionen jedoch fehlte es letztendlich am Durchsetzungsvermögen. So war die Niederlage verdient und deckte die Schwächen schonungslos auf.

__________________________________________________________
 
Samstag 15.02. 11 Uhr Lothar Matthäus Kunstrasenplatz
1.FC Herzogenaurach - SG 1:0 (1:0)
1:0 28.min.
Völlger - Klober, Stöcklmeier, Steindl, Schertl - Erlbacher, Pennacchioni, Berisha, Bittner - Maul, Kokott

Im ersten Testspiel nach der Winterpause dauerte es etwas bis die Umstellung gelang. So machte das Heimteam von Beginn an das Spiel. Ab der 15.min. kamen die SG`ler dann langsam ins Spiel und konnten dieses ausgeglichen gestalten. Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Wie aus dem nichts kam das Heimteam dann zum Führungstreffer als die gesamte Hintermannschaft pennte und der Stürmer dankend alleine auf das Tor lief. Nach der Pause begann die SG sehr schwungvoll und Kokott vergab die größte Chance im Spiel zum Ausgleich.  Die SG`ler waren im 2.Abschnitt das aktivere Team jedoch fehlte gegen eine keinesfalls übermächtige FC Defensive die Mittel diese auszuspielen. Außer Freistöße und Ecken sowie harmlose Distanzschüsse kam keine Torgefahr auf. Das war offensiv zu wenig und es fehlt weiterhin die Durchschlagskraft. In der Defensive ließ das Team jedoch nichts zu und der FC kam zu keinen gefährlichen Angriffen. Für das erste Testspiel auf den ungewohnten Untergrund war die Teamleistung jedoch o.k., aber diese muss sich in den nächsten Spielen kontinuierlich steigern.

_____________________________________________________

Hallenturniere

 

6. Hersbruck Hallencup
Sonntag 16.02.2020

SG Aufgebot: Söhnlein, Völlger, Bittner, Maul, Kokott, Hajek, Nedal, Stöcklmeier

TSV Rückersdorf - SG 1:2
0:1 Maul, 1:1, 1:2 Kokott
Die SG`ler waren klar spielbestimmend jedoch vergaben sie eine Reihe bester Torchancen. So zitterten sie sich am Ende zum Sieg da 3 sekunden vor Spielende noch ein Freistoß für den TSV für Gefahr sorgte. Dieser wurde abgewehrt doch im Nachschuß schlug der Ball im Tor ein. Glück für die SG das dieser Treffer kurz nach dem Schlußpfiff erfolgte.
 
JFG Mittl. Pegnitz - SG 1:6
0:1 / 0:2 Maul, 1:2, 1:3 Söhnlein, 1:4 Maul, 1:5 Bittner, 1:6 Söhnlein
Die JFG hatte keine Auswechselmöglichkeit und baute zum Schluß hin kräftemässig ab was die SG`ler rigoros ausnutzten. So war ein noch höherer Sieg durchaus möglich.
 
SG - 1.FC Hersbruck II 1:1
0:1, 1:1 Maul
Beide Teams waren bereits für das Halbfinale qualifiziert und dementsprechend ruhiger liessen es die SG`ler angehen. So kam der Gastgeber auch vollkommen verdient zum 1:0. Mit zunehmender Spieldauer wollten die SG`ler diese Niederlage nicht hinnehmen und drängten in den Schlussminuten den FC in die Defensive. Bei einem Konter jedoch verhinderte Völlger mit einer Parade das vorentscheidende 2:0. Die SG`ler erspielten sich viele Chancen doch dauerte es bis 18 Sekunden vor Schluß als Maul den Ball aus kurzer Distanz ins Tornetz ballerte was den Gruppensieg bedeutete.
 
Halbfinale
SG - TSV Lauf 2:2 , 5:4 n.Neunmeter
1:0 Kokott, 2:0 Maul, 2:1, 2:2
Neunmeter: 2:3, 3:3 Maul, Lauf verschießt, 4:3 Bittner, 4:4, 5:4 Söhnlein
Die SG dominierte das Spiel und führte verdient mit 2:0. Im Gefühl des sicheren Siegers liessen die SG`ler nach und der TSV verkürzte und kam kurz vor Schluß mit einem direkten Freistoß zum Ausgleich. Im Neunmeterschiessen trafen alle 3 SG-Schützen und die Laufer setzten einen Schuß neben das Tor. 
 
Finale
SG - 1.FC Hersbruck II 3:1
0:1, 1:1 Söhnlein, 2:1 Maul, 3:1 Kokott
Im Finale kam es wieder zum Duell gegen Hersbruck II die sich im Halbfinale gegen Hersbruck I durchsetzten. Angestachelt vom Rückstand drehte das SG Team das Spiel und zeigte eine starke Leistung. So wurden alle Tore schön herausgespielt und man lies dem FC keine Chance und holte sich am Ende verdient den Turniersieg.
 
B1SiegerHersbruck2020

 

Spiel um Platz 3/4 : 1.FC Hersbruck I - TSV Lauf 2:1

Spiel um Platz 5/6 :  TSV Rückersdorf - Altensittenbach 2:1

Spiel um Platz 7/8 : Zabo Nürnberg - JFG Mittl. Pegnitz 2:1

_______________________________________________________________________________________________

Landkreismeisterschaft B-Junioren
Samstag 08.02.2020 Vilseck

Bei dem traditionellen Hallenturnier von Schirmherr Landrat Richard Reisinger um den Landkreismeistertitel nahmen 5 Teams teil. Die SG`ler holten relativ souverän den Titel und gewannen alle 4 Spiele.

FuPa-Spielplan_Statistik

Aufgebot: Völlger, Bittner, Berisha, Maul, Kokott, Söhnlein, Steindl

SG - SG SG DJK Ensdorf 1:0

SG - JFG Amberg-Sul. West 3:0

SG - SG SV Hahnbach 2:1

SG - SG ASV Haselmühl 3:0

B Hallenmeister2020

 

____________________________________________________

Hallenturnier JFG Obere Vils
U17-EEAtec-Cup 2020
Samstag 04.01.2020 – Vilseck
Aufgebot: Völlger, Meyer, Bittner, Hajek, Zellerer, Schertl, Gross, Berisha

FC Ergolding – SG 3:1
0:1 Berisha 2.min. , 1:1 5.min., 2:1 7.min., 3:1 8.min.
Die SG`ler gingen früh in Führung und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Dennoch konnte der FC das Spiel drehen da bei den Gegentoren der Schütze jeweils zu spät attackiert wurde und so aufgrund seiner individuellen Klasse diese Chancen eiskalt nutzte. Zudem erhielt Bittner eine Zeitstrafe sodass die SG`ler auch für 2 Minuten in Unterzahl agierten.

SG – SpVgg Grün Weiß Deggendorf 1:2
1:0 Meyer 1.min., 1:1 5.min, 1:2 9.min.
Gegen den Bayernligisten spielten die SG`ler wieder gut mit und Meyer gelang nach einem schönen Zuspiel von Berisha die Führung. Die SpVgg erhöhte den Druck und kam zum Ausgleich doch anschließend war es ein Spiel auf Augenhöhe. Justin Gross hatte die große Chance zur Führung als er allein auf das Tor marschierte doch scheiterte. Fast im Gegenzug gelang der SpVgg der Führungstreffer als sie den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie stocherten. Die SG`ler drängten zum Ende hin nochmals auf den Ausgleich doch gelang dieser leider nicht mehr.

SG – JFG Wendelstein 0:1
0:1 6.min.
Beide Teams egalisierten sich weitestgehend sodass Torchancen Mangelware blieben. Eine der Wenigen nutzte die JFG zum Führungstreffer. Zum Ende waren die SG`ler das bessere Team und hätten sich den Ausgleich verdient doch Freistöße und weitere Torabschlüsse konnten nicht im Tor untergebracht werden.

Spiel um Platz 7 / 8
SG – TV 1848 Erlangen X:0
Das Spiel um Platz 7 und 8 konnte nicht ausgetragen werden und wurde für die SG`ler gewertet. Der Erlangen-Trainer nahm sein Team aus dem Turnier und reiste vorzeitig ab mit der Begründung, dass sie um den letzten Platz nicht spielen. Ein unmögliches Verhalten!

Den SG`ler gelang zwar kein Sieg doch enttäuschte das Team deswegen keinesfalls. Aufgrund der ungleichen Gruppenzusammenstellung mussten die SG`ler ausnahmslos gegen BOL-Meisterschaftskandidaten sowie einen Bayernligisten antreten und erwischten hier ,vom Papier her, die wesentlich stärkeren Gegner, wie nachfolgend auch ersichtlich.
Gruppe B
FC Ergolding 1.Platz BOL Niederbayern
SpVgg Deggendorf 9.Platz Bayernliga
JFG Wendelstein 2.Platz BOL Mittelfranken
SG SV Kauerhof 7.Platz BOL
Gruppe A
ATSV 48 Erlangen 6.Platz BOL Mittelfranken
Obere Vils 1.Platz BOL
FC Amberg 12.Platz BOL
Burgweinting 5.Platz BOL
 
So standen im Endspiel auch die beiden Gruppengegner Deggendorf und Ergolding gegenüber die sich im Halbfinale jeweils gegen die Teams der anderen Gruppe durchsetzten.

______________________________________________________________

Hallenturnier JFG Oberpfälzer Seenland
Samstag 28.12.2019 Wackersdorf Dreifachturnhalle
Ergebnisse_Turniere_Oberpfälzer_Seenland
Aufgebot: Söhnlein, Stöcklmeier, Chesaru, Steindl, Kokott, Gross, Berisha, Bittner

SG TSV Pressath – SG 2:0
Im ersten Spiel zeigten die SG`ler eine starke Partie und beherrschten den Gegner. So wurden zudem viele sehr gute Torchancen herausgespielt und hervorragend kombiniert. Das Spiel hätte klar zugunsten der SG ausgehen müssen doch wurden beste Torchancen reihenweise vergeben bzw. auch vom Keeper gut pariert. Die beiden Gegentore wurden durch Fehler der SG`ler begünstigt und der TSV nutzte diese eiskalt aus.

SG – JFG Oberp. Seenland 1:0
1:0 Bittner
In einem aufregenden Spiel behielten die SG`ler am Ende mit 1:0 die 3 Punkte. Die SG`ler verpassten es die Führung auszubauen und Steindl erhielt 4 min. vor Spielende eine Zeitstrafe. Das Team verteidigte aufopferungsvoll und Söhnlein sicherte mit seinen Paraden den Sieg.  Ärgerlich das die Zeitstrafe nicht gestoppt wurde sodass erst nach Protesten und nach fast 3 Min. das Team wieder vollzählig war.

SG – TSV Kareth Lappersdorf 2:2
1:0 Steindl, 1:1 ,1:2, 2:2 Söhnlein
Die SG`ler waren zumindest ebenbürtig und Steindl hämmerte einen Freistoß in den Torwinkel.  Die SG erspielte sich ein leichtes Übergewicht doch wurden die Chancen zum 2:0 vergeben. Wieder sorgten Nachlässigkeiten in der Defensive für Gegentore und der TSV drehte das Spiel. Kurz vor Schluss sorgte Söhnlein mit einem Distanzschuss für den Ausgleich. In den letzten Sekunden drängten die SG`ler nochmals auf den Siegtreffer und somit auf den möglichen Endspieleinzug. Doch gelang dieser leider nicht mehr.

SV Raigering – SG 1:2
0:1 Kokott, 0:2 Berisha, 1:2
Die SG´ler führten schnell mit 2:0 und ließen dann den SV ins Spiel kommen. Dieser verkürzte auf 1:2 und hatte zudem Chancen auf den Ausgleich. Doch auch die SG lies wieder ihre Konterchancen liegen und brachte den am Ende verdienten Sieg über die Zeit.
tabelle

Spiel um Platz 5 / 6
SG – JFG Schwarze Laber 2:1
1:0 Gross, 1:1, 2:1 Berisha
Im Spiel gegen Laber hatte die SG mehr Spielanteile und Justin Gross zwirbelte den Ball platziert neben den Pfosten. Die JFG kam zurück ins Spiel als der Angreifer zu spät attackiert wurde. Nach einigen hochkarätigen Chancen brachte Berisha kurz vor Schluss den Ball trotzdem noch im Tor unter und sorgte für den Siegtreffer.

Unterm Strich ist der 5.Platz ein gutes Ergebnis doch wurde eine bessere Platzierung leichtfertig verspielt.  In der Gruppe A ging es spannend zu und Kurioserweise zeigten die SG`ler bei der einzigen Niederlage ihr bestes Spiel. Bei einigen Gegentoren war das Abwehrverhalten zu schwach und in der Offensive wurden viele sehr gute Torchancen verballert. So wäre ein Einzug in das Finale durchaus möglich gewesen.
 
 
________________________________________________________
Hallenbezirksmeisterschaft
Samstag 21.12. Stadthalle Maxhütte-Haidhof

FuPa_Tabelle_Ergebnisse_Info
Aufgebot: Söhnlein, Klober, Stöcklmeier, Zellerer, Bittner, Berisha, Kokott, Gross


SG – ASV Cham 1:1
0:1 5min, 1:1 Kokott 5 min.
In einem ausgeglichenen Spiel ging der ASV in Führung doch fast im Gegenzug gelang der Ausgleich. Zum Spielende hin boten sich Kokott und Stöcklmeier gute Chancen zum Siegtreffer die vergeben wurden.
SG – SV Burgweinting 0:2
0:1 5 min., 0:2 9.min.
Die SG`ler gingen fahrlässig mit ihren Torchancen um und so scheiterten u.a. Berisha, Zellerer und Gross. Eine Konterchance nutzte der SV aus spitzem Winkel zur Führung. Die SG spielte weiter druckvoll nach vorne doch die vielen Chancen fanden nicht den Weg ins Tor. Nach einem Abspielfehler sorgte der SV mit einem Weitschuss für das 2:0. Doch selbst in der letzten Minute kam die SG noch zu einigen hochkarätigen Torchancen, die jedoch auch nicht den Weg ins Tor fanden. So blieb es bei der sehr unglücklichen Niederlage.
SV Obertraubling – SG 1:3
0:1 Kokott 1.min., 1:1 2.min. , 1:2 Berisha 3.min., 1:3 Berisha 8.min.
Der SV agierte sehr offensiv was die SG bereits in der ersten Minute bestrafte als Kokott das 1:0 erzielte. Kurz darauf der Ausgleich doch die SG`ler blieben das spielbestimmende Team. Berisha sorgte mit seinem Doppelpack für eine Vorentscheidung. Weitere Chancen für einen klaren Sieg wurden jedoch wieder vergeben.
SG – TSV Kareth Lappersdorf 0:1
0:1 2.min.
Eine starke Leistung gegen den späteren ungeschlagenen Turniersieger wurde leider nicht belohnt. Der TSV ging früh in Führung doch die SG`ler spielten munter mit und drängten zum Ende hin den TSV in die Defensive. Eine gute Freistoßchance wurde vergeben sowie Kokott und Zellerer vergaben beste Ausgleichschancen und die Latte rettete ebenfalls für den TSV der sich zum Ende hin zum Sieg zitterte.
SV Raigering – SG 0:3
0:1 Berisha 6.min., 0:2 Kokott 8.min. 0:3 Kokott 9.min.
Das Ergebnis war deutlich doch taten sich die SG`ler zu Beginn schwer. Berisha sorgte für das erlösende 1:0 und spätestens ab diesen Zeitpunkt hatten die SG`ler das Spiel im Griff und erhöhten durch einen Doppelpack von Kokott auf ein standesgemäßes 3:0.

Die SG`ler zeigten durchwegs eine starke Leistung und belegten am Ende einen 3.Platz mit dem die Truppe mehr als zufrieden sein konnte. In den ersten beiden Spielen war jeweils mehr drin wodurch die SG`ler dann sogar in die Endrunde eingezogen wären. Das Team überzeugte nicht nur durch Einsatz und Zweikampfstärke, sondern überzeugte auch in spielerischer Hinsicht und erspielte sich immer wieder Torchancen.

 

_________________________________________
____________________________________________________
11.Spieltag B 1  Samstag  16.11. 13 Uhr TSV Brunn A-Platz
JFG Brunnenlöwen - SG 0:1 (0:1)
0:1 Zellerer 26.min.
Söhnlein - Klober, Völlger, Stöcklmeier, Hajek - Berisha, Meyer, Erlbacher, Kokott, Zellerer - Maul / Ersatz: Schertl, Chesaru, Gross

Nichts für schwache Nerven war das Spiel auf dem Platz des TSV Brunn und die mitgereisten Angehörigen und Fans mussten bis zum Schlusspfiff zittern ehe der Dreifacherfolg zu Buche stand. Die SG`ler kamen gut ins Spiel und Lukas Maul verzog seinen Torschuss doch wäre eine Einzelaktion auf das Tor eventuell vielversprechender gewesen. Und kurz darauf war es wieder Maul der nach einer Flanke am langen Pfosten, freistehend vor dem Tor, den Ball am Gehäuse vorbei setzte. Auf der anderen Seite kam die Heimelf zu Freistößen und Eckbällen, und hier klärte Dennis Stöcklmeier auf der Torlinie und verhinderte den Rückstand. Doch auch Moritz Zellerer scheiterte bei einem weiteren Angriff mit seinem Schuss am Keeper. Nach einer Ecke erzielten die SG`ler den bis dahin nicht unverdienten Führungstreffer. Der Eckball segelte durch den Fünfmeterraum und am langen Pfosten stand Moritz Zellerer und köpfte den Ball zur Führung ins Tor. Nun übernahm die Heimelf das Spielgeschehen da vor allem im Mittelfeld die SG keinen Zugriff mehr auf das Spiel hatte und den Gegenspielern zu viel Freiraum gewährte. Dadurch igelte sich die JFG in der SG Hälfte ein und drängte auf den Ausgleich. Doch bei den vielen Eckbällen und (unnötigen) Freistößen konnte die SG immer klären bzw gingen die Abschlüsse über das Tor sodass es bei der knappen Pausenführung blieb.Die SG`ler wollten in der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen wieder übernehmen, doch dieses konnte nicht umgesetzt werden. So fand das SG Spiel in der Offensive überhaupt nicht statt da auch einige Spieler nicht ihre Normalform erreichten. Es war eine 40-minütige nervenaufreibende Abwehrschlacht. Die Heimelf war zwar drückend überlegen, kam auch zu vielen Torraumszenen, Eckbällen und Freistößen doch bewies sie hier wenig Torgefahr. Mitte der zweiten Halbzeit erhielt zudem Argjent Berisha wegen einem taktischen Foul im Mittelfeld eine Zeitstrafe. Patrick Meyer schlug daraufhin die Kugel weg und wurde auch mit einer Zeitstrafe belegt. Beide Entscheidungen waren hart aber durchaus vertretbar. Mit 9 Mann wurde das Team taktisch neu aufgestellt und mit Simon Chesaru die Defensive gestärkt. Die Heimelf schaffte es nicht die zahlenmäßige Überlegenheit auszunutzen und die SG`ler verteidigten aufopferungsvoll und überstanden die Unterzahl schadlos. Justin Gross sorgte in der Schlussphase im Sturm nochmals für Bewegung und verpasste um Haaresbreite ein Zuspiel ansonsten wäre er allein auf das Tor marschiert. Mit dem Schlusspfiff kam die JFG nochmals freistehend am 5er zum Abschluss doch Luca Söhnlein machte sich lang und schnappte sich die Kugel sicher. Am Ende stehen 3 Punkte auf der Habenseite was angesichts der anderen Ergebnisse enorm wichtig war. Doch profitierte das Team auch von der Abschlussschwäche des Gegners die zudem ihre wenigen Großchancen verballerte. Hier machte sich das verletzungsbedingte Fehlen vom Toptorjäger der JFG bemerkbar. Im SG Team fehlte vor allem auch die Laufbereitschaft im Spiel nach vorne und spielerisch ging auch so gut wie nichts zusammen. Im Mittelfeld bekam man keinen Zugriff auf das Spiel und der Sturm hängte dadurch in der Luft. Doch fehlt auch hier weiterhin die Durchschlagskraft. Zugutehalten muss man dem Team, dass sie sich mit Fighting Spirit und großer kämpferischer Mentalität in das Spiel reingebissen hat. Jetzt gilt es nochmal, nach einer langen Vorrunde alle Kräfte zu bündeln, um im letzten Spiel eine dringend nötige Leistungssteigerung abzurufen. Nur dann besteht eine kleine Chance gegen den Favoriten überhaupt etwas zählbares zu holen.

 
____________________________________________________________
 
10.Spieltag B 1 Samstag 09.11.2019 11 Uhr SV Kauerhof B-PLatz
SG SV Kauerhof - 1.FC Bad Kötzting 2:0 (1:0)
1:0 Lukas Maul 1.min., 2:0 Patrick Meyer 58.min.
Söhnlein - Klober, Stöcklmeier, Völlger, Hajek - Berisha, Meyer, Erlbacher, Zellerer, Kokott - Maul
Ersatz: Chesaru, Schertl, Gross

Nach einem intensiven kampfbetonten Spiel gewannen die SG`ler ihr Heimspiel mit 2:0. Spielerisch ging nicht viel zusammen was jedoch den schlechten Platzbedingungen geschuldet war doch lieferten sich beide Teams ein hartumkämpftes Spiel bis zum Schluss.In diesem Spiel mussten die SG`ler auch auf Spielführer Alexander Bittner verzichten und demzufolge erneut umstellen. Doch unbeeindruckt davon erwischten die SG`ler einen Traumstart und gingen bereits in der ersten Spielminute in Führung. Nach einem Diagonalpass von Patrick Meyer setzte sich Lukas Maul im 16er durch und schlenzte den Ball am herauslaufenden Keeper vorbei. Glück jedoch als ein Verteidiger bei dem Rettungsversuch vor der Torlinie über den Ball schlug sodass dieser ins Tor trudelte. Die SG`ler blieben am Drücker und kamen zu Freistößen aus aussichtsreichen Positionen welche jedoch von Meyer (über das Tor) und Maul (TW gehalten) vergeben wurden. Bei einem Konter und einem langen Ball, der im Toraus landete, fiel der Angreifer über Keeper Söhnlein doch der souveräne Schiri Kai Thiele verweigerte den Elfmeterpfiff. Beide Teams lieferten sich ein packendes Kampfspiel und zum Ende der ersten Halbzeit bekamen die Gäste Oberwasser. Der FC setzte sich über Außen durch und der Stürmer löste sich im 16er jedoch vergab er die Hereingabe freistehend vor dem Tor und setzte die Kugel um Millimeter am Pfosten vorbei. Und nochmals eine Großchance für den FC als nach einer Freistoßflanke über den Ball geschlagen wurde und der Stürmer die Kugel alleine vor dem Tor über die Latte jagte. Nach der Pause auf schmierigen Untergrund agierten beide Teams zumeist mit langen Bällen und hier standen beide Abwehrreihen gut sodass es zu keinen Großchancen kam. Die Gäste stellten um und agierten Offensiver doch zeigte die SG Defensive sowie das ganze Team eine starke kämpferische Leistung und konnte die Angriffsbemühungen der Gäste immer wieder unterbinden. Viele Fouls im Mittelfeld sorgten auf beiden Seiten immer wieder für Spielunterbrechungen wodurch wenig Spielfluss aufkam. Die Freistöße und langen Bälle in den 16er waren dann jeweils zu ungefährlich und sorgten für wenig Torgefahr. Nach einem weiteren Foul an Lukas Kokott jedoch folgte das erlösende 2:0. Patrick Meyer legte sich die Kugel wieder zurecht und nahm Maß. Sein flacher Schuss pfitschte durch die vielbeinige Abwehr hindurch, für den Keeper sehr spät erkennbar, und schlug im Tornetz ein. Die Gäste drängten in den verbleibenden 10 Minuten nochmals auf den Anschlusstreffer doch außer einem Abseitstreffer verteidigte das Team bravourös mit großen kämpferischen Einsatz und verdiente sich in der Defensive Bestnoten. Am Ende war es der sogenannte dreckige Sieg der jedoch nicht ganz unverdient war und den SG`ler etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Ausruhen können sich die Jungs jedoch nicht auf dem Punktekonto sondern müssen weitere Punkte einfahren und dieses ist in jedem Spiel möglich.

 
_________________________________________________
 
9.Spieltag B 2  Sonntag 10.11. 11:00 Uhr  SV Kauerhof B-Platz
SG II - SV Illschwang 2:5 (0:4)
___________________________________________________________
 
9.Spieltag B 1 Samstag 02.11.2019 13 Uhr 1.FC Schwandorf A-Platz
SG Haselbach - SG SV Kauerhof 1:1 (1:1)
1:0 11.min., 1:1 33.min. Lukas Maul
Söhnlein - Klober, Berisha, Hajek, Zellerer - Bittner, Meyer, Erlbacher, Stöcklmeier, Maul - Kokott
Ersatz: Gross, Völlger, Chesaru, Schertl

Die SG`ler erkämpften sich einen Zähler im ehrwürdigen Stadion des FC Schwandorf gegen die SG Haselbach. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerten sich die SG`ler und es war in der zweiten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe. Die Defensivreihen der beiden Teams standen jedoch im 2.Abschnitt gut und so waren herausgespielte Torchancen fast nicht vorhanden. In der ersten Hälfte hatte das Heimteam eine optische Überlegenheit da die SG`ler oftmals zu weit von ihren Gegenspielern standen. Ein erstes Offensives Ausrufezeichen setzte Patrick Meyer als er mit seinem Alleingang am 16er durch ein Foul gestoppt wurde. Den Freistoß konnte der Keeper parieren und auch die folgende Ecke brachte keine Torgefahr. Die SG`ler mussten bereits früh wechseln und für den angeschlagenen Hajek kam Lukas Völlger, positionsgetreu, ins Spiel. Das Heimteam bekam dann einen zumindest sehr fragwürdigen Freistoß zugesprochen. Nach einem langen Ball und einem Zweikampf klärte Alexander Bittner den Ball und beide kamen zu fall. Der Schiri entschied hier auf Freistoß für das Heimteam kurz vor dem 16er. Der Schütze schlenzte den Ball hoch auf das Tor und die Kugel senkte sich ins Netz zur 1:0 Führung. Julian Erlbacher vergab dann die große Chance zum Ausgleich als er ab der Mittellinie den Turbo zündete und allein auf das Tor steuerte. Sein Abschluss verfehlte jedoch das Tor. Ein weiterer Alleingang nach einem Steilpass auf Kokott wurde vom Schiri mit einem Abseitspfiff unterbunden. Die Haselbacher waren dann am Drücker und hatten die Chance auf das 2:0. Glück für die Kokott Truppe als ein Schuss nur gegen den Pfosten klatschte. Kurz darauf setzte sich wieder der starke Stürmer durch und vergab alleine vor Söhnlein und schob den Ball am Tor vorbei. Und ein Kopfball verfehlte um Millimeter das Gästetor. Die Gäste überstanden die Druckphase mit Glück und kamen ebenfalls zu einem Freistoß. Die weite Flanke vor das Tor von Patrick Meyer wurde zu kurz geklärt und landete bei Lukas Maul. Dieser zog sofort ab und das Spielgerät schlug zum 1:1 im Kasten ein. Kurz vor der Pause kamen die Gäste zu weiteren sehr guten Freistoßmöglichkeiten doch die Schüsse von Maul und Meyer waren zu harmlos und zu hoch angesetzt, hier wäre mehr möglich gewesen. In der zweiten Halbzeit egalisierten sich beide Teams weitestgehend da die SG`ler jetzt auch ein besseres Defensivverhalten an den Tag legten. Das Spiel wurde jedoch auch ruppiger und der Schiri musste bei vielen harten Zweikämpfen die Übersicht bewahren. Nach einer Grätsche auf Höhe der Mittellinie mit gestreckten Beinen von hinten gegen Meyer hatte der Haselbacher Glück das auch der Ball gespielt wurde. Es folget eine kurze Rudelbildung und Tumulte jedoch konnte der Schiri dieses unterbinden. Adrian Schertl sorgte für Belebung im Sturm und setzte sich gut durch doch legte er sich die Kugel zu weit vor sodass der Torwart den Ball abfangen konnte. In der 77. Minute nach einem weiteren Foul verhängte der gut leitende Schiri eine Zeitstrafe gegen das Heimteam. In Überzahl bot sich der SG dann die Chance zum Siegtreffer als Chesaru in den Strafraum eindrang aber dieser trotz bester Schussposition den Torabschluss verpasste. Die anschließenden Abschlüsse aus 11 m von Schertl und Bittner wurden jeweils von der Defensive geblockt sodass diese gute Chance vertan wurde. Dies rächte sich fast als in der 3.Minute der Nachspielzeit bei einem Konter der Angreifer alleine vor dem Tor aus halbrechter Position den Ball knapp neben den Pfosten setzte. So erreichten die SG`ler ihr Minimalziel und konnten zumindest einen Punkt mitnehmen. In den nächsten Spielen müssen die Jungs jedoch weiter Punkten doch hierzu ist eine Steigerung nötig und es muss Offensiver agiert werden. Doch dies ist kein leichtes Unterfangen da weitere Leistungsträger ausfallen sodass sich die anderen Spieler beweisen können und müssen.

.
______________________________________________
 
8.Spieltag B 1 Samstag 26.10.2019 11:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG SV Kauerhof - FC Amberg 2:0 (1:0)
1:0 Alexander Bittner 25.min., 2:0 Lukas Kokott 69.min.
Völlger - Hajek, Berisha, Klober, Zellerer - Bittner, Meyer, Pennacchioni, Erlbacher, Maul - Kokott / Ersatz: Schertl, Stöcklmeier, Chesaru

In einem fairen Bezirksoberliga-Derby holten die SG`ler ihren ersten Heimsieg und somit ganz wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf. Der FC hatte etwas mehr Spielanteile und Ballbesitz doch die größeren Torchancen erspielten sich die SG`ler. So spielte Kokott auf Maul und dessen scharfe Hereingabe wurde abgefälscht doch FC Keeper Bohmann lenkte die Kugel um den Pfosten. Und nach einem großartigen Pass von Alexander Bittner steuerte Valentino Pennacchioni alleine auf das Tor doch sein Abschluss war zu schwach und eine sichere Beute vom FC Keeper. Der FC spielte ebenso beherzt nach vorne doch die SG Defensive war in diesem Spiel wieder hellwach und zeigte eine starke kämpferische und läuferische Leistung. Allen voran Argjent Berisha der gegen den FC Topscorer Khalti überragend agierte und sich erbitterte Zweikämpfe lieferte und diese zumeist für sich entschied. Doch auch die Außenverteidiger Hajek und Zellerer sowie der wieder genesene Klober zeigten eine tadellose Vorstellung und verhinderten immer wieder Torabschlüsse oder unterbanden die Angriffe frühzeitig. Ebenso leisteten Bittner und Meyer vor der Abwehr mit großem läuferischem Pensum sehr viel Defensivarbeit. Lukas Kokott steuerte dann nach einem langen Ball vor der Mittellinie aus auf das Tor doch ein Abseitspfiff unterband den Angriff. Eine zumindest sehr enge Entscheidung. Ein Schuss von Bittner wurde dann im 16er geblockt und den anschließenden Lupfer von Lukas Kokott lenkte Bohmann mit den Fingerspitzen über die Latte. Bei der folgenden Ecke von Lukas Maul war es wieder Kapitän Alexander Bittner der im Strafraum am schnellsten reagierte und den Ball zur Führung im Tor unterbrachte. Es folgte eine Druckphase des FC und die SG`ler wirkten kurzzeitig unsortiert dennoch kam der FC zu keinen zwingenden Torchancen. Die wenigen Bälle, die auf das Tor kamen, waren eine sichere Beute vom SG Torwart Lukas Völlger der an diesem Tag fehlerfrei und souverän agierte. So blieb es bis zur Pause bei der 1:0 Führung. Auch nach der Pause war es ein intensives Spiel mit dem jedoch Schiri Markus Schreiner keinerlei Probleme hatte. Das Spiel wogte zwar hin und her jedoch waren klare Torchancen Mangelware. Nach einem Freistoß von Niklas Klober kam der Ball zu Lukas Maul, doch dieser war zu überrascht und setzte den Ball freistehend neben den Pfosten. Der eingewechselte Simon Chesaru stärkte weiter die Defensive und grenzte mit einer starken Leistung die Offensivaktionen von Richthammer ein. Und auch Dennis Stöcklmeier sorgte für frischen Wind auf der Außenbahn. Nach einem langen Pass von Argjent Berisha startete Lukas Kokott, aus zumindest abseitsverdächtigter Position, durch und steuerte allein auf das Tor. Hier behielt er die Übersicht und schlenzte die Kugel zum vielumjubelten 2:0 in die Maschen. Die SG`Ler verpassten es anschließend die Führung noch weiter auszubauen. So hätten die Einwechselspieler in einer Co-Produktion  fast für das 3:0 gesorgt. Dennis Stöcklmeier setzte sich energisch über außen durch und seine Hereingabe auf Adrian Schertl konnte dieser nicht im Tor unterbringen und Bohmann parierte. Die größte Chance jedoch vergab Valentino Pennacchioni als er ganz alleine auf das FC Tor lief, jedoch landete sein Abschluss genau in den Armen von Bohmann. Am Ende ein enorm wichtiger Sieg nach einem intensiven 80. Minuten Match welcher unter dem Strich auch verdient war.

.
 
7.Spieltag B 2 Samstag 26.10.2019 13:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SV SV Kauerhof II - DJK Weiden 0:0
Seitz- Gollwitzer, Janner, Maderer, Söhnlein - Mertel, Steindl, Gross, Myres, Nedal - Sperber / Ersatz: Kaiser, Neziraj
Nach einer starken Teamleistung holten die SG`ler ihren ersten Punkt:  Im Spiel hatten die SG`ler dann sogar die größeren Torchancen doch waren hier die Abschlüsse zu harmlos. Ein weiteres Pech als  Moritz Steindl nach 15 min. verletzt vom Platz musste.In der Defensive machte sich zudem das mitwirken von Luca Söhnlein bemerkbar der als Abwehrchef überragend agierte. Doch das ganze Team war nach dem Debakel gegen Edelsfeld wesentlich agiler und zeigte eine starke Reaktion. Schade das diese Leistungssteigerung nicht schon in den anderen Spielen erfolgte dann stünden mehr Punkte auf der Habenseite.
 
.
_____________________________________________________________________
7.Spieltag B 1 Samstag 19.10. 16:00 Uhr Kunstrasenplatz Burgweinting
SV Burgweinting - SG 3:1 (0:0)
Völlger - Stöcklmeier, Berisha, Zellerer, Hajek - Bittner, Pennacchioni, Erlbacher, Meyer, Maul - Chesaru / Ersatz: Steindl, Söhnlein, Kokott

In einem schwachen BOL-Spiel hätten die SG`ler durchaus die dringend benötigten Punkte gegen einen ersatzgeschwächten Gegner mitnehmen können. Doch konnten sie zu keiner Zeit an die guten Leistungen anknüpfen und kamen mit dem stumpfen Kunstrasenplatz überhaupt nicht zurecht. So entwickelte sich kein ansehnliches Spiel, welches geprägt war von vielen Ballverlusten, ungenauen Zuspielen und wenig spielerischen Elementen. Die Defensive hatte zwar immer wieder Probleme mit dem quirligen Angreifer doch brachten auch sie keinen gefährlichen Schuss auf das Tor und vergaben ihre wenigen Chancen. Pech jedoch für die SG`ler als sich ein langer Ball von Meyer über den Keeper hinweg an die Latte senkte. Bei dem abprallenden Ball war die Heimelf wacher und klärte. Nach der Pause wollten die SG`ler couragierter zu Werke gehen doch die guten Vorsätze wurden nach 2 Minuten zunichte gemacht als sich die Defensivabteilung im Tiefschlaf befand. Mehrmals brachten die SG`ler den Ball nicht aus der Gefahrenzone und den Torschuss lenkte Lukas Völlger mit den Fingerspitzen an die Latte. Beim zurückspringenden Ball reagierte der SV wieder schneller und der Stürmer hatte keine Mühe den Ball aus kurzer Entfernung im Tor unterzubringen. Zumindest strittig ob der Schütze beim Torschuss im Abseits stand. Bei einem weiteren Flankenball wurde die Kugel wieder nicht geklärt und landete beim Angreifer, der aus 6 m mittiger Position den Ball über Völlger hinweg zum 2:0 direkt ins Netzt ballerte. Der SV zog sich zumeist komplett in die eigene Hälfte zurück und lauerte auf Konter. Die SG`ler waren durchaus bemüht doch wurde nach vorne nichts Gefährliches produziert und durch leichte Abspielfehler kam der SV immer wieder in Ballbesitz. Etwas überraschend der Anschlusstreffer zum 2:1 als Patrick Meyer aus gut 25 m abzog und der Ball sich über den Torwart hinweg ins Netzt senkte. Das Tor gab den SG`ler auftrieb und sie bekamen kurzzeitig Oberwasser. Bei einigen Bällen und Flanken in den 16er kamen sie aber zu keinen gefährlichen Abschlüssen. Besser machte es die Heimelf als der Angreifer die Abwehr narrte und zum vorentscheidenden 3:1 einschoss. Eine mehr als vermeidbare Niederlage gegen einen an diesem Tag schlagbaren Gegner wodurch die SG weiter tief im Tabellenkeller stecken bleibt. Das Team muss jetzt noch enger zusammenrücken, in der Trainingswoche einiges aufarbeiten und dann im „Kellerderby“ gegen den FC Amberg eine gute Reaktion zeigen.

.

______________________________________________________
 
6.Spieltag B 2 Sonntag 20.10. 10:30 Uhr Edelsfeld
FC Edelsfeld - SG II 11:1 (5:0)
 
.
.
5.Spieltag B 2 Sonntag 13.10. 11:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG II - SG SV Etzenricht 1:3 (0:2)

 0:1 26.min., 0:2 33.min., 1:2 Schertl 51.min., 1:3 53.min.

Statistkk_Fotos_FUPA

.
 
5.Spieltag B 1 Samstag 05.10. 13:00 Uhr Leo Graß-Sportzentrum Obertraubling, Platz 1
SG SV Obertraubling – SG 1:0 (0:0)
1:0 77.min. Eigentor
Söhnlein – Stöcklmeier, Berisha, Zellerer, Hajek – Bittner, Pennacchioni, Steindl, Oglov, Chesaru – Erlbacher / Ersatz: Schertl
Da kurzfristig auch noch Niklas Klober ausfiel musste Trainer Kokott wieder umstellen und trat mit einem Rumpfteam in Obertraubling an. Dieses Team präsentierte sich aber als geschlossene Einheit und imponierte vor allem mit einer engagierten Abwehrarbeit gegen den Tabellendritten. Die SG`ler begannen tiefstehend und versuchten auf dem großen Platz mit taktisch cleverem Stellungsspiel die Räume eng zu machen. Dies gelang zumeist sehr gut doch kam der SV vor allem über Außen trotzdem zu Torchancen. Doch zweimal alleine vor Keeper Söhnlein verkürzte dieser geschickt den Winkel und die Abschlüsse verfehlten knapp das Tor. Zudem parierte Luca Söhnlein, ebenfalls im 1 gegen 1, prächtig und wehrte den Schuss ab. Weitere Torabschlüsse verfehlten das Tor oder waren leichte Beute vom souveränen Söhnlein. Bei den wenigen Entlastungsangriffen kamen die SG`ler zu keinen Torchancen und auch bei den Ecken und einem Freistoß entwickelte sich keine große Torgefahr. So blieb es Torlos da vor allem auch Dennis Stöcklmeier in der Innenverteidigung ein hervorragendes Stellungsspiel zeigte und viele Pässe und Zuspiele vorab klärte. Vor der Abwehr machten Alexander Bittner und David Oglov die Räume eng und Simon Chesaru beackerte Toptorjäger Hendlmeier. In der zweiten Hälfte drängte der SV weiterhin auf das Tor und wiederum parierte Luca Söhnlein überragend. Er verhinderte den sicheren Rückstand als er den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte sowie im Duell Mann gegen Mann, nach einem Alleingang, den Schuss reaktionsschnell abwehrte. Fassungslose Gesichter dann bei den SG`lern samt Anhang als der Schiri auf Elfmeter für den Gastgeber entschied. Bei einem zu langen Zuspiel in den 16er klärte TuS Keeper Söhnlein den Ball rigoros und schlug diesen nach vorne. Nachdem der Ball bereits geklärt war lief ein SV`ler vor die Füße von Berisha und kam zu Fall. Mit dem Elfmeterpfiff sorgte der Schiri erstmals für Verwunderung in beiden Lagern. Doch wieder war es SG Torwart Titan Luca Söhnlein der im Duell mit den Elfmeterschützen siegreich blieb und den halbhohen Ball aus dem Eck fischte. Dies gab nochmals Auftrieb und die SG`ler kamen etwas besser ins Spiel und auch Schertl sorgte in der Sturmmitte für Belebung. 12 Minuten vor Spielende nach einem Eckball hatten die SG`ler die große Chance zur Führung. Die Ecke von Erlbacher drehte sich mit Windunterstützung auf das Tor und dem Keeper rutschte der Ball durch sodass dieser kurz vor der Torlinie lag. Alexander Bittner verpasste um Bruchteile und das Heimteam blockte im letzten Augenblick. Mit viel theatralischen und schauspielerischen Geschick bekam das Heimteam in den letzten 10 Minuten vermehrt Freistöße zugesprochen. So war es auch 3 Minuten vor Spielende als sich wieder nach einem fairen Zweikampf der körperlich Überlegene SV Mittelfeldakteur auf den Boden wälzte und dadurch einen Freistoß zugesprochen kam. Diese Freistoßflanke bugsierte dann Alexander Bittner äußerst unglücklich bei einem Rettungsversuch mit dem Kopf ins eigene Tor. Hierzu gab es jedoch keinerlei Schuldzuweisung zudem Ali Bittner in diesem Spiel wieder mit zu den stärksten Akteuren zählte. Die SG`ler warfen jetzt alles nach vorne und mit dem Schlusspfiff sorgte ein Freistoß von Söhnlein in den vollbesetzten 16 er für die letzte Chance im Spiel. Doch dieser segelte im 16er an Freund und Feind vorbei und der Keeper konnte den Ball aufnehmen und der Schiri beendete mit dem Schlusspfiff die Partie. Das Glück ist momentan nicht auf der SG Seite wenngleich vom Spielverlauf her der Sieg für die SV`ler durchaus verdient erscheint. Doch aufgrund der überragenden kämpferischen Einstellung sowie des unbändigen Einsatzes hätte sich die ersatzgeschwächte Mannschaft zumindest einen Punkt verdient. Das Verletzungspech blieb den SG`ler treu und weitere Spieler trugen Blessuren davon und es bleibt zu hoffen, da zudem auch Klober weiter ausfällt, das sich zumindest diese Verletzungen nicht als langwierig herausstellen. Kompliment an das gesamte Team für den tollen Einsatz sowie dem tadellosen Auftreten was aufgrund der vielen negativen Entscheidungen nicht immer leicht erscheint.
.
.

4.Spieltag B 2 Samstag 05.10. 13:00 Uhr
DJK Ensdorf 2 - SG II 1:0 (1:0)
1:0 17.min.
Seitz - Gollwitzer, Janner, Hamzic E., Maderer, Myres, Mertel, Meier, Nedal, Sperber, Antonucci / Ersatz: Gross

FuPa_Aufstellung

__________________________________________________________

 
4.Spieltag B 1 Donnerstag 03.10. 10:30 Uhr SV Sorghof A-Platz
JFG Obere Vils - SG 5:0 (3:0)
1:0 4.min.,  2:0 6.min., 3:0 40.min., 5:0 43.min., 5:0 65.min.
Die SG`ler verschliefen den Beginn und waren nach 6.min. bereits mit 2 Toren im Rückstand. Hier zeigte die Defensive ein ganz schwaches Abwehrverhalten. Die JFG`ler sprühten weiterhin vor Spielfreude und liesen die SG`ler ein ums andere mal ganz alt aussehen. Ab der 15.min. wurde der Angriffswirbel gestoppt und die SG`ler agierten jetzt wesentlich frischer in den Zweikämpfen. Nach einem üblen Foul an der Mittelline an Luca Söhnlein müsste dieser Verletzt vom Platz und der Übeltäter erhielt eine 5 min. Zeitstrafe. Mit dem Halbzeitpfiff fing die SG dann noch das 3:0 als sie zu offensiv agierten und bei einem langen Ball nicht konsequent dazwischen gingen. Nach der Pause das gleiche BIld und wieder war die Defensive nicht im BIlde und die JFG`ler erhöhten auf 4:0 und es drohte ein Debakel. Mit Glück, Geschick und einem guten Keeper Lukas Völlger konnten vorerst weitere Gegentreffer verhindert werden. Doch in der 65.min. wurde eine weitere schnelle Angriffskombination mit dem Tor zum 5:0 abgeschlossen. Die SG`Ler kamen nur sporadisch nach vorne und erspielten sich keine wirklich zwingenden Torchancen sodass der klare Sieg für die JFG vollkommen verdient ist. Am Samstag geht es zum Tabellenzweiten nach Obertraubling und hier muss unbedingt eine Steigerung her ansonsten droht die nächste klare Niederlage.
 
_____________________________________________________________

 

3.Spieltag B 1 Samstag 28.09. 11:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG - ASV Cham 0:2 (0:1)
0:1 38.min., 0:2 67.min.
Söhnlein – Klober, Meyer, Hajek, Völlger – Zellerer, Pennacchioni, Bittner, Stöcklmeier, Berisha – Chesaru / Ersatz: Steindl, Schertl
FuPa_Statistik_Fotos
Die Heimelf musste erneut Verletzungsbedingt sowie wegen einer Rotsperre umstellen und so gaben Stöcklmeier und Chesaru ihr Startelfdebüt. Die Gäste kamen etwas besser in die Partie und deuteten mit den Angriffen ihre Offensivstärke an, die jedoch von der SG Abwehr unterbunden wurden. Doch in der 7.Spielminute hatten die SG`ler die Großchance zur Führung. Nach einem Spielzug über Berisha und Pennacchioni löste sich Simon Chesaru im 16er hervorragend doch fischte der ASV Keeper den Ball reaktionsschnell aus dem Tordreieck.  Die SG`ler hatten jetzt Oberwasser und bei einer Ecke war es erneut Chesaru dessen Schuss jedoch knapp das Tor verfehlte. Nach einem Ballverlust am gegnerischen 16er konterte der ASV blitzschnell doch vergaben sie die Großchance und spielten den Konter nicht gut aus. Bei einem Freistoß von Völlger kam Pennacchioni an die Kugel und hämmerte diese jedoch über das Tor. Und nochmals nach einer Ecke monierten die SG`ler ein Handspiel jedoch war es eine strittige Situation und nicht eindeutig erkennbar. Die anschließenden Schussversuche von Zellerer und Chesaru konnten von der ASV Defensive verhindert werden. Bei zwei fast identischen Angriffen war der blitzschnelle Angreifer wieder nicht zu halten doch verfehlten seine Abschlüsse allein vor Keeper Söhnlein jeweils knapp das Tor. Ab der 30.Minute übernahm der ASV das Spielgeschehen und die SG`ler agierten nur noch mit langen Bällen, die jedoch für den ASV leicht zu verteidigen waren. Die SG Defensive hatte jetzt große Probleme mit dem spielfreudigen Angriffsspiel des ASV und musste auch aufgrund der fehlenden Kommunikation viel Laufarbeit verrichten. Hier verhinderte auch wiederholt Keeper Söhnlein einen Rückstand. Nach einem katastrophalen unnötigen Ballverlust bei der Spieleröffnung in der Innenverteidigung marschierte der ASV Goalgetter allein auf das Tor. Niklas Klober war es hier zu verdanken, dass diese Großchance vereitelt wurde da er mit letztem Einsatz den Ball im 16er noch fair abgrätschte. Doch schafften es die SG`ler trotzdem nicht mehr torlos in die Halbzeit. Erneut spielte sich der ASV über außen durch und passte in die SG Box. Auch hier war der ASV einen Tick schneller und kam 2 Minuten vor der Halbzeit zum Führungstreffer.
Nach der Pause wollten die SG`ler an die gute Offensivphase der ersten Halbzeit anknüpfen und die nicht sattelfeste wirkende ASV Defensive unter Druck setzen. Doch die SG`ler kamen nicht mehr ins Spiel und der ASV drängte das Heimteam in die Defensive. So rettete Söhnlein sowie verfehlten weitere Abschlüsse das Tor und die SG`ler blieben dadurch noch im Spiel. So kam die SG zu Eckbällen, die jedoch geklärt wurden bzw. am langen Pfosten keinen Abnehmer fanden. Zudem parierte der ASV Keeper einen Freistoß von Meyer. Doch hatte der ASV jetzt wesentlich mehr vom Spiel und kam wieder nach einem „einfachen“ Angriff durch die Schnittstelle der Abwehr verdientermaßen zum 2:0. In der Schlussphase war es vor allem SG Torwart Luca Söhnlein zu verdanken der mehrfach mit überragenden Paraden weitere Gegentreffer verhinderte. So kam der ASV am Ende vollkommen verdient zu einem 2:0 Auswärtssieg. Die SG`ler konnten zwar wiederholt kämpferisch überzeugen doch bei manchen Defensivaktionen müssen die SG`ler abgeklärter und geschickter agieren. So fielen alle bisherigen Gegentore nach fast identischem Muster. Schiri Struppeck verdiente sich ebenfalls Bestnoten und war ein umsichtiger Leiter und musste einige strittige Situationen meistern.
 
_______________________________________________________
3.Spieltag B 2 Junioren Sonntag 29.09. 11:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG - SG Haselmühl 1:3 (0:1)
Seitz - Gollwitzer, Maderer, Oglov, Janner- Steindl, Meier, Nedal, Mertel, Antonucci- Schertl / Ersatz: Sperper, Myres
0:1 21.min., 0:2 43.min., 0:3 52.min., 1:3 Bastian Sperber 72.min.
.
2.Spieltag B 2 Junioren Sonntag 22.09. 11 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG - SG Tremmersdorf 0:5 (0:2)
Seitz - Gollwitzer, Chesaru, Maderer, Stöcklmeier - Steindl, Mertel, Meier, Nedal, Gross - Schertl / Ersatz: Oglov, Janner, Myres, Sperber
.
1.Spieltag - Spielfrei
_____________________________________________
 
2.Spieltag Samstag 21.09. 10:00 Uhr Sparda Stadion Weiden
SpVgg SV Weiden - SG
0:1 Alexander Bittner 43.min.
Söhnlein - Klober, Meyer, Hajek, Völlger - Bittner, Berisha, Pennacchioni, Zellerer, Maul - Kokott / Ersatz: Schertl, Stöcklmeier, Erlbacher

Die SG`ler holen nach einem hochintensiven und spannenden Duell ihren ersten Dreier in der BOL. Beide Teams boten den Zuschauern ein unterhaltsames Spiel und die SG siegte am Ende etwas glücklich, aber aufgrund einer überragenden kämpferischen Defensivleistung nicht gänzlich unverdient. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe wobei die SG`ler eine Mehrzahl an Torabschlüssen zu verzeichnen hatten. Doch die SpVgg war vor allem bei ihren Schnittstellenpässen auf ihre schnellen Offensivkräfte brandgefährlich und hier musste die SG Defensive Schwerstarbeit verrichten.  Bereits nach 2 Minuten blockte Niklas Klober einen Torabschluss im letzten Moment. Doch auch die SG`ler versteckten sich keineswegs und es entwickelte sich ein munteres Spiel. So kamen Lukas Kokott und Alexander Bittner zu Möglichkeiten, die der SpVgg Keeper abwehren konnte.  Nach einem Klasse-Spielzug über Kokott und Pennacchioni scheiterte Lukas Maul mit seinem Abschluss. Ein weiterer Abschluss von Kapitän Alexander Bittner wurde geblockt und anschließend jagte Lukas Maul den Ball mit vollem Risiko volley in die Wolken. Doch auch die Heimelf kam zu guten Chancen und hier verhinderte Söhnlein den Rückstand. Eine gute Freistoßchance aus 18m wurde von der SG-Mauer geblockt und bei einem weiteren parierte Söhnlein erneut bravourös. Glück jedoch als nach einem Missverständnis, nach einem langen Ball, die SpVgg diese Situation nicht ausnutzen konnte.. Bei einem weiteren sehenswerten Spielzug über Kokott, Maul und Pennacchioni scheiterte Zellerer und der Nachschuss von Lukas Völlger ging über das Tor. Die Abwehrkette mit Meyer, Klober, Hajek und Völlger wurde weiterhin gefordert und agierte überragend gegen die brandgefährlichen Offensivkräfte. Bei einem weiteren Spielzug konnte Lukas Völlger den Ball vor der Torlinie klären. Doch zum Ende der Halbzeit machten die SG`ler nochmals Druck und erspielten sich Torchancen und vergaben hierbei einen Hochkaräter. Nach einer Freistoßflanke von Pennacchioni scheiterte Bittner mit einem Kopfball am Keeper sowie Zellerer mit der Schusschance. Kurz darauf war es wieder Zellerer der den SpVgg Torwart zu einer Parade zwang und Lukas Maul brachte die Kugel nicht im leeren Tor unter, sondern schlenzte den Ball ans Außennetz. Und auch Söhnlein konnte nochmals sein Können unter Beweis stellen und parierte im Eins gegen Eins prächtig.  Nach ereignisreichen 40 Minuten ging es für beide Teams mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Pause waren die SG`ler sofort wieder im Spiel und erwischten den besseren Start. Nach einem Freistoß von Meyer kam Zellerer am 5er Eck zum Schuss doch der TW parierte auch diesen Ball. Einen weiteren Angriff klärten die Wasserwerker zum Eckball. Dieser wurde kurz ausgeführt und Lukas Völlger flankte die Kugel vor das Tor wo Alexander Bittner völlig freistehend zur vielumjubelten Führung einköpfte. Die SG`ler spielten weiterhin munter mit und nach einem grandiosen Zuspiel von Lukas Kokott auf Valentino Pennacchioni hatte dieser freie Bahn auf das Tor. Den ersten Schuss parierte der Keeper überragend und die Nachschusschance platzierte Pennacchioni am leeren Tor vorbei und vergab die große Chance zum 2:0. Mit zunehmender Spieldauer übernahm das Heimteam das Spielgeschehen doch die SG`ler zeigten jetzt unbändigen Willen, Begeisterung und Kampfkraft und stemmten sich gegen die Umklammerung der spielstarken Heimelf. Hier lieferte sich die SG Defensive intensive und packende Zweikämpfe und auch SG Torwart Luca Söhnlein wurde zum Titanen und parierte mehrmals prächtig. Lukas Maul der bis dato eine starke Partie ablieferte und gegen den 10er der SpVgg tadellos agierte und diesen beackerte musste nach einem Pressschlag, 7 Minuten vor Spielende, verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ein Schockmoment dann in der 77. Spielminute als Lukas Völlger nach einem tollen Tackling im 16er den Ball am Fuß hatte und der Angreifer über diesen stolperte entschied der, in diesem Moment schlecht positionierte, Schiri zum Entsetzen der SG`ler auf Strafstoß. SG Keeper Luca Söhnlein jedoch tauchte in die richtige Ecke ab und parierte den platzierten Elfer in überragender Manier. Die SG`ler kamen kaum mehr zu Entlastungsangriffen doch in der 80.minute bei einem Konter wurde Stöcklmeier an der Außenlinie unfair vom Ball getrennt jedoch wurde dieses nicht geahndet. Lukas Kokott kam daraufhin auf der Höhe der Mittellinie einen Schritt zu spät und holte den ballführenden Kicker von den Beinen.  Der Schiri zückte, etwas überraschend, die Rote Karte für dieses Vergehen und zeigte zudem 4 Minuten Nachspielzeit an. In Unterzahl mussten die SG`ler nochmals bange Minuten überstehen ehe am Ende der vielumjubelte Auswärtssieg feststand. Beide Teams lieferten sich ein absolut sehenswertes BOL-würdiges Spiel dass jederzeit fair geführt wurde und mit Schiri Runkel einen hervorragenden Leiter hatte, der bis auf 2 Situationen (Elfmeter/Rote Karte) fehlerfrei agierte. Jedoch mussten den SG`ler den Sieg teuer bezahlen da Spielmacher Lukas Maul verletzungsbedingt die nächsten ca. 6 Wochen ausfallen wird sowie Lukas Kokott ebenfalls seine Rotsperre absitzen muss.

________________________________________________________________
 
1.Spieltag Samstag 14.09. 11:00 Uhr Kauerhof A-Platz
SG - TSV Kareth Lappersdorf 0:3 (0:1)
0:1 16.min., 0:2 61.min., 0:3 80.min
Söhnlein - Klober, Zellerer, Hajek, Meyer - Berisha, Bittner, Erlbacher, Pennacchioni, Maul - Kokott / Ersatz: Stöcklmeier, Völlger, Chesaru, Schertl

Im ersten Spiel in der BOL war mit dem TSV gleich einer der vermeintlichen Meisterschaftsfavoriten zu Gast. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse begann der TSV sehr schwungvoll und den SG`lern war die Nervosität noch anzumerken. In der Phase als das Heimteam besser ins Spiel kam erzielte der TSV nach einem Konter die Führung. Bei einem langen Ball setzte sich der Flügelspieler über Außen durch und passte scharf nach innen wo die SG`ler auch unsortiert waren und der Stürmer nur einschieben musste. Der TSV war zwar weiterhin im Offensivspiel agiler doch das Heimteam konnte zumindest große Torchancen verhindern und kam ebenfalls zu Offensivaktionen. In einer kurzen Druckphase lenkte der Keeper einen Schuss von Alexander Bittner über die Latte. Bei der anschließenden Ecke wurde der Schuss von Argjent Berisha von einem TSV`ler ins Toraus abgewehrt. Auch bei dem nächsten Eckball konnte die SG die Verwirrung nicht ausnutzen als der Keeper den Ball unterlief. Mit einem 0:1 ging es in die Pause. Die SG`ler mussten umstellen und für den angeschlagenen Hajek kam Dennis Stöcklmeier ins Team. Dieser führte sich mit ein paar Defensivaktionen gut ins Spiel ein. Der TSV hatte etwas mehr Spielanteile doch die SG`ler hielten gut dagegen. Glück als der TSV die Chance zum 2:0 vergab und den Ball an den Pfosten setzte. Die große Chance zum Ausgleich hatte dann Argjent Berisha als er eine halbhohe Flanke von Lukas Maul freistehend vor dem Tor über den Kasten köpfte. Der TSV machte es besser und bei einem Angriff über die Außenbahn war die Defensive zu offen und auch bei der Hereingabe war der Angreifer einen Tick schneller und versenkte die Kugel im Netz. Die SG`ler agierten jetzt noch offensiver und kamen auch zu einigen Abschlüssen, die jedoch nicht gefährlich waren. Der TSV kam jetzt immer wieder zu Konterchancen und mit dem Schlusspfiff erzielten sie den 3:0 Endstand. Die SG`ler verschliefen die Anfangsphase aber kämpften sich aufopferungsvoll zurück ins Spiel und hatten die große Chance zum Ausgleich. Die Gäste hatten jedoch mehr Torabschlüsse und alle Tore fielen nach dem gleichen Muster und hier war der TSV immer einen Tick schneller und effizienter. Spielerisch konnte das Heimteam stellenweise Paroli bieten doch fehlte vor allem in der Offensive die nötige Durchschlagskraft da auch die Außen sich offensiv selten durchsetzen konnten. Das Team enttäuschte trotz der 3:0 Niederlage, die jedoch zumindest um 1 Tor zu hoch ausfiel, keinesfalls und kann auf die gezeigte Leistung aufbauen. Das Auftaktprogramm meinte es nicht gut mit der SG und nä. Woche geht es zum Stützpunktteam nach Weiden. Ein Dank an die vielen Zuschauer und die tolle Unterstützung.

_____________________________________________________________________
____________________________________________________
Testspiele
 
Di. 10.09.18:00 Uhr Bergsteig Amberg
SV  Inter Bergsteig Amberg - SG II 5:0 (3:0)
Seitz, Gollwitzer, Janner, Stöcklmeier, Steindl, Antonucci, Maderer, Myres, Mertel, Meier, Chesaru, Oglov, Sperber, Nedal
.
_____________________________________________________________
 
 
So. 08.09. 12:00 Uhr Post SV Platz 3
Post SV Nürnberg – SG 1:0 (0:0)
Völlger – Klober, Chesaru, Maderer, Zellerer – Berisha, Bittner, Erlbacher, Pennacchioni, Kokott – Schertl / Ersatz: Antonucci
34.min. Antonucci – Schertl / 57.min. Schertl – Maderer / 78.min. Maderer - Erlbacher
1:0 63.min.
FuPa_Statistik/Fotos
Im letzten Testspiel vor der Punkterunde gegen das fränkische BOL-Team vom Post SV Nürnberg fehlten zwar einige Spieler, doch trotzdem zeigten die SG`ler eine starke Leistung.  So nutzten die Jungs die Chance sich mit einer guten Leistung für weitere Einsätze in der B 1 zu empfehlen. Im Aufgebot stand auch erstmals Antonucci der nach einer längeren Pause ein Comeback feierte. Die Anfangsminuten jedoch gehörte den Postlern die mit ihren schnellen Angreifern und technischen Spiel die Begegnung an sich rissen, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. So zeigten die SG`ler in der Defensive eine bärenstarke Leistung. Zudem war auch auf Keeper Völlger verlass und er klärte bei einem langen Ball vor dem Angreifer. Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die SG`ler zu Offensivaktionen und erspielten sich 2 Eckbälle. Hier rauschte ein Volleyschuss von Ali Bittner ganz knapp am Pfosten vorbei und ein Schuss aus der zweiten Reihe von Maderer verfehlte auch das Tor. Auch die nächste Offensivaktion gehörte den SG`lern und Lukas Kokott dribbelte sich in den 16er und der Torabschluss wurde verhindert. Das Eckballverhältnis wurde auf 3:0 erhöht und hier herrschte große Verwirrung im 16er und die Postler konnten alle 3 Torabschlüsse mit großem Einsatze abblocken. Das Heimteam kam auch zu Torabschlüssen jedoch strahlten diese keinerlei Gefahr aus und waren sichere Beute von Keeper Lukas Völlger. Ein weiterer Schuss von Argjent Berisha sowie einen Freistoß von Niklas Klober verfehlten knapp das Tor. Die größte Torchance jedoch machte der Schiri zunichte. Nach einem katastrophalen Fehlpass im Aufbauspiel erhielt Lukas Kokott kurz vor dem 16er den Ball und hatte freie Bahn auf das Tor als der Schiri diese Chance mit dem Halbzeitpfiff unterband.
Obwohl die Postler mit 5 Wechseln für frische Kräfte sorgten übernahmen die SG`ler immer mehr das Spielgeschehen und bei dem Heimteam machte sich schon etwas Unmut breit. Nach einem Freistoß von Berisha konnte der Keeper den Ball nicht festhalten und Kokott war zur Stelle doch trotzdem Pfiff der Schiri diese Situation ab. Weitere Abschlüsse von Klober (Freistoß) und Bittner (Ball erkämpft, 18m Schuss) führten ebenfalls zu keinem Torerfolg. Durch die offensivere Spielweise ergab sich für die Postler mehr Raum bei ihren Vorstössen und diesen Freiraum nutzen sie bei dem einzigen gefährlichen Angriff aus. Bei einer flachen Hereingabe von außen war der Angreifer gegen 2 Mann schneller am Ball und spitzelte die Kugel ins Tor und sorgte für Jubelstürme auf dem Feld und der Ersatzbank. Die SG`ler erhöhten nochmals den Druck und kamen zu weiteren Abschlüssen. So wurden die Schüsse von Berisha (2), Bittner (2), Klober, Zellerer, Erlbacher entweder vom Keeper entschärft oder verfehlten knapp das Tor.  Und auch Lukas Kokott scheiterte nach einem Alleingang am Keeper zudem wurde ein Handspiel im 16er nicht vom Schiri geahndet. Das Heimteam wurde jetzt in der eigenen Hälfte eingeschnürt und bolzte die Bälle nur noch aus dem Feld oder versuchte sich durch Zeitspiel zu retten. Glück zudem für die Postler als ein Kopfball von Bittner an den Pfosten klatschte. Das Spiel wurde emotionaler und Alexander Bittner wurde vollkommen zu Unrecht mit einer Zeitstrafe vom Feld geschickt. Doch auch in Unterzahl war die SG in den letzten 4 Minuten nur im Vorwärtsgang und brachte die Bälle vor oder auf das Tor doch immer wieder konnten die Postler retten, die jetzt mit dem gesamten Team verteidigten. Am Ende eine unglückliche Niederlage und die SG`ler konnten ihre starke kämpferische und spielerischen Leistung nicht belohnen. Auch ein Eckenverhältnis von 7:3 sowie Torschüsse von ca. 20:5 sprechen eindeutig für die SG`ler zudem bescheinigte auch der Gästetrainer dem Team eine starke Leistung.
.
_______________________________________________________________________________
.
 
Sa. 31.08. 10:30 UhrSV Kauerhof A-Platz
SG - SG TSV Königstein 4:0 (2:0)
Söhnlein - Klober, Meyer, Zellerer, Hajek - Bittner, Chesaru, Pennacchioni, Stöcklmeier, Maul - Kokott / Ersatz: Völlger
1:0 Kokott 37.min, 2:0 Maul 40.min., 3:0 Maul 55.min, 4:0 Völlger 76.min

Die SG`ler bestimmten das Spiel und erspielten sich eine Reihe von Torchancen. Doch vergaben Kokott (2), Maul (2), Stöcklmeier sowie Pennacchioni beste Torchancen. Die Defensive leistete sich immer wieder leichte Fehler im Spielaufbau sodass die Königsteiner zu guten Torchancen kamen die sie jedoch nicht im Tor unterbrachten und auch SG Torwart Söhnlein konnte sich auszeichnen. Mit einem Doppelschlag vor der Pause erzielte die Heimelf die verdiente Führung. Nach einem schönen Pass vom sehr agilen Stöcklmeier erzielte Lukas Kokott 2 Minuten vor der Pause die Führung. Mit dem Pausenpfiff schnappte sich Lukas Maul den Ball und marschierte auf das Tor und ließ den Keeper keine Chance. Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte die Heimelf zwar weitestgehend das Spielgeschehen doch taten die Jungs nur das Nötigste. Maul und Kokott dribbelten sich durch die Abwehr doch beide scheiterten mit ihren Abschlüssen. Nach einem Pass von Niklas Klober ging Lukas Maul auf und davon und machte es dieses Mal besser und erzielte das 3:0 und krönte seine starke Leistung mit dem Doppelpack. Pennacchioni und Kokott vergaben weitere klare Torchancen. Die Defensive war weiterhin nicht Sattelfest und erlaubte sich immer wieder Fehler die jedoch die Königsteiner nicht ausnutzen konnten. Nach einer kurzen Ecke erzielte Lukas Völlger mit seinen Schuss, unter Mithilfe des Keepers, den 4:0 Endstand.

___________________________________________________________________
 
Sa. 17.08. 11:00 Uhr SV Kauerhof A-Platz
SG - JFG Schnaittachtal 6:2 (3:0)
Völlger - Klober, Meyer, Chesaru, Steindl - Bittner, Maul, Stöcklmeier, Söhnlein, Pennacchioni -  Schertl // Ersatz: Mertel, Janner
1:0 Schertl 12.min., 2:0 Bittner 26.min., 3:0 Pennacchioni 35.min., 4:0 Maul 42.min., 5:0 Bittner 45.min., 5:1 58.min., 6:1 Bittner 72.min., 6:2 77.min.
Es reichte eine durchschnittliche Leistung um gegen die JFG klar zu gewinnen.
 
_____________________________________________________________
 
So. 11.08. 11 Uhr in Altdorf A-Platz
1.FC Altdorf - SG 5:3 (3:1)
Söhnlein - Klober, Meyer, Chesaru, Steindl - Bittner, Maul, Stöcklmeier, Schertl, Zellerer - Kokott / Völlger
1:0 8.min., 1:1 Maul 14.min., 2:1 / 3:1 22./34.min. , 3:2 Bittner 56.min., 4:2 64.min., 4:3 Bittner 68.min., 5:3 74.min.

Die Altdorfer zeigten sich von Beginn an wesentlich frischer und wacher und die SG`ler konnten nicht an die guten Leistungen der vergangenen Testspiele anknüpfen. Leichte Fehler im Spielaufbau und ein schwaches Zweikampfverhalten sorgten für ein spielerisches Übergewicht der Franken. Mit einem platzierten Weitschuss gingen diese verdient in Führung. Durch ein Geschenk kam die SG dann zum Ausgleich als nach einem Fehlpass vor dem eigenen Tor Lukas Maul freie Bahn hatte und den Ball zum Ausgleich versenkte. Der FC profitierte weiter von dem schwachen Auftritt der SG`ler und erzielte vor der Pause noch 2 weitere vermeidbare Tore. Glück zudem für die SG bei einem Kopfball der gegen die Latte prallte. Die SG`ler jedoch konnten auch einen Pfostentreffer verzeichnen als sich Adrian Schertl in den 16er tankte und abschloss. Nach der Pause trat die Elf etwas engagierter auf und Ali Bittner vergab zu Beginn die große Chance zum Anschlusstreffer. Weitere Chancen vergaben zudem Lukas Kokott und Moritz Zellerer dessen Abschlüsse verhindert wurden. Mit einem haltbaren Weitschuss verkürzte Mannschaftskapitän Ali Bittner auf 2:3. Anschließend vergab Moritz Zellerer freistehend vor dem Tor die große Chance zum Ausgleich. Die SG`ler schnupperten am Ausgleich doch die Heimelf schlug eiskalt zurück und nutzte die SG Defizite zum 4:2 aus. Zumindest die Moral war intakt und wieder war es Ali Bittner der auf das Tor ballerte und die Kugel den Keeper zum 4:3 durch die Arme flutschte. Die SG`ler spielten weiter nach vorne und wollten den Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete der FC blitzschnell um und ließ die Defensive erneut alt aussehen und kam zum 5:3. Lukas Maul hatte kurz vor Schluss nochmals alleine vor dem Tor die Chance doch ballerte er das Zuspiel von Moritz Steindl über den Balken. Am Ende eine verdiente Niederlage gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner. Vor allem im Mittelfeld fehlte die Ordnung und die nötige Zweikampfstärke und auch in der Innenverteidigung stand die SG diesmal nicht sicher. Doch kam diese Niederlage vielleicht zur rechten Zeit und war ein Warnsignal für alle.

_________________________________________________________
 
So. 04.08. 10:30 Uhr in Hahnbach A - Platz
SG Hahnbach - SG II 1:3 (0:0)
Seitz - Klober, Gollwitzer, Janner, Oglov - Chesaru, Söhnlein, Mertel, Kokott, Schertl - Völlger / Myres, Meier, Azzabi
0:1 / 0:2 Völlger 47./54.min., 1:2 59.min., 1:3 Kokott 74.min.

Die SG`ler konnten das Spiel gegen den Kreisligisten, etwas überraschend, weitestgehend ausgeglichen gestalten. Nach dem Anschlusstreffer waren die Hahnbacher nah dran am Ausgleichstreffer. Hier verpassten es die SG`ler ihre sehr guten Konterchancen zu nutzen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Unterm Strich gewannen die SG`ler jedoch nicht unverdient da sie zudem die größeren Torchancen vergaben.

____________________________________________________
 
Sa. 03.08. 11 Uhr in Kauerhof A-Platz
SG - SG Wernberg/Weihern 2:1 (2:0)
Söhnlein - Meyer, Chesaru, Hajek, Steindl - Bittner, Stöcklmeier, Pennacchioni, Maul , Erlbacher - Kokott / Schertl, Völlger
1:0 Pennacchioni 14.min., 2:0 Bittner 35.min., 2:1 79.min.

Von Beginn an dominierte das Heimteam das Geschehen und zeigte tollen Angriffsfußball und erspielte sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Einziges Manko im Spiel war die Chancenverwertung sodass ein möglicher Kantersieg ausblieb. Nach einigen Torabschlüssen zu Beginn erzielte Pennacchioni nach einem Eckball von Erlbacher die, auch zu diesem Zeitpunkt schon, verdiente Führung. Die SG`ler spielten weiter druckvoll nach vorne und Lukas Kokott tanzte nach einem tollen Pass den Keeper aus und wurde dann von diesem unsanft abgeräumt. Den fälligen Strafstoß von Bittner konnte der Keeper jedoch stark parieren. Es folgten weitere Torabschlüsse von Maul, Pennacchioni und Erlbacher. Nach einem weiteren Klasse-Spielzug passte Kokott hervorragend auf Bittner der alleine vor dem Tor wieder an diesem scheiterte. Nachdem Kokott die Abwehr narrte jedoch wieder der Keeper parierte stand Bittner goldrichtig und hämmerte den abgewehrten Ball zum 2:0 Halbzeitstand in die Maschen. Nach der Pause wurde die Partie noch einseitiger und die Heimelf legte einen guten Mix aus Flankenbällen, Schnittstellenbällen, Individualaktionen und Standardsituationen auf das Grün. Doch die SG`ler übertrafen sich im Auslassen von Torchancen und der Gästetorwart verhinderte ein Debakel für sein Team. Bei einem Kopfball von Bittner ans Lattendreieck sowie einer Granate von Maul an den Innenpfosten fehlten zudem Millimeter zum Torerfolg. Erlbacher machte über Außen mächtig Druck und so erspielten sich die SG`ler immer wieder beste Torchancen die jedoch leichtfertig verballert wurden. Adrian Schertl sorgte zudem im Sturmzentrum für viel Belebung doch schaffte auch er das Kunststück den Ball neben das leere Tor zu setzen nachdem er bereits den Keeper ausspielte. Und auch bei weiteren Abschlüssen fehlte das Zielwasser. Aus relativ ungefährlichen Situationen heraus kamen die Gäste jedoch auch zu zwei Lattentreffern durch Weitschüsse die aber Keeper Völlger wohl entschärft hätte. Das Auslassen der Torchancen rächte sich trotzdem als die Gäste bei einem Konter kurz vor Schluss den Ball im Nachschuss zum Anschlusstreffer im Tor versenkten. Eine starke Vorstellung der gesamten Mannschaft jedoch kann man bei der Vielzahl der ungenutzten Chancen nicht mehr nur von Pech reden und die Spieler gehen nicht mit der letzten Überzeugung in den Ball, sind zu aufgeregt oder zu unkonzentriert beim Torabschluss. Trotz des überragenden Wernberger Keepers muss das Ergebnis hier deutlich höher ausfallen.

____________________________________________________
 
Sa. 27.07. 11 Uhr Lothar Matthäus Sportplatz
1.FC Herzogenaurach - SG 1:5 (1:1)
Völlger - Klober, Stöcklmeier, Hajek, Steindl - Bittner, Berisha - Maul, Schertl, Pennacchioni - Kokott / Ersatz: Chesaru
0:1 Pennacchioni 30.min., 1:1 Handelfmeter 39.min., 1:2 Bittner (FE) 48.min., 1:3 Bittner 61.min., 1:4 Kokott 68.min., 1:5 Kokott 77.min
24.min. Chesaru für Steindl / 41. Steindl für Schert/ 59. min. Schertl für Steindl

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf einem guten technischen Niveau bei dem sich jedoch die SG`ler die besseren Torchancen erspielten. Nach einem schönen Spielzug über Hajek und Bittner wurde Pennacchioni freigespielt doch dieser vergab alleine vor dem Tor. Auch der FC erspielte sich eine Chance doch SG Keeper Völlger war hellwach und bei dem Pass schneller am Ball. Die größte Chance zur Führung vergab Lukas Kokott als er nach einem Lattenkracher von Bittner den Nachschuss nicht im Tor unterbrachte. Doch kurz darauf sorgte Pennacchioni für die Führung als er nach einem Pass von Bittner alleine auf das Tor marschierte und den Ball einnetzte. Kokott bot sich erneut eine gute Torchance doch nach einem Zuspiel von Hajek schloss er überhastet ab. Mit dem Pausenpfiff, nach einem zumindest diskussionswürdigen Handspiel im 16er kam der FC mit einem Elfmeter zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit dominierte die SG zusehends die Partie und zeigte sich zudem sehr spielfreudig mit langen Ballbesitzphasen. Nach einem zu kurzen Abschlag scheiterte Lukas Maul alleine vor dem Keeper und beim Nachschuss wurde Moritz Steindl zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß zirkelte Kapitän Alexander Bittner zur 2:1 Führung in die Maschen. Die SG`ler machten weiterhin Druck und erspielten sich, auch aufgrund einer starken Defensivleistung, eine Feldüberlegenheit. Nach einem Rückpass ballerte Maul den fälligen Freistoß aus 15m in die Mauer. Pennacchioni sorgte über Außen immer wieder für Gefahr doch scheiterte er mit seinen Abschlüssen und bei einem tollen Zuspiel parierte der Keeper den Schuss von Kokott. Bei der anschließenden Ecke jedoch schnürte Ali Bittner seinen Doppelpack und köpfte zum 3:1 ein. Dem 4:1 ging wieder ein schöner Spielzug über Maul und Pennacchioni voraus den Lukas Kokott dieses Mal zum 4:1 abschließen konnte. Den Schlusspunkt setzte Kokott als er nach einem Stellungsfehler der Defensive alleine auf das Tor lief und zum Endstand von 5:1 einschoss.


_______________________________________________
 
So. 21.07. 10:30 Uhr bei der SpVgg Rupprechtsstegen
SG Velden - SG 2:3 (0:3)
Völlger - Klober, Meyer, Chesaru, Steindl - Bittner, Berisha - Kokott, Stöcklmeier, Gross - Schertl / Ersatz: Söhnlein, Pennacchioni, Oglov, Zellerer
0:1/ 0:2 Gross 11./14.min., 0:3 Berisha 24.min., 1:3 71.min., 2:3 77.min.

Das Trainerteam rotierte die Anfangsformation durch und startete mit 6 personellen Änderungen gegenüber dem Spiel vom Vortag. Das Heimteam erwischte den besseren Beginn doch dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die klare 3:0 Halbzeitführung täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg doch zeigte sich das Gästeteam diesmal bei den Angriffen sehr effizient. Als 3-facher Vorbereiter glänzte Adrian Schertl der in der ersten Halbzeit als Stürmer eingesetzt wurde. Bei 1:0 erkämpfte er sich den Ball und passte mustergültig in den 16er wo Justin Gross den Ball im Tor versenkte. Anschließend setzte sich Schertl im 16er durch und sein Schuss landete am Pfosten und Gross hatte keine Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen. Auch beim dritten Tor agierte er als Assist und passte den Ball zu Berisha der diesen aus 16 Meter ins Tor ballerte. Das Heimteam kam durchaus auch zu Torchancen doch vergaben sie ihre Abschlüsse bzw. scheiterten einmal an der Latte. Auch nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes sehenswertes Spiel. Das SG Trainerteam stellte mehrmals um und auch der Kräfteverschleiß war den Kickern anzumerken sodass die Veldensteiner zum Schluss hin Oberwasser hatten. Simon Chesaru verhinderte auf der Torlinie mit einer Rettungstat den Anschlusstreffer doch trotzdem kam das Heimteam mit 2 Toren in der Schlussphase noch auf 2:3 heran.

_____________________________________________________________

 

Sa. 20.07. 14:00 Uhr in Kauerhof
SG - SV Raigering I 0:3 (0:2)
Söhnlein - Klober, Meyer, Oglov, Hajek - Berisha, Bittner - Maul, Pennacchioni, Zellerer - Erlbacher / Ersatz : Völlger, Kokott, Schertl, Steindl
0:1 28.min., 0:2 39.min., 0:3 75.min.

Nach dem Trainingsstart in die Vorbereitung mit 3 Einheiten kam mit dem SV Raigering ,als Aufsteiger in die Landesliga, ein starker Gegner zum ersten Leistungsvergleich. Doch anders als befürchtet agierten die SG`ler auf Augenhöhe und hätten in Führung gehen können. Die größte Chance vergab Moritz Zellerer als er nach tollen Zuspiel von Pennacchioni freistehend am Keeper scheiterte. Auch bei einem Schuss von Maul war der Panduren Keeper auf dem Posten. Bei einem Konter über den schnellen Außenspieler stand dann die Defensive zudem nicht gut und die Gäste gingen in Führung. Kurz darauf rettete Patrick Meyer im letzten Moment mit einem starken Tackling. Die SG`ler hielten weiter das Spiel offen und Kokott scheiterte, nach schöner Vorarbeit von Berisha, ebenso am Torwart wie Bittner mit seinem Schuss. Kurz vor der Pause nach einer unnötigen Aktion schlenzten die Panduren einen Freistoß zum 2:0 direkt ins Tor. Auch nach der Pause hielten die SG`ler gegen den Landesligisten gut mit doch mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte und der SV kam zu Torchancen. Hier zeichnete sich Lukas Völlger im Tor aus und verhinderte mit Paraden einen höheren Rückstand. Bei einer weiteren Chance war jedoch auch er machtlos und der SV erhöhte auf 3:0. Trotz der Niederlage ein geglückter Testspielauftakt für die SG`ler die gegen den Landesligisten eine durchwegs starke Leistung ablieferten.

_____________________________________________________
____________________________________________
____________________________
Rückblick Saison 2018/19

SG`ler erringen Meisterschaft und wagen das Abenteuer BOL

HP75

Das Aufsteigerteam bei dem Turnier an der Costa Brava

Bericht_O-Netz

 Nachdem die Truppe in der Herbstrunde nur den 8.Platz belegte wurde auch in der Frühjahrsrunde als Ziel der Nichtabstieg ausgegeben. In der Herbstrunde beim SVL Traßlberg war vorallem auch die Heimspielschwäche ausschlaggebend für die schlechte Platzierung. Mit nur einen Punkt belegte das Team in der Heimtabelle den letzten Platz. Doch das Team machte Fortschritte und wuchs auch intern näher zusammen und profitierte von einer starken kameradschaftlichen Geschlossenheit. Zudem fand es in der Frühjahrsrunde beim TuS Rosenberg bessere Rahmenbedingungen vor und es konnten alle 5 Heimspiele gewonnen werden. Die Kreisliga zeigte sich wieder sehr ausgeglichen und es gab viele enge knappe Spiele und Ergebnisse. Mit einer Siegesserie von 5 Spielen legten die SG`ler im Saisonendspurt den Grundstein für die Meisterschaft und boten vorallen in den Spielen gegen die Mitkonkurrenten Raigering (2:1) und in Ensdorf (2:1) starke Leistungen. So holten die Jungs überraschend jedoch auch vollkommen verdient den Meistertitel der Kreisliga 2 und konnten so manche Kritiker und auch Neider eines besseren belehren. Das Team will sich der Herkulesaufgabe Bezirksoberliga in der kommenden Saison stellen und hat hier nichts zu verlieren. Ein Dank an alle Fans, Eltern, Helfer, Sponsoren und sonstige Unterstützer die während der Saison dem Team beigestanden sind.

________________________________________________________________

FuPa_Kader/ Statistik/ FRÜHJAHR_2019

Tabelle_Frühjahr_2019

_________________________________________________________________

 
10. und letzter Spieltag Samstag 01.06. 14:00 Uhr Aicher Stadion
SG Kauerhof Rosenberg Loderhof Traßlberg - SV Raigering II 2:1 (2:0)
1:0 Tobias Drahota 33.min., 2:0 Lukas Kokott 38.min. 2:1 Ponath 68.min.
Söhnlein - Stubenvoll, Berisha, Zellerer, Maderer - Bittner, Pennacchioni, Kokott, Erlbacher, Gross - Drahota
Ersatz: Steinmetz, Schuppe, Klober, Chesaru
 
0059
 
KREISLIGA - MEISTER  -  Eine Super Truppe auf und neben dem Spielfeld
 
.

Am letzten Spieltag kam es im Aicher Stadion zu einem Endspiel um die Meisterschaft und beide Teams boten den vielen Zuschauern ein tolles Fußballspiel. Doch vorallem die SG`ler zeigten in der ersten Halbzeit eine fantastische Leistung und machten das Spiel. Die taktischen und personellen Einstellungen und Aufgaben wurden hervorragend umgesetzt und das Heimteam zeigte sich hochmotiviert und konzentriert. Bereits nach 2 Minuten bot sich Alexander Bittner, nach einer Ecke, eine Kopfballchance die er jedoch knapp über die Latte setzte. Die SG`ler machten weiterhin Druck und Justin Gross, Alexander Bittner sowie Tobias Drahota scheiterten mit ihren Abschlüssen. Und nochmals drang Mannschaftskapitän Alexander Bittner über außen in den 16er ein doch aus spitzem Winkel konnte der Keeper seinen Schuss parieren. Bei einer Ecke bot sich dann dem SV die große Chance, als die Defensive den Ball nicht konsequent klärte, und der Raigeringer frei aus 11m zum Schuss kam. Dieser landete jedoch genau bei SG Schlussmann Luca Söhnlein. Julian Erlbacher sorgte dann mit 2 Aktionen über Außen für Gefahr doch seine Flanken wurden nicht verwertet. Die Führung wäre bereits hochverdient gewesen und nach weiteren guten Angriffen über Pennacchioni und Kokott kam Justin Gross zu 2 guten Torchancen die er jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Der SV stellte fast den Spielverlauf auf den Kopf als bei einem Freistoß 3 Panduren die Hereingabe ganz knapp verpassten. Und kurz darauf rettete, der an diesem Tag wieder bärenstarke, Argjent Berisha im letzten Moment mit einem überragenden Tackling. Die SG`ler zeigten sich weiterhin sehr spielfreudig und kombinierten sich an den 16er wo Lukas Kokott mit einem Foul vom Ball getrennt wurde. Den fälligen Freistoß zirkelte Tobias Drahota gefühlvoll an der Mauer vorbei ins Tor zur vielumjubelten und verdienten 1:0 Führung in der 32. Minute. Die SG`ler verwalteten die Führung nicht bis zur Pause, sondern blieben weiter im Vorwärtsgang. Tobias Drahota spielte dann Lukas Kokott am 16er frei und dieser fackelte nicht lange und sein Linksschuss landete neben dem Pfosten im Netz. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause überließen die SG`ler dem SV das Spielgeschehen und lauerten ihrerseits auf ein schnelles Umschaltspiel. Für die endgültige Entscheidung hätte Fabian Steinmetz sorgen müssen als er eine überragende Vorarbeit von Lukas Kokott aus kürzester Entfernung nicht im Tor unterbrachte. Fast im Gegenzug reagierte Söhnlein prächtig und verhinderte den Anschlusstreffer. Und auch bei einem Freistoß war er auf dem Posten und fing die Kugel sicher ab. Ansonsten stand die Defensive wieder sehr gut. Erwähnenswert auch hier die ganz starke Partei von Valentino Pennacchioni der im Mittelfeld den SV Spielmacher abmeldete und im Spiel nach vorne zudem noch aktiv war. Trotzdem kam nochmals Spannung auf als der SV mit einem verdeckten Schuss zum Anschlusstreffer kam. Jetzt boten sich der SG große Kontermöglichkeiten und Tobias Drahota sowie Argjent Berisha liefen frei auf das SV Tor zu. Doch beide brachten die Kugel nicht im Tor unter. Und Lukas Kokott scheiterte bei einer Ecke mit seinem Kopfball ebenfalls am Panduren-Schlussmann. Der SV versuchte nochmals alles doch die Bälle in den 16er brachten keine Gefahr. So sorgte der Schlusspfiff vom fehlerfrei leitenden Schiri Hans Manthey, der allerdings mit der fairen Partie keine Probleme hatte, für einen verdienten 2:1 Sieg. Unter dem Jubel der vielen Zuschauer feierten die Spieler und Trainer mit Sektfontänen die Meisterschaft. Ein Dank auch hier an die vielen Zuschauer, vor allem auch von der C-Jugend, die das Team lautstark unterstützten. Das Team zeigte sich während der ganzen Saison als eine geschlossene mannschaftliche Einheit und dies sollte sich zum Schluss hin auszahlen wobei mit der Meisterschaft keiner gerechnet hatte. Doch verdient haben sich dass die Jungs allemal!! Im Anschluss feierten die Jungs ihre Meisterschaft bis spät in die Nacht auf dem TuS Gelände.

Rückblick über alle Spiele in der Saison 2018/19 sind unter dem Menüpunkte "Spielberichte" eingestellt oder unter dem link aufrufbar:

Rückblick_Spielberichte

Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more