Geschichte der Sparte

Tus Rosenberg Tischtennis

Die Sparte Tischtennis des TuS Rosenberg besteht bereits seit 1948. Der Grundstein zur Spartengründung wurde jedoch schon im Jahr 1947 gelegt und zwar in den Räumen des "Technischen Büro´s" der Maxhütte, wo man sich in der Mittagspause mit Tischtennis die Zeit vertrieb. Da dies vom damaligen Vorstand dann verboten wurde, suchte man eine neue Heimat und fand sie beim TuS Rosenberg in der alten Jahnturnhalle mit Zustimmung des Leiters der "Technischen Abteilung" Oberingenieur Georg Stengel, damaliger Schriftführer des TuS Rosenberg.

Beteiligte sich die Sparte erstmals 1953 mit einer Mannschaft am Punktspielbetrieb, so kam dann 1959 eine zweite Mannschaft hinzu und da immer mehr Herren Gefallen an diesem Sport fanden, konnte 1961 sogar noch eine dritte Mannschaft gemeldet werden.

Nach einigen Meisterschaften schaffte die 1. Mannschaft 1965 den Sprung in die 1. Bezirksliga, die höchste Spielklasse der Oberpfalz. Nach dem Abstieg aus dieser Liga spielte man stets an vorderster Front in der 2. Bezirksliga, ehe 1973/74 wiederum der Aufstieg in die Oberpfalzliga geschafft wurde und sich dort weitere 6 Jahre etablierte.

1980 war kein so erfolgreiches Jahr für die 1. Mannschaft und man musste in die 2. Bez.Liga zurückkehren.

Auch unsere "Zweite" spielt in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich in den Bezirksligen mit, allein 13 Jahre in Folge zwischen den Jahren 1985/86 bis 1997/98 in der 2. Bezirksliga.

Und auch das gab es beim TuS, dass "drei" Mannschaften in den Bezirkligen spielten, denn von 86/87 bis 90/91 mischte auch unsere "Dritte" in der 3. Bezirksliga mit.

Erstmals gemeldet wurde ein vierte Herren-Mannschaft im Jahr 1981/1982. Nach sofortigem Aufstieg in die 2. Kreisliga verharrte man dort neun Jahre lang, ehe das Team 1989/1990 in die 1. Kreisliga aufgestuft wurde.

Wegen Personalmangel in der "Dritten" wo die Mannen der 4. Mannschaft immer wieder aushelfen mussten, fehlte dann auch das Potential für den Klassenerhalt. Der Abstieg war nicht mehr zu verhindern. Durch den Personaladerlass konnte isch die "Vierte" auch nicht mehr in der 2. Kreisliga halten und wegen Auflösungserscheinungen in der Rückrunde war die Abmeldung des TuS IV nur noch logische Folge.

Abgemeldet heißt jedoch nicht abgeschrieben. Nach einjähriger Pause erschien eine neuformierte Mannschaft an den Platten. Diesmal in der 3. Kreisliga. Ungeschlagen bis zum letzten Spieltag ging es Richtung Meisterschaft mit 30:2 Punkten. Zwischenzeitlich mal wieder in der 1. Kreisliga spielend etablierte sich die "Vierte" fast 15 Jahr in der 2. KL.

In der Saison 96/97 griff erstmals eine "Fünfte" in das Spielgeschehen ein. Gründungsmitglieder dieser Mannschaft waren ehemalige "Jedermänner", die als Ausgleich auch einmal Tischtennis spielen wollten. Nachdem sie von der Sparte Tischtennis Platten hierfür zur Verfügung gestellt bekamen und dann auch noch Spaß an der ganzen Sache fanden, nahmen sie letztendlich auch an den offiziellen Punkterunden des Kreise Amberg teil.

Eine eigene Jugendmannschaft gab es erstmals im Jahre 1971. Bis heute sind regelmäßig 2 Jugendmannschaften am laufenden Spielbetrieb beteiligt. Zwischenzeitlich hatte die Sparte auch noch eine 3. Jugend gemeldet. Im Jahr 2000 hatte die 1. Jungenmannschaft ihr großes Ziel erreicht und spielte in dieser Saison in der Bayernliga. Nach zwischenzeitlichem Abstieg gelang dann 2006 der Wiederaufstieg in diese Liga. Durch den Wechsel einiger dieser Jugendspieler in den Seniorenbereich spielen seit 2008 nur noch zwei Jugendmannschaften in den Ligen des Kreises Amberg. Seit September 2011 spielt die 1. Jugend in der 3. Bezirksliga. Die zweite verbleibt in der Kreisliga.

Wegen der guten Bedingungen beim TuS Rosenberg und der reibungslosen Organisation hat der Bay. Tischtennis-Verband (BTTV) in den letzten Jahren unserer Sparte einige bedeutende Turniere zur Ausrichtung übertragen wie

"Bayerische Seniorenmeisterschaften" und "Kreismeisterschaften" für Damen und Herren.

"Bayerische Meisterschaften" der Jugend und Schüler.

"Bezirksmeisterschaften" für Damen und Herren, sowie Jugend und Schüler

"Bezirks- und Kreisranglistenturniere" für Damen und Herren, sowie Jugend und Schüler als auch

"Kreiseinzelmeisterschaften" für Herren und Damen.

Im Jubiläumsjahr 2011 spielt die 1. Herrenmannschaft wieder in der Oberpfalzliga, die 2. Herrenmannschaft hält sich wacker in der 3. Bezirksliga und in der 2. Kreisliga finden wir die "Dritte" und wie schon gehabt muss die 4.Mannschaft wegen Personalnöten wieder in der 3. Kreisliga von neuem anfangen, weil aus gleichen Gründen eine "Fünfte" gar nicht mehr gemeldet wurde.

Es sei noch zu erwähnen, dass in den Jahren 1948 - 2011 nur vier Spartenleiter für die Sparte verantwortlich zeichneten und zwar:  Fritz Franz (1948-68), Werner Singer (1968-1993) Norbert Sörgel (1993-1996), Horst Reinelt seit 1996.


Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more