C-Junioren / U 15 - Saison 2017/18

Herzlich Willkommen bei den C-Junioren der

SG Rosenberg Traßlberg Loderhof Kauerhof

gemeinsamstark

C1 17 18      C2 17 18

Seit der Saison 2017/18 sind die C - Junioren in einer SG mit den Vereinen SVL Traßlberg, SV Loderhof und SV Kauerhof.
Der Trainings.-und Spielbetrieb findet auch im Frühjahr 2018 beim TuS Rosenberg statt.

_____________________________________________________

 Frühjahrsrunde 2018

C1-Junioren_FuPa_Frühjahr_2018                                                                                      C2-Junioren_FuPa_Frühjahr_2018

_______________________________________________________________

Infos  -  NEWS  - TERMINE -  Vorschau - Infos  -  NEWS - TERMINE - Vorschau

Jeden Dienstag und Donnerstag Training von 17:15 - 18:45 Uhr !!

!! Nächsten Spiele !!

Sa. 21.04. 13:00 Uhr JFG Amberg-Sul.West - SG Rosenberg II

So. 22.04. 15:00 Uhr SG Wernberg/Weihern - SG Rosenberg

_____________________________________________________

 

2.Spieltag Sa. 14.04. 10:30 Uhr
SG Rosenberg - SG Ensdorf/Ebermannsdorf 3:0 (1:0)
Söhnlein, Klober, Berisha, Meyer, Völlger - Bittner, Maul, Pennacchioni, Erlbacher - Kokott, Gräml
21.min. Zellerer für Erlbacher  / 52.min. Schaller für Meyer / 60.min. Erlbacher für Pennacchioni / 65.min. Meyer für Gräml
1:0 Gräml 12.min., 2:0 Kokott 38.min., 3:0 Bittner 45.min.
Das Heimteam übernahm vom Anstoß weg die Initiative und setzte die geforderte Lauf und Einsatzbereitschaft hervorragend um. Bereits nach 5 Minuten wäre die Führung fällig gewesen als Benni Gräml einen katastrophalen Rückpass erlief und alleine auf das Tor zusteuerte. Seinen Schuss jedoch konnte der Keeper noch an den Außenpfosten lenken. Bei der anschließenden Ecke die nächste Chance, doch der Volleyschuss von Alexander Bittner strich knapp über das Gebälk. In der 12.Minute war es jedoch soweit und das Heimteam belohnte sich für ihre druckvolle Anfangsphase. Lukas Maul führte einen Freistoß schnell aus wodurch Benjamin Gräml alleine auf das Tor zusteuerte. Sein Abschluss missglückte zwar doch trudelte der Ball am Keeper vorbei ins Tor. In der Folgezeit verpasste es dass Kokott/Luber Team die Führung auszubauen. Lukas Kokott legte jeweils hervorragend ab doch die guten Schusschancen durch Bittner und Maul wurden zu hoch angesetzt. Auch bei weiteren Möglichkeiten durch Gräml, Kokott und Völlger zeigten sie nicht die nötige Kaltschnäuzigkeit im Abschluss sodass es mit dem knappen 1:0 in die Halbzeit ging.
Die erwartete Offensive der Gäste nach der Pause blieb aus da die Viererkette, Völlger, Klober, Berisha und Meyer bzw. dann Schaller, sehr sicher stand und vor allem in den Zweikämpfen präsenter war. Zudem zeigte Kapitän Bittner als Abräumer vor der Abwehr wieder eine bärenstarke Leistung. Dieser war es auch der mit einem Kraftakt das 2:0 einleitete. Alexander tankte sich durch die Abwehr und spitzelte den Ball noch zu Lukas Kokott. Dieser war etwas schneller am Ball als der Keeper und konnte den Ball im Tor unterbringen. Die SG`ler zeigten jetzt auch spielerisch eine starke Partie und kombinierten sich immer wieder in Richtung Tor. Bei einem weiteren tollen Spielzug zwischen Kokott und Bittner fehlten beim Abschluss Millimeter. Für die endgültige Entscheidung sorgte Alexander Bittner mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke von Lukas Maul. Im Anschluss war das Heimteam weiter überlegen und glänzte durch ihr Passspiel jedoch verpasste sie es weitere Tore zu erzielen. Mit dem Schlusspfiff zirkelte Maul einen Freistoß noch auf den Keeper welcher im Rückwärtslauf mit dem Ball hinter der Torlinie stand. Dies war jedoch für den guten Schiri Luca Platzer nicht ersichtlich sodass er mit dem Schlusspfiff die Partie beendete. Nach den durchwachsenen Leistungen beim Auftaktsieg zeigten die SG`ler in diesem Spiel ein anderes Gesicht und dominierten die Partie was vorab nicht zu erwarten war. Es überzeugten zwar nicht alle Spieler restlos doch war es eine starke Mannschaftsleistung auf die es gilt in den nächsten Spielen anzuknüpfen. Schon am nächsten Spieltag muss das Team mindestens die gleiche Leistung abrufen um beim schweren Auswärtsspiel in Wernberg bestehen zu können.

 

2.Spieltag Do.12.04. 18:30 Uhr (1. Spieltag spielfrei)
SG Ensdorf/Ebermannsorf II - SG Rosenberg II 2:0 (1:0)
 

 

1.Spieltag Samstag 07.04.2018 16 Uhr
FC Amberg II - SG Rosenberg 0:1 (0:1)
Söhnlein, Klober, Berisha, Meyer, Völlger - Bittner, Maul, Pennacchioni, Erlbacher - Kokott, Gräml
60.min. Stöcklmeier für Pennacchioni / 68.min. Hajek für Meyer
0:1 Kokott 8.min.
Es war ein holpriger Punktspielauftakt mit viel Licht und Schatten im SG Spiel jedoch mit einem unterm Strich verdienten knappen Erfolg. Es entwickelte sich ein rassiges Spiel und die SG agierte vor allem über Julian Erlbacher sehr druckvoll über die Aussenbahn. Dieser war es auch der dem FC Abwehrspieler mit starkem Einsatz den Ball abluchste und dadurch den Führungstreffer einleitete. Lukas Maul schlug anschließend eine Flanke in den 5er und die FC`ler verpassten es den Ball zu klären oder abzufangen wodurch die Kugel zu Lukas Kokott kam und dieser schlenzte das Spielgerät ins Netz. Weitere sehr gute Angriffsmöglichkeiten wurden, einmal durch Halten sowie durch ein rüdes Einsteigen an Erlbacher vom FC unterbunden. Der Schiri verpasste es hier eine härtere Linie zu fahren und hätte den gelben Karton zeigen müssen. Nochmals Glück für den FC als Kokott den Ball am FC Keeper vorbeilegte und dann von diesem vor dem 16er zu Fall gebracht wurde. Hier war der FC Keeper mit Gelb noch sehr gut bedient und es wäre zumindest eine Zeitstrafe gerechtfertigt gewesen. Die Freistöße brachten keine große Gefahr. Der FC spielte auch nach vorne doch zumeist war die SG Defensive hellwach und ließ keine Großchancen zu. Erlbacher sorgte nochmals für Gefahr als er einen Ball des FC Keepers blockte und dieser in Richtung Tor trudelte. Doch der FC konnte diesen Ball klären. Gräml, Kokott und Bittner hatten zudem noch Torchancen die jedoch zu harmlos abgeschlossen wurden. Mit dem 1:0 wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause entwickelte sich kein sonderlich ansehnliches Spiel und spielerisch war es auf einem überschaubaren Niveau. Der holprige TV Amberg-Platz erschwerte zudem die spielerischen Akzente sodass die Partie vom Kampf und der Spannung lebte. So kam der FC in der zweiten Halbzeit zu keinem Torabschluss und nur ein Freistoß sowie eine Ecke sorgten für etwas Gefahr. Die SG`ler verpassten es mit dem zweiten Treffer für eine Vorentscheidung zu sorgen. Einen Freistoß von Lukas Maul konnte der FC Keeper mit einer Flugeinlage parieren. Und auch nach einer Ecke und einem Schuss von Maul war dieser zur Stelle. Lukas Kokott legte dann auf Alexander Bittner ab und sein Schuss zischte knapp am Tor vorbei. Bittner und Gräml hatten dann nochmals die Chance doch wurden die Schüsse geblockt oder verfehlten knapp den Kasten. Bei einem tollen Angriff kurz vor Schluss spielte Benni Gräml hervorragend auf Lukas Kokott und dieser lupfte den Ball über den herauseilenden FC Keeper hinweg. Doch die Kugel ging ganz knapp über das Tor. So musste bis zum Schluss gezittert werden doch der FC kam zu keiner nennenswerten Aktion mehr. Trotz der vielen negativen Nachrichten und Probleme beim FC Amberg zeigte die C 2 mit Neutrainer Miodecki eine engagierte Leistung und bot der SG lange Zeit Paroli. Kein schönes Bild jedoch, wenn bei einem Jugendspiel ein Linienrichter mit Bierflasche an der Seitenauslinie steht so wie in diesem Fall auf Seiten des FC der zudem noch lauthals seine Meinung kund tut. Solche Bilder sollten der Vergangenheit angehören und haben auf einem Fußballplatz nichts mehr zu suchen. Durch solche Aktionen sorgt der FC für keine gute Außendarstellung. Bei der SG stimmten zumindest die Moral und der Einsatz jedoch ist spielerisch noch viel Luft nach oben. Eine Steigerung wird auf jeden Fall nötig sein um in den kommenden Spielen bestehen zu können.

Bilder_FuPa

 
______________________________________________________________________________________________________

Testspiele

Sonntag 08.04.2018 10:30 Uhr SG Rosenberg II - FC Edelsfeld 0:5 (0:0)

 

03.04.2018 17:30 Uhr Rosenberg
SG Rosenberg - SG TSV Velden 1:1 (0:0)
Söhnlein - Hajek, Klober, Zellerer, Völlger - Bittner, Maul - Kokott, Pennacchioni, Meyer – Gräml
36.min. Stöcklmeier für Meyer - 46.min Meyer für Hajek
0:1 39.min. , 1:1 Gräml 65.min
Im letzten Testspiel vor der Punkterunde gegen den fränkischen Kreisklassenspitzenreiter blieb sehr vieles Stückwerk im SG Spiel und die Mannschaft konnte nicht überzeugen. Die Gäste hatten mehr Spielanteile und waren überlegen da sie auch mehr Laufbereitschaft an den Tag legten. Zudem gelang es nicht, die nicht immer sicherwirkende TSV Defensive dauerhaft unter Druck zu setzen. Begünstigt durch 2 grobe Abwehrschnitzer kam der TSV zum Führungstreffer und nahm die Geschenke dankend an. Zum Spielende kamen die SG`ler etwas stärker auf und nach einem schönen Spielzug über Stöcklmeier und Völlger nutzte Gräml eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft aus und erzielte das 1:1. Unterm Strich jedoch eine schwache Mannschaftleistung bei dem sich nur ein paar Spieler gute Noten verdienten.

 

24.03.2018 13 Uhr Sorghof
JFG Obere Vils - SG Rosenberg 5:0 (1:0)
Aufstellung: Söhnlein - Stöcklmeier, Klober, Zellerer, Völlger - Bittner, Maul - Kokott, Gräml, Pennacchioni – Chesaru
23.min. Gross für Chesaru  -  58.min. Chesaru für Stöcklmeier
Gegen den Bayerligisten fehlten bei der SG weiterhin 5 – 6  Spieler aus dem C 1 Kader sodass man ersatzgeschwächt in die Partie ging. Mit einem defensiven 4-2-3-1 versuchten die SG`ler vorerst einmal in der Defensive kompakt zu stehen und mit schnellen Umschaltspiel zu kontern. Die Taktik ging in der ersten Halbzeit weitestgehend auf und die Obere Vils war zwar deutlich Überlegen doch erspielte sie sich kaum klare Torchancen. Das Führungstor resultierte demnach aus einem kapitalen Torwartfehler als sich der Keeper bei einem Schuss aus 25 m verschätzte. Die SG`ler kamen ihrerseits zu ein paar guten Angriffsmöglichkeiten doch wirkten sie hier stellenweise zu zögerlich sodass es zu keinen gefährlichen Abschlüssen kam. Mit einem 1:0 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause das gleiche Bild, die JFG machte das Spiel und die SG`ler stemmten sich aufopferungsvoll gegen die Angriffe. Mit zunehmender Spieldauer machten sich jedoch der Kräfteverschleiß immer mehr bemerkbar und der tiefe Boden sowie nur ein Auswechselspieler taten ihr Übriges. Ärgerlich zudem das beim 2:0 der Torschütze im Abseits stand. Bei den weiteren Gegentoren wurde es den JFG`lern jedoch zu leicht gemacht und in dieser Phase zeigten die SG`ler ein schlechtes Abwehrverhalten und kassierten zwischen der 45. und 51.Spielminute 3 Gegentore. Bei einigen Offensivaktionen kamen die SG`ler immer wieder vor das Tor doch wurde diese Bemühungen nicht mit einem Tor belohnt.

 

 21.03.2018 17:30 Uhr Rosenberg/Sandplatz
SG Rosenberg - SG DJK Dürnsricht 2:1 (1:0)

Aufstellung: Söhnlein-  Klober, Hajek, Schaller L., Völlger L. - Bittner, Maul, Stöcklmeier, Gräml, - Kokott, Gross
23.min. Ziegler/Chesaru  für Stöcklmeier/Gross  -  52.min Stöcklmeier für Hajek
55.min Gross für Gräml  -  66.min Gräml für Chesaru
1:0 Bittner, 1:1 , 2:1 Bittner (FE)
Gegen den Kreisligisten (Cham/SAD)  gewannen die SG´ler am Ende knapp mit 2:1 welches jedoch unter dem Strich verdient war. Trotz vieler Ausfälle zeigte das neuformierte Team eine konzentrierte Leistung und hätte in der Halbzeit höher führen können. Nach der Pause jedoch nutzten die Gäste einen kapitalen Abwehrfehler zum 1:1 Ausgleich. Doch mit  einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter stellte Alexander Bittner die Führung wieder her und verwandelte diesen sicher. Das Heimteam hatte dann leichte Feldvorteile und die größeren Torchancen. Doch vergaben u.a. Kokott, Chesaru, Ziegler, Gräml,  Maul ihre Torchancen oder suchten nicht den Abschluss.  Durch Stellungsfehler und schlechtem Abwehrverhalten kam der Gast auch immer wieder vor das Tor doch Großchancen blieben aus. Doch gerade hier muss der ein oder andere SG`ler in Zukunft konzentrierter und Cleverner zu Werke gehen. Ansonsten eine kompakte Mannschaftsleistung jedoch mit noch zu vielen individuellen und auch taktischen Fehlern welche es in den nächsten Wochen abzustellen gilt.
 
 
17.03.2018 14 Uhr in Eschenfelden
SG Neukirchen/Königstein - SG Rosenberg 0:9 (0:2)
Aufstellung: Söhnlein - Klober, Meyer, Berisha, Hajek - Bittner, Maul, Pennacchioni, Erlbacher - Kokott, Gräml / Stöcklmeier
22.min. Stöcklmeier für Meyer  -  36.min. Meyer für Hajek  -  56.min. Hajek für Pennacchioni
Tore: je 2 Tore: Gräml, Kokott, Bittner / 1 Tor : Maul, Meyer, Erlbacher. Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz kam die SG aufgrund einer starken 2.Halbzeit zu einem Kantersieg. In der ersten Hälfte waren die SG`ler zwar spielbestimmend doch durch schlechtes Passspiel, was nicht nur dem schlechten Untergrund geschuldet war, kam die Heimelf immer wieder zu guten Torchancen.  Zudem hatte das Heimteam Pech als ein Freistoß an die Latte krachte. In der zweiten Halbzeit jedoch kamen die Gastgeber nicht mehr ins Spiel und stellten ihre Offensivbemühungen ein bzw. wurden diese bereits im Mittelfeld unterbunden.  Stellenweise kombinierten die SG`ler trotz des holprigen Untergrundes  und kamen so zu weiteren Treffern schönen Treffern. Vor allem die leichten Fehler im Spielaufbau müssen vermieden werden und hier sind die Spieler gefordert konzentrierter zu Werke zu gehen.

 

10.03.2018 12:30 Uhr auf Kunstrasen
SK Lauf - SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof 4:0 (1:0)

Söhnlein - Klober, Berisha, Meyer, Völlger - Bittner - Maul, Kokott, Pennacchioni, Zellerer- Ziegler / Stöcklmeier, Gross

____________________________________________________

Rückblick HERBST 2017

Tabelle C 1 JuniorenTabelle C 2 Junioren

C1 Team auf FuPa                                                               C2 Team auf FuPa


_______________________________________________________________________

____________________________________________________

Fazit  -  Hallensaison 2017/18  -  Fazit

Die SG`ler spielten eine sehr erfolgreiche Hallensaison und jeder Spieler kam zu Einsatzzeiten.

Die Bilanz der C 1 ist beeindruckend denn bei 6 Turnierteilnahmen wurde 4 x der Turniersieg gefeiert. Bei der Futsal Endrunde wurde ungeschlagen der 2.Platz belegt und in Schwarzenfeld belegten sie nach einem Neunmetermarathon den 3.Platz. Diese Bilanz kann sich durchaus sehen lassen und sieht im Detail folgendermassen aus:

29 Spiele - 22 Siege / 5 Unentschieden / 2 Niederlagen   72:17 Tore

In den Trainingseinheiten in der Halle wurde zudem noch an der Fitness und Technik gearbeitet und nicht nur "gespielt" sodass die Jungs bereits gut vorbereitet in die gezielte Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde einsteigen können.

 ______________________________________________________

24.02.2018 Landkreismeisterschaft in Vilseck 9 – 13 Uhr
Schirmherr Landrat Richard Reisinger


Aufgebot: Söhnlein, Klober, Bittner, Pennacchioni, Kokott, Berisha, Ziegler, Zellerer


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SG Königstein/Neukirchen 2:1
1:0 Bittner, 2:0 Kokott , 2:1
Im ersten Spiel egalisierten sich bei Teams weitestgehend. Die SG nutzte ihre Chancen konsequent aus und verspielte fast zum Schluss die Führung. Nachdem vorab bereits Königstein eine klare Chance kläglich vergab kamen sie 40 Sek. vor Schluss zum Anschlusstreffer. Der Anstoß 10 sek. vor Schluss wurde vollkommen verschlafen und die Königsteiner kamen noch zu einer guten Torchancen die sie vergaben. Nur aufgrund der besseren Torchancenverwertung war dieser Sieg am Ende verdient.


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – JFG Amberg-Sul.West 4:0
1:0 Kokott, 2:0 Bittner , 3:0 Ziegler, 4:0 Pennancchioni
Eine ganz starke Vorstellung zeigten die SG`ler und erspielten sich die Torchancen. In der Defensive ließen die Kids nicht zu sodass der Sieg am Ende hochverdient war.


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SV Illschwang/Schwend 1:0
1:0 Berisha
Gegen defensiv eingestellte Illschwanger taten sich die SG`ler schwer und scheiterten mehrmals am starken Keeper. Bei den Kontern war Illschwang immer gefährlich und vergab jedoch ihre Chancen. Argjent Berisha nutzte dann eine Unachtsamkeit eiskalt aus und erzielte das entscheidende Tor.


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SG Ensdorf/Ebermannsdorf 2:1
1:0 Klober, 1:1 , 2:1 Pennacchioni
Rosenberger war einen Tick konzentrierter und gewann deshalb auch verdientermaßen. Nach einigen Schussversuchen die zu hoch angesetzt waren gelang Niki Klober endlich die richtige Schusshaltung und der Ball schlug flach im Tor ein. Die SG attackierte dann zu spät wodurch Ensdorf zum Ausgleich kam. Pennacchioni gelang jedoch der verdiente Siegtreffer.


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – JFG Obere Vils II 5:1
1:0 / 2:0 Pennacchioni , 3:0 Ziegler, 4:0 Bittner, 4:1, 5:1 Ziegler
Zum Ende gelang ein deutlicher Sieg bei dem zudem zahlreiche weitere Chancen nicht genutzt wurden. So hatte Valentino die Chance auf einen Hattrick doch ballerte er den Ball am Tor vorbei. Im Gefühl des sicheren Sieges gelang der JFG der Ehrentreffer und die SG`ler spielten nicht mehr ganz so druckvoll wie zu beginn.
Der Turniersieg war nicht unbedingt zu erwarten doch die „Alten“ (nur 2003er Jahrgänge) zeigten durch die Bank eine starke Vorstellung. So sorgte das letzte Hallenturnier in der Saison 2017/18 nochmals für einen schönen Abschluss der Hallensaison und einen am Ende souveränen Turniersieg.


1.SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof   15 Punkte   14:3  Tore
2.SG Königstein/Neukirchen                                  9 Punkte   14:7  Tore
3.SG Ensdorf/Ebermannsdorf                                9 Punkte   12:9  Tore
4.JFG Amberg Sulzbach West                               9 Punkte   10:10 Tore
5.SG illschwang/Schwend                                      3 Punkte     5: 9  Tore
6.JFG Obere Vils II                                                 0 Punkte     4:20 Tore

C Jun 3klein

__________________________________________________________________________________________________

Hallenkreismeisterschaft Endrunde

28.01.2018 Vohenstrauß

Kader: Söhnlein, Bittner, Klober, Maul, Kokott, Pennacchioni, Gräml, Berisha

In der Endrunde standen sich die 6 Vorrunden-Gruppensieger gegenüber und somit waren keine leichten Spiele zu erwarten was sich im Turnierverlauf auch bestätigte.

SG Rosenberg – FC Weiden Ost 2:0
1:0 / 2:0 Alexander Bittner
In der ersten Minuten fanden die SG`ler nicht ins Spiel und Weiden vergab mehrmals die Chance zur Führung. Nach 2 Minuten hatten sich die SG`ler gefangen und zeigte eine starke Leistung. Ali Bittner sorgte mit einem Doppelpack für den unterm Strich verdienten Sieg. Beim 1:0 war er nach einer Ecke von Kokott am schnellsten und nagelte den Ball ins Tor. Sehenswert auch das 2:0 nach einem schönen Spielzug und Zuspiel von Lukas Kokott markierte Bittner das 2:0. Kokott wurde dann vom Keeper rüde umgegrätscht und musste ausgewechselt werden. Unverständlich das hier jedoch auf weiterspielen entschieden wurde. Unschön auch die Aktion nach Spielende als sich ein Spieler von Weiden als schlechter Verlierer erwies als er den Ball absichtlich auf Bittner drosch und nur knapp dessen Kopf verfehlte. Leider blieb diese unfaire Aktion auch unbestraft obwohl der Schiri es im Blick hatte und auch der Weiden Trainer schritt hier nicht ein.


SG Rosenberg – SpVgg Vohenstrauß 1:0
1:0 Lukas Maul
Vohenstrauß verlor das erste Spiel mit 1:0 und stand bereits unter Druck und so entwickelte sich ein enges Match. Doch die SG`ler hielten dagegen und erspielten sich leichte Feldvorteile. Für das goldene Tor sorgte Lukas Maul mit einem trockenen Schuss ins Eck. Keeper Luca Söhnlein konnte sich ebenfalls auszeichnen und sorgte mit seinen Paraden für den verdienten Sieg.


SG Rosenberg – SG Neustadt/Tremmersdorf/Trabitz 0:0
Die Teams  konnten ihre ersten beiden Spiele gewinnen und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Mit zunehmender Spieldauer übernahm jedoch die SG die Initiative und hatte leichte Feldvorteile doch konnte sie ihre Torchancen nicht verwerten. Aber auch die Gegner kamen zu Abschlüssen doch wieder war Söhnlein nicht zu bezwingen sodass es am Ende zu einer leistungsgerechten Punkteteilung kam.


SG Rosenberg – SC Eschenbach 3:0
1:0 Gräml, 2:0 Eigentor, 3:0 Maul
Der SC stand sehr tief und beschränkte sich auf die Defensivarbeit. Die SG`ler taten sich schwer das Bollwerk zu knacken doch nach einem schönen Spielzug bedienten Kokott den freistehenden Benni Gräml und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und sorgte für die verdiente Führung. Gräml war dann auch Wegbereiter für das Eigentor als er eine Ecke scharf vor das Tor schoss und der SC Torwart mit den Ball irgendwie ins eigene Tor rutschte. Lukas Maul sorgte für den Schlusspunkt und hämmerte den Ball unter die Latte.


SG Rosenberg – JFG Haidenaab-Vils 0:0
Die SG`ler hatten es in der Hand und konnten bei einem Sieg aus eigener Kraft für den Turniersieg sorgen. Die SG`ler begannen jedoch nervös und durch ungewohnte Stockfehler und leichte Ballverluste kam die JFG immer wieder gefährlich vor das Tor. Hier bewies Luca Söhnlein wiederholt seine Klasse. In den letzten Minuten jedoch wurde die JFG in die eigene Hälfte gedrängt und es kam zu turbulenten Szenen vor dem JFG Tor.  Hier hatten die SG`ler mehrmals die Chancen zum Tor jedoch wurden diese teilweise leichtfertig vergeben. Zudem scheiterten die Torabschlüsse am Pfosten und Latte und auch der Keeper und die Abwehrspieler konnten einige Male in höchster Not klären. Bei weiteren Angriffsversuchen fehlte auch etwas die Cleverness als man bei guten schnellen Auswürfen von Söhnlein sich mit falschem Stellungsspiel um gute Chancen brachte. So blieb es am Ende bei dem für die JFG, sehr schmeichelhaften 0:0.


Im letzten Spiel holte sich Weiden durch einen Sieg den 1.Platz doch leider fehlte beim Gegner SG Neustadt, in dem für sie bedeutungslosen Spiel, die letzte Gegenwehr sodass Weiden leichtfertig mit 4:1 gewann und den Kreis Amberg/Weiden beim Bezirksfinale in Nittenau vertritt.

tabelleENDRUNDE2018


Fazit: 3 Siege und 2 Unentschieden sowie kein Gegentor sind eine starke Bilanz doch trotzdem reichte es „nur“ zum zweiten Platz. Vor allem im letzten Spiel hatten es die SG`ler mehrmals am Fuß für den Siegtreffer zu sorgen doch auch das Quäntchen Glück blieb den SG`lern hier verwehrt. Dieses hatte hier z.B. Weiden Ost als sie 50 sek. vor Schluss gegen Eschenbach zum Siegtreffer kamen. Man kann dem Team wenig vorwerfen nur vielleicht im Spiel gegen Haidenaab die letzte Entschlossenheit und Konsequenz beim Torabschluss. Doch trotzdem lieferten die Kids eine bärenstarke Leistung ab und spielten eine hervorragende Endrunde. Und der Titel des Vize- Hallenkreismeisters Amberg/Weiden ist auch aller Ehren wert.    

___________________________________________________________________________________________________       

10. Kunstrasen Hallenmasters
27.01.2018 Krötensee- Turnhalle

Aufgebot: Söhnlein, Bittner, Berisha, Maul, Kokott, Schaller L., Völlger, Stöcklmeier

SG Rosenberg – SG Hahnbach / Gebenbach/ Upo 5:0
1:0 Maul, 2:0 Kokott, 3:0 Bittner, 4:0 Kokott, 5:0 Bittner
Die SG`ler legten furios los und führten schnell mit 2:0. Die Hahnbacher kamen dann überhaupt nicht mehr ins Spiel und waren nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Doch gegen den tollen Kombinationsfußball der SG`ler waren sie chancenlos und kassierten weitere Tore.

SG Rosenberg – FC Edelsfeld 1:1
0:1, 1:1 Maul
Die SG´ler konnten nicht an die Leistung im ersten Spiel anknüpfen und taten sich gegen eine gut organisierte FC – Defensive schwer. Zudem wurden die SG-Angriffe zu inkonsequent vorgetragen sodass man sich um gute Torchancen brachte. Durch einen Kopfballtreffer ging der FC sogar in Führung doch postwendend erzielte Maul den Ausgleich. In der letzten Minute hatten die SG’ler mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß doch der FC Keeper verhinderte mit teilweise fulminaten Paraden weitere Gegentreffer und sicherte seinem Team einen Punktgewinn.

SG Rosenberg – SG Ensdorf /Ebermannsdorf 2:1
1:0 Bittner, 2:0 Maul, 2:1
Die Vilstaler waren nach 2 Siegen bereits für das Halbfinale qualifiziert und die SG übernahm das Spielgeschehen. Ali Bittner mit einem Alleingang sowie Lukas Maul sorgten für eine verdiente Führung. Durch Unzulässigkeiten kamen die Vilstaler immer wieder zu leichten Ballgewinnen und einer dieser konnte nur mit einem Foul unterbunden werden. Den fälligen Freistoß vom Strafraumeck versenkten die Ensdorfer zum Anschlusstreffer, wobei jedoch hier die SG Mauer vollkommen falsch positioniert war. Doch mehr ließen die SG`ler nicht zu sodass sie am Ende einen verdienten 2:1 Sieg und somit den Gruppensieg errangen.

Halbfinale
SG Rosenberg – SG Illschwang/Schwend 1:0
1:0 Bittner
Das Gastgeberteam trat sehr defensiv auf und versuchte mit schnellen Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Doch die SG`ler standen Defensiv sehr gut und ließen nichts zu. Alexander Bittner sorgte mit seinem Treffer für den 1:0 Sieg und dieser war am Ende auch vollkommen verdient.

Endspiel
SG Rosenberg – SG Ensdorf / Ebermannsdorf 2:0
1:0 Maul, 2:0 Kokott
Im Endspiel traten die Vilstaler sehr defensiv auf und machten die Räume vor dem eigenen Tor eng. Geduldig ließen die SG`ler den Ball laufen und versuchten das Bollwerk zu knacken. Dennis Stöcklmeier scheiterte mit einer guten Torchance doch den Abpraller versenkte Lukas Maul zur verdienten Führung. Für die Entscheidung sorgte Lukas Kokott als er seinen Gegenspieler stehen ließ und trocken zum 2:0 einschoss.

matewrssieger2018

Die SG`ler errangen am Ende verdientermaßen den Turniersieg ohne jedoch restlos zu überzeugen. Ein guter Einstand für die neuen SUSPA-Trikots die hier erstmalig zum Einsatz kamen. Ein Dank auch an dieser Stelle an die Firma Suspa für das Sponsoring.

___________________________________________________________________________________________

C- Jugendturnier in Hirschau am 20.1.2018

Kader: Seitz Luca (TW); Argjent Berisha; Völlger Lukas, Stöcklmeier Dennis; Gross Justin; Hajek Tom, Weiss Leo; Steindl Moritz

SG Rosenberg - SG Ehenfeld/Hirschau/Schnaittenbach/Kohlberg 1  1:1
Im ersten Spiel des Turniers schaffte die C-Jugend ein 1:1 Unentschieden.Bereits nach 2 Spielminuten lag man mit 0:1 gegen die Hausherren hinten.Ab da an war die SG Rosenberg die Spiel bestimmende Mannschaft und belohnte sich in der letzten Minute mit den hochverdienten Ausgleich. Torschütze war Lukas Völlger!

SG Rosenberg-  JFG Haidenaab Vils 1:3
Die SG gab in der nächsten Partie gegen die JFG Haidenaab Vils das Tempo vor. Trotz großer Überlegenheit vergab man Großchancen in Überfluss. Justin Gross und  Lukas Völlger schafften es nicht die SG in Führung zu bringen. Die JFG lauerte auf Konter und spielte diese gekonnt und effektiv aus. Somit ging die JFG mit 0:2 in Führung. Den Anschlusstreffer für die SG erzielte erneut Lukas Völlger.
Anschliessend drängte die SG auf den Ausgleich musste aber kurz vor Schluss einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Erneut konterte die JFG schön und es stand 3:1 für die JFG Haidenaab Vils

SG Rosenberg - DJK Neustadt/WN 3:2
Im letzten Spiel der Gruppenphase traf man auf die DJK Neustadt/WN. Die SG wusste, dass man mit einen Sieg im Halbfinale stehe. Sehr motiviert ging man zur Sache und Dennis Stöcklmeier erzielte nach ca. 3 Minuten den verdienten Führungstreffer. Die SG verpennte den Anstoß der DJK und schon erfolgte der 1:1 Ausgleich.
Die SG ließ sich aber nicht einschüchtern und spielte weiter mutig nach vorne. Berisha Argjent hämmerte den Ball aus der eigenen Hälfte in den Winkel zur verdienten 2:1 Führung.
Doch erneut war man nach dem Anstoß nicht konzentriert genug und schon klingelte es wieder im eigenen Kasten. Als die letzte Spielminute anbrach, wurde es noch einmal hektisch. Argjent Berisha behielt aber einen kühlen Kopf als er durch eine schöne Hereingabe den verdienten 3:2 Siegtreffer erzielte.

Halbfinale
SG Rosenberg - SpVgg Pfreimd 0:1
Die SG traf im Halbfinal auf die SpVgg Pfreimd. Die Jungs von Gurdan/Völlger wussten das eine schwierige Partie bevorstand. Die SG spielte vor allem defensiv sehr stark. Nach vorne ging aber nicht viel, nur vereinzelt konnte man Akzente setzen. Eine halbe Minute vorm Abpfiff, ein Freistoß für die SG. Berisha versuchte Völlger in Szene zu setzen. Dies klappte nicht und der Ballverlust kam der SG teuer zu stehen. Auf der Uhr waren noch 15 Sekunden zu spielen, da klingelte es im Tor der SG. Der Anstoß erfolgte und Berisha nahm sich ein Herz. Er versuchte sein Glück mit einem starken Schuss, traf aber leider nur das Lattenkreuz.

Spiel um Platz 3
SG Rosenberg -  SpVgg Vohenstrauß 1:2
Im Spiel um Platz 3 hatte es die SG mit der SpVgg aus Vohenstrauß zu tun. Ebenfalls versuchte man am Anfang sehr defensiv zu agieren. Doch in der 4 Spielminute ging die SpVgg in Führung. Vorher hatte Dennis Stöcklmeier die Führung auf dem Fuß, konnte die Chance aber nicht nutzen. Nach der 1:0 Führung wurde die SpVgg immer stärker und belohnte sich mit der 2:0 Führung. Erst dann spielte die SG mutig nach vorne und konnte kurz vor Schluss sogar noch auf 1:2 verkürzen. Torschütze war Kapitän Argjent Berisha der seinen dritten Turniertreffer markierte.

Fazit:
Die SG kämpfte in jedem Spiel erbittert, dennoch wurde den Jungs ihre Grenzen aufgezeigt. Objektiv betrachtet geht der 4 Platz völlig in Ordnung.

C2 Hirschau2018 Halle

____________________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________

U15-Raiffeisen Regio Cup 2018
JFG Obere Vils 08
Samstag 06.01.2018 Sporthalle am Schnellweiher in Vilseck


SG – Aufgebot: Söhnlein, Berisha, Bittner, Maul, Völlger, Kokott, Gräml, Ziegler


SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SG Auerbach 3:1
1:0 Maul, 2:0 Gräml, 2:1, 3:1 Kokott
Die SG`ler kamen trotz etwas Müdigkeit gut ins Spiel und waren das aktivere Team. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer kam etwas Spannung auf doch kurz darauf sorgte Kokott mit dem 3:1 für die Entscheidung.

SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – FC Amberg II 0:0
Kein ansehnliches Spiel zeigten die beiden Teams den Zuschauern und sie egalisierten sich weitestgehend sodass Torchancen, trotz 12 min. Spielzeit Mangelware blieben. Zu Beginnn war die SG etwas aktiver doch konnte sie bei ihren Abschlüssen die Unsicherheiten des FC Keepers nicht ausnutzen. Zum Ende hatte hatte der FC bei einem Lattenkracher Pech sowie verhinderte SG Keeper Söhnlein mit einer Parade den Rückstand. Aufgrund der schwachen Leistungen der beiden Teams hatte dieses Spiel auch keinen Sieger verdient.

SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – FC Edelsfeld 10:2
1:0 Ziegler, 2:0 Maul, 3:0 Maul, 4:0 Völlger, 4:1, 5:1 Gräml, 5:2, 6:2 Maul, 7:2 Bittner, 8:2 Gräml, 9:2 Bersiha, 10:2 Gräml
Nach dem schwachen Auftritt gegen den FC Amberg legten die SG`ler einen furiosen Beginn hin und führten nach einer Minute bereits mit 3:0. Der FC kam überhaupt nicht ins Spiel gegen grandios aufspielende SG`ler sodass am Ende ein zweistelliger Erfolg und der Gruppensieg zustande kam.

Der FC Amberg II verlor überraschend das letzte Gruppenspiel gegen SG Auerbach mit 3:2 und verspielte dadurch den Halbfinaleinzug.

Vorrundentabelle
1. SG Rosenberg 7 13:3
2. SG Auerbach 4 5:6
3. FC Amberg II 4 4:3
4. FC Edelsfeld 1 3:13

Halbfinale
SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SG Hahnbach 6:0
1:0 Gräml, 2:0 Maul, 3:0 Maul, 4:0 Berisha, 5:0 Gräml, 6:0 Ziegler
Auch die Hahnbacher gingen im Angriffswirbel der SG`ler unter und waren chancenlos jedoch zeigten sie auch wenig Gegenwehr und ergaben sich frühzeitig. Dies nutzten die SG`ler aus und zeigten tollen Kombinationsfußball sodass die Hahnbacher mit den 6 Gegentoren noch gut bedient waren.

FINALE
SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof – SG Auerbach 9:1
1:0 Maul, 2:0 Kokott, 3:0 Bittner, 4:0 Ziegler, 5:0 Gräml, 6:0 Gräml, 7:0 Gräml, 7:1, 8:1 Kokott, 9:1 Maul
Im Endspiel kam er zur Neuauflage des ersten Gruppenspiels da sich die Auerbacher im Halbfinale gegen FC Weiden Ost mit 3:1 durchsetzten. Die SG`ler knüpften nahtlos an die starke Leistung im Halbfinale an und sprühten vor Spielfreude. Hier hatten die Auerbacher nichts entgegen zu setzen und wurden regelrecht zerlegt. Das Ergebnis von 9:1 in einem Finale sagt alles über die Leistung des SG`ler aus.

Das schwache Spiel gegen den FC Amberg II war wie ein Weckruf für das Team und anschließend spielten die SG`ler groß auf und ließen ihren Gegnern keine Chancen. Positiv wirkte sich hierbei aus das beim SG – Kader kein Schwachpunkt zu erkennen war und alle Spieler durch die Bank gute Leistungen brachten. Das gesamte Team spielte sich in einen wahren „Spielrausch“ und demolierte stellenweise ihre Gegner und holte vollkommen verdient den Turniersieg.
Auch bei weiteren Ehrungen sahnten die SG`ler ab und die Torschützenkrone mit 9 Treffern holte sich Benjamin Gräml. Als bester Spieler des Turniers wurde Lukas Maul ausgezeichnet der zudem auch mit 8 Toren als Torschütze glänzte. Beide erhielten einen Pokal sowie einen Einkaufsgutschein von Sport Nanka. Jedoch nicht zu vergessen, dass beide natürlich auch von der starken Mannschaftsleistung profitierten.


SG Torschützen
Gräml 9 – Maul 8 – Kokott/Ziegler 3 – Bittner/Berisha 2 – Völlger 1

SG Tor-Vorbereiter
Kokott 10 – Ziegler 5 – Gräml 3 – Maul/Bittner/Völlger 2 – Berisha/Söhnlein 1
(2 Tore ohne Vorlagengeber)

Endstand
1. SG Rosenberg Loderhof Traßlberg Kauerhof
2. SG Auerbach
3. SG Hahnbach
4. FC Weiden Ost
5. JFG Haidenaab Vils
6. FC Amberg II
7. FC Edelsfeld
8. JFG Obere Vils II

IMG 20180106 WA0000

________________________________________________________________________________________

Schwarzenfelder Hallentage
C – Juniorenturnier 29.12.2017
Sportparkhalle Schwarzenfeld
 

Aufgebot : Söhnlein, Klober, Meyer, Gräml, Kokott, Pennacchioni, Stöcklmeier, Hajek

SG Rosenberg – SG Ensdorf/Ebermannsdorf 2:0
1:0 Gräml, 2:0 Kokott
Vollkommen verdient gewannen die SG`ler das Auftaktmatch gegen Ensdorf und hatten das Spiel jederzeit im Griff.


JFG Brunnenlöwen – SG Rosenberg 3:0
Bereits nach 5 Sekunden als die komplette Mannschaft noch im Tiefschlaf war ging die JFG in Führung und war auch weiterhin dominierend. Mit zunehmender Spieldauer drängten die SG`ler auf den Ausgleich und Gräml und Kokott hatte diesen mehrmals auf den Fuß. In der Drangphase sorgte die JFG mit dem 2:0 für die Vorentscheidung und baute diese kurz vor Schluss noch auf 3:0 aus.

SG Rosenberg – SG 1.FC Schwarzenfeld 2:1
1:0 Gräml , 2:0 Kokott
Im Endspiel um Platz 2 gegen das Ausrichterteam sorgte Gräml für die Führung. Nach einem traumhaften Spielzug zwischen Gräml und Kokott erhöhte dieser auf 2:0. Wie aus dem Nichts kam der FC zum Anschlusstreffer. Kokott hatte anschließend Pech als er einen Freistoß an das Lattendreieck hämmerte. Für ein „Halten“ an der Mittellinie erhielt dann Kokott eine Zeitstrafe und es kam Spannung auf bei noch zu spielenden 60 Sek. Doch die Defensive stand gut und auch Keeper Luca Söhnlein parierte die Abschlüsse.

Halbfinale
SG Rosenberg – SG Dürnsricht 4:5 n.Neunmeterschießen
0:1 , 1:1 Meyer
Dürnsricht marschierte ungeschlagen durch die Gruppenphase und war das etwas aktivere Team. Zwei Minuten vor Schluss nutzen sie eine Unachtsamkeit und gingen in Führung. Es folgte eine dramatische Schlussphase. Nach Foul an Kokott scheiterte Meyer 20 Sek. vor Schluss mit dem Freistoß. Kokott und Gräml hatten anschliessend Chancen zum Ausgleich und beim dritten Versuch schlenzte Meyer den Ball, 4 Sek. vor Schluss, überlegt ins Eck.
Beim Neunmeterschiessen wurde dann insgesamt 16 x angetreten ehe der Sieger feststand. Das Glück war hier nicht auf der Rosenberger Seite und Schüsse an den Innenpfosten und Unterkante der Latte gingen nicht ins Tor.

Spiel um Platz 3 und 4
SG Rosenberg - SpVgg Pfreimd 2:1
1:0 Gräml 1:1 , 2:1 Gräml
Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend und es war zu Beginn kein ansehnliches Spiel. Gräml und Pennacchioni hatten die Führung auf den Fuß doch vergaben sie aus besten Positionen. Gräml machte es dann besser und erzielte die verdiente 1:0 Führung. Kurios dann der Ausgleich als ein Schuss vom Keeper an Freund und Feind vorbei ins Tor segelte. Doch Gräml machte dann den Unterschied und markierte den verdienten 2:1 Siegtreffer.

Endstand :
1. JFG Brunnenlöwen
2. SG Dürnsricht
3. SG Rosenberg
4. SpVgg Pfreimd
5. SV Burgweinting
6. SG 1.FC Schwarzenfeld
7. SG Kreith/Fronberg
8. SG Ensdorf/Ebermannsdorf


Eine am Ende gelungene erfolgreiche Turnierteilnahme welche mit dem 3.Platz belohnt wurde. Das Team zeigte teilweise tolles Kombinationsspiel und scheiterte unglücklich im Halbfinale. Gegen den späteren Turniersieger verlor man zwar in der Gruppenphase doch im Endspiel wäre hier durchaus der Turniersieg möglich gewesen.

 

_____________________________________________________________________________

18.11. Vorrunde- Futsal-Hallenkreismeisterschaft in Kümmersbruck 19:15 - 21:35 Uhr

Aufgebot : Söhnlein, Klober , Bittner, Maul, Kokott, Hajek, Meyer, Zellerer

Statistik/Fotos_auf FuPa

JFG Mittlere Vils – SG Rosenberg 0:2
0:1 Kokott, 0:2 Meyer
Die SG war drückend überlegen doch vergab sie anfänglich ihre Torchancen. Kokott konnte dann trotzdem die längst fällige Führung erzielen. Tom Hajek bewies dann sein Sturmtalent und wirbelte die JFG- Abwehr gehörig durcheinander. Pech hatte er jeweils bei seinen Abschlüssen und der Keeper und Pfosten verhinderten weitere Tore. Meyer hatte das 2:0, nach überragender Vorarbeit von Hajek, auf dem Fuß doch verfehlte sein Schuss das leere Tor. Besser machte er es jedoch kurz darauf und er versenkte die Kugel zum 2:0 Endstand.

SG Rosenberg – SG Hahnbach 3:0
1:0 Maul, 2:0 Kokott, 3:0 Meyer
Chancenlos waren die Hahnbacher gegen das starke Kombinationsspiel der SG`ler. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 30 Sekunden wurde die Partie entscheiden. Lukas Maul sorgte aus kurzer Distanz, nach Vorarbeit von Kokott, für die Führung. Kurz darauf setzte sich Kokott gut durch und markierte das 2:0. Auch das 3:0 wurde hervorragend herausgespielt und Tom Hajek bediente mustergültig Patrick Meyer der sich diese Chance diesmal nicht nehmen ließ.

FSV Gärbershof – SG Rosenberg 0:0
Gegen den massiven Abwehrriegel taten sich die SG`ler schwer und waren zwar drückend überlegen doch fanden sie nur selten ein durchkommen. Die wenigen guten Torchancen wurden dann zudem vergeben sodass man sich am Ende mit dem 0:0 , dem einzigen Punktgewinn von Gärbershof, begnügen musste.

SG Rosenberg – SG Ensdorf/Ebermannsdorf 2:1
0:1 , 1:1 Alexander Bittner, 2:1 Lukas Kokott
Das letzte Spiel hatte zugleich Endspielcharakter da beide Teams punktgleich um den ersten Platz spielen. Da Ensdorf ein Tor mehr erzielte benötigten die Rosenberger einen Sieg um die Endrunde zu erreichen. Es entwickelte sich ein intensives spannendes Spiel und beide Teams boten tollen Hallenfußball. Ensdorf erzielte die Führung und hatte alle Vorteile auf seiner Seite. Doch die SG`ler zeigten eine tolle Moral und Alex Bittner sorgte für den verdienten Ausgleichstreffer. Die Rosenberger waren jetzt am Drücker und Lukas Kokott setzte sich wiederholt hervorragend durch und erzielte die vielumjubelte Führung. Im Anschluss verpassten es die SG`ler diese auszubauen da die Konter zu unsauber ausgespielt wurden. So blieb es spannend bis zur letzten Sekunde und diese hatten es noch in sich. 3 Sekunden vor Schluss konnte Luca Söhnlein einen Schuss abwehren und den Nachschuss blockte Alexander Bittner mit einer Grätsche im letzten Augenblick. So blieb es beim durchaus verdienten 2:1 Sieg sowie den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft welche am 28.01. in Vohenstrauß stattfindet. Die Ensdorfer, als Aufsteiger in die Kreisliga, werden in der Punkterunde dann ein ernstzunehmender Gegner sein und es wird ein Spiel auf Augenhöhe.

tabellet

kreismeister18

_________________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________

Samstag 11.11. 12:30 Uhr SG/VFB Rothenstadt/Pirk - SG Rosenberg 1:2 (1:2)
0:1 Alexander Bittner 7.Minute , 0:2 Benjamin Gräml 22.min., 1:2 28.min.
Söhnlein -Berisha, Klober, Meyer, Zellerer - Stöcklmeier, Bittner, Maul, Erlbacher - Kokott, Gräml
36.min. Ziegler für Stöcklmeier , 49.min. Oglov für Zellerer

Am letzten Spieltag kam es noch einmal zu einem interessanten Kräftevergleich gegen die bis dato ungeschlagene SG/VFB Rothenstadt.  Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel und nach einer Ecke von Lukas Maul war es wieder Alexander Bittner der zur Stelle war und zum Führungstreffer einköpfte. Auf der rechten Außenbahn sorgte Julian Erlbacher immer wieder für gute Aktionen und ein Abschluss landete an der Latte. Bei einem weiteren Flankenlauf passte Erlbacher überlegt auf Benjamin Gräml und dieser netzte zum 2:0 ein. Das Heimteam machte jetzt Druck und kam zu einigen Standartsituationen die jedoch alle ohne gefährliche Abschlüsse verpufften. Das Rothenstadt trotzdem zum Anschlusstreffer kam, hatte eine Reihe von Fehlern und unglücklichen Aktionen, zur Folge. Letztendlich bestand noch die Möglichkeit den Ball von der Torlinie zu schlagen doch auch hier agierte der Verteidiger unglücklich sodass der Ball ins Tor trudelte. Lukas Kokott hätte nach einem tollem Pass von Lukas Maul schneller abschließen müssen wodurch eine sehr gute Torchance vertan wurde. Und bei einem klaren Rückpass am Fünfmeter verweigerte der Schiri den Freistoß sodass es mit den knappen 2:1 Vorsprung in die Halbzeitpause ging.
Auch in der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Teams ein rassiges Duell und das Spiel lebte zudem von der Spannung. Doch die Kokott-Elf stand defensiv sicher und ließ so gut wie gar nichts zu, auch wenn die Rothenstädter zunehmend Druck aufbauen konnten. So bestand nur bei den Eckbällen und Freistößen Gefahr, doch auch hier waren die SG`ler diesmal hochkonzentriert. Gefährlicher waren die SG`ler bei ihren Angriffen doch Ziegler und Gräml vergaben die Vorentscheidung. Zudem wurden den Gästen ein klarer Elfmeter verweigert als Kokott im 16er gefoult wurde und eine gute Freistoßchance wurde durch Lukas Maul vergeben. So blieb es beim 2:1 Auswärtssieg der vor allem dank einer starken Defensivleistung nicht unverdient war auch wenn man etwas die spielerische Linie vermisste.
Die SG`ler schließen damit die Herbstrunde auf den ersten Tabellenplatz ab mit einem beeindruckenden Punkt und Torverhältnis.

abschlusstabelle

Dies ist zwar ein toller Erfolg der Spielgemeinschaft und die Kids können auch Stolz auf das Erreichte sein doch an das „Eingemachte“ geht es erst im Frühjahr ! Die Kreisliga spielt dann in zwei 6er Gruppen ,bei dem alle Teams wieder bei Null beginnen, um den Aufstieg in die Bezirksoberliga sowie steigen 2 Teams in die Kreisklasse ab. Man sollte die Lehren aus der letzten Saison ziehen da auch hier die SG`ler in der Herbstrunde den ersten Platz belegten und im Frühjahr knapp dem Abstieg entgingen. So müssen sich alle Kids weiter steigern denn leichte Spiele wie in der Herbstrunde wird es nicht mehr geben.

_________________________________________________________________
 

 Spielberichte aller Punkespiele unter dem Menüpunkt auf der rechten Seite " C-Jugend U 15 -  Spielberichte"

_________________________________________________________________

 _____________________________________________________________________________

CEWE Logo Der TuS Rosenberg / SG Rosenberg Traßlberg bedankt sich bei CEWE für das Sponsoring der Trikots

CEWE-Fotobuch

___________________________________________________________________________


Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more