B - Junioren Saison 2019/ 20

 

Herzlich Willkommen bei den B - Junioren der

SG Rosenberg Loderhof Kauerhof Traßlberg

wappen B

B2019 20

Seit der Saison 2017/18 sind auch die B - Junioren in einer SG mit den Vereinen SVL Traßlberg, SV Loderhof und SV Kauerhof. In der Saison 2018/19 schaffte die Truppe den Aufstieg in die BOL und somit den bisher größten Erfolg.

___________________________________

B_1_Team_2019_20_FuPa

BOL - B_Spiele
______________________________

NEWS   -   INFOS   -   NEWS   -   INFOS
Saisonbeginn B 1 Samstag 14.09. 11 Uhr SG - TSV Kareth-Lappersdorf
Saisonbeginn B 2 Sonntag 22.09. 11:00 Uhr SG - SG Tremmersdorf
Vorbereitung auf die BOL-Saison 2019/20
die nächsten Trainingseinheiten:
Fr. 23.08. 16:30 - 18:30 Uhr in Rosenberg
Di. 27.08. 17:00 - 18:30 Uhr in Kauerhof
Do. 29.08. 17:00 - 18:30 Uhr in Kauerhof
Di. 03.09. 17:30 - 19:00 Uhr in Rosenberg
Do. 05.09. 17:00 - 18:45 Uhr in Kauerhof
die nächsten Testspiele
Sa. 17.08. 11:00 Uhr SG - JFG Schnaittachtal
Sa. 24.08. 11:00 Uhr SG - SG Schirmitz
Sa. 31.08. 10:30 Uhr SG - SG TSV Königstein
So. 08.09. 10:30 Uhr JFG Haidenaabtal - SG II
So. 08.09. 12:00 Uhr Post SV Nürnberg - SG
.
.
.
Bericht über die Spanientour im Juni 2019 ist unter dem Menüpunkt "Unternehmungen" nachzulesen
____________________________________________________
_____________________________________________
Testspiele
So. 11.08. 11 Uhr in Altdorf A-Platz
1.FC Altdorf - SG 5:3 (3:1)
Söhnlein - Klober, Meyer, Chesaru, Steindl - Bittner, Maul, Stöcklmeier, Schertl, Zellerer - Kokott / Völlger
1:0 8.min., 1:1 Maul 14.min., 2:1 / 3:1 22./34.min. , 3:2 Bittner 56.min., 4:2 64.min., 4:3 Bittner 68.min., 5:3 74.min.

Die Altdorfer zeigten sich von Beginn an wesentlich frischer und wacher und die SG`ler konnten nicht an die guten Leistungen der vergangenen Testspiele anknüpfen. Leichte Fehler im Spielaufbau und ein schwaches Zweikampfverhalten sorgten für ein spielerisches Übergewicht der Franken. Mit einem platzierten Weitschuss gingen diese verdient in Führung. Durch ein Geschenk kam die SG dann zum Ausgleich als nach einem Fehlpass vor dem eigenen Tor Lukas Maul freie Bahn hatte und den Ball zum Ausgleich versenkte. Der FC profitierte weiter von dem schwachen Auftritt der SG`ler und erzielte vor der Pause noch 2 weitere vermeidbare Tore. Glück zudem für die SG bei einem Kopfball der gegen die Latte prallte. Die SG`ler jedoch konnten auch einen Pfostentreffer verzeichnen als sich Adrian Schertl in den 16er tankte und abschloss. Nach der Pause trat die Elf etwas engagierter auf und Ali Bittner vergab zu Beginn die große Chance zum Anschlusstreffer. Weitere Chancen vergaben zudem Lukas Kokott und Moritz Zellerer dessen Abschlüsse verhindert wurden. Mit einem haltbaren Weitschuss verkürzte Mannschaftskapitän Ali Bittner auf 2:3. Anschließend vergab Moritz Zellerer freistehend vor dem Tor die große Chance zum Ausgleich. Die SG`ler schnupperten am Ausgleich doch die Heimelf schlug eiskalt zurück und nutzte die SG Defizite zum 4:2 aus. Zumindest die Moral war intakt und wieder war es Ali Bittner der auf das Tor ballerte und die Kugel den Keeper zum 4:3 durch die Arme flutschte. Die SG`ler spielten weiter nach vorne und wollten den Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete der FC blitzschnell um und ließ die Defensive erneut alt aussehen und kam zum 5:3. Lukas Maul hatte kurz vor Schluss nochmals alleine vor dem Tor die Chance doch ballerte er das Zuspiel von Moritz Steindl über den Balken. Am Ende eine verdiente Niederlage gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner. Vor allem im Mittelfeld fehlte die Ordnung und die nötige Zweikampfstärke und auch in der Innenverteidigung stand die SG diesmal nicht sicher. Doch kam diese Niederlage vielleicht zur rechten Zeit und war ein Warnsignal für alle.

_________________________________________________________
So. 04.08. 10:30 Uhr in Hahnbach A - Platz
SG Hahnbach - SG II 1:3 (0:0)
Seitz - Klober, Gollwitzer, Janner, Oglov - Chesaru, Söhnlein, Mertel, Kokott, Schertl - Völlger / Myres, Meier, Azzabi
0:1 / 0:2 Völlger 47./54.min., 1:2 59.min., 1:3 Kokott 74.min.

Die SG`ler konnten das Spiel gegen den Kreisligisten, etwas überraschend, weitestgehend ausgeglichen gestalten. Nach dem Anschlusstreffer waren die Hahnbacher nah dran am Ausgleichstreffer. Hier verpassten es die SG`ler ihre sehr guten Konterchancen zu nutzen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Unterm Strich gewannen die SG`ler jedoch nicht unverdient da sie zudem die größeren Torchancen vergaben.

____________________________________________________
Sa. 03.08. 11 Uhr in Kauerhof
SG - SG Wernberg/Weihern 2:1 (2:0)
Söhnlein - Meyer, Chesaru, Hajek, Steindl - Bittner, Stöcklmeier, Pennacchioni, Maul , Erlbacher - Kokott / Schertl, Völlger
1:0 Pennacchioni 14.min., 2:0 Bittner 35.min., 2:1 79.min.

Von Beginn an dominierte das Heimteam das Geschehen und zeigte tollen Angriffsfußball und erspielte sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Einziges Manko im Spiel war die Chancenverwertung sodass ein möglicher Kantersieg ausblieb. Nach einigen Torabschlüssen zu Beginn erzielte Pennacchioni nach einem Eckball von Erlbacher die, auch zu diesem Zeitpunkt schon, verdiente Führung. Die SG`ler spielten weiter druckvoll nach vorne und Lukas Kokott tanzte nach einem tollen Pass den Keeper aus und wurde dann von diesem unsanft abgeräumt. Den fälligen Strafstoß von Bittner konnte der Keeper jedoch stark parieren. Es folgten weitere Torabschlüsse von Maul, Pennacchioni und Erlbacher. Nach einem weiteren Klasse-Spielzug passte Kokott hervorragend auf Bittner der alleine vor dem Tor wieder an diesem scheiterte. Nachdem Kokott die Abwehr narrte jedoch wieder der Keeper parierte stand Bittner goldrichtig und hämmerte den abgewehrten Ball zum 2:0 Halbzeitstand in die Maschen. Nach der Pause wurde die Partie noch einseitiger und die Heimelf legte einen guten Mix aus Flankenbällen, Schnittstellenbällen, Individualaktionen und Standardsituationen auf das Grün. Doch die SG`ler übertrafen sich im Auslassen von Torchancen und der Gästetorwart verhinderte ein Debakel für sein Team. Bei einem Kopfball von Bittner ans Lattendreieck sowie einer Granate von Maul an den Innenpfosten fehlten zudem Millimeter zum Torerfolg. Erlbacher machte über Außen mächtig Druck und so erspielten sich die SG`ler immer wieder beste Torchancen die jedoch leichtfertig verballert wurden. Adrian Schertl sorgte zudem im Sturmzentrum für viel Belebung doch schaffte auch er das Kunststück den Ball neben das leere Tor zu setzen nachdem er bereits den Keeper ausspielte. Und auch bei weiteren Abschlüssen fehlte das Zielwasser. Aus relativ ungefährlichen Situationen heraus kamen die Gäste jedoch auch zu zwei Lattentreffern durch Weitschüsse die aber Keeper Völlger wohl entschärft hätte. Das Auslassen der Torchancen rächte sich trotzdem als die Gäste bei einem Konter kurz vor Schluss den Ball im Nachschuss zum Anschlusstreffer im Tor versenkten. Eine starke Vorstellung der gesamten Mannschaft jedoch kann man bei der Vielzahl der ungenutzten Chancen nicht mehr nur von Pech reden und die Spieler gehen nicht mit der letzten Überzeugung in den Ball, sind zu aufgeregt oder zu unkonzentriert beim Torabschluss. Trotz des überragenden Wernberger Keepers muss das Ergebnis hier deutlich höher ausfallen.

____________________________________________________
Sa. 27.07. 11 Uhr Lothar Matthäus Sportplatz
1.FC Herzogenaurach - SG 1:5 (1:1)
Völlger - Klober, Stöcklmeier, Hajek, Steindl - Bittner, Berisha - Maul, Schertl, Pennacchioni - Kokott / Ersatz: Chesaru
0:1 Pennacchioni 30.min., 1:1 Handelfmeter 39.min., 1:2 Bittner (FE) 48.min., 1:3 Bittner 61.min., 1:4 Kokott 68.min., 1:5 Kokott 77.min
24.min. Chesaru für Steindl / 41. Steindl für Schert/ 59. min. Schertl für Steindl

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf einem guten technischen Niveau bei dem sich jedoch die SG`ler die besseren Torchancen erspielten. Nach einem schönen Spielzug über Hajek und Bittner wurde Pennacchioni freigespielt doch dieser vergab alleine vor dem Tor. Auch der FC erspielte sich eine Chance doch SG Keeper Völlger war hellwach und bei dem Pass schneller am Ball. Die größte Chance zur Führung vergab Lukas Kokott als er nach einem Lattenkracher von Bittner den Nachschuss nicht im Tor unterbrachte. Doch kurz darauf sorgte Pennacchioni für die Führung als er nach einem Pass von Bittner alleine auf das Tor marschierte und den Ball einnetzte. Kokott bot sich erneut eine gute Torchance doch nach einem Zuspiel von Hajek schloss er überhastet ab. Mit dem Pausenpfiff, nach einem zumindest diskussionswürdigen Handspiel im 16er kam der FC mit einem Elfmeter zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Halbzeit dominierte die SG zusehends die Partie und zeigte sich zudem sehr spielfreudig mit langen Ballbesitzphasen. Nach einem zu kurzen Abschlag scheiterte Lukas Maul alleine vor dem Keeper und beim Nachschuss wurde Moritz Steindl zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß zirkelte Kapitän Alexander Bittner zur 2:1 Führung in die Maschen. Die SG`ler machten weiterhin Druck und erspielten sich, auch aufgrund einer starken Defensivleistung, eine Feldüberlegenheit. Nach einem Rückpass ballerte Maul den fälligen Freistoß aus 15m in die Mauer. Pennacchioni sorgte über Außen immer wieder für Gefahr doch scheiterte er mit seinen Abschlüssen und bei einem tollen Zuspiel parierte der Keeper den Schuss von Kokott. Bei der anschließenden Ecke jedoch schnürte Ali Bittner seinen Doppelpack und köpfte zum 3:1 ein. Dem 4:1 ging wieder ein schöner Spielzug über Maul und Pennacchioni voraus den Lukas Kokott dieses Mal zum 4:1 abschließen konnte. Den Schlusspunkt setzte Kokott als er nach einem Stellungsfehler der Defensive alleine auf das Tor lief und zum Endstand von 5:1 einschoss.


_______________________________________________
So. 21.07. 10:30 Uhr bei der SpVgg Rupprechtsstegen
SG Velden - SG 2:3 (0:3)
Völlger - Klober, Meyer, Chesaru, Steindl - Bittner, Berisha - Kokott, Stöcklmeier, Gross - Schertl / Ersatz: Söhnlein, Pennacchioni, Oglov, Zellerer
0:1/ 0:2 Gross 11./14.min., 0:3 Berisha 24.min., 1:3 71.min., 2:3 77.min.

Das Trainerteam rotierte die Anfangsformation durch und startete mit 6 personellen Änderungen gegenüber dem Spiel vom Vortag. Das Heimteam erwischte den besseren Beginn doch dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die klare 3:0 Halbzeitführung täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg doch zeigte sich das Gästeteam diesmal bei den Angriffen sehr effizient. Als 3-facher Vorbereiter glänzte Adrian Schertl der in der ersten Halbzeit als Stürmer eingesetzt wurde. Bei 1:0 erkämpfte er sich den Ball und passte mustergültig in den 16er wo Justin Gross den Ball im Tor versenkte. Anschließend setzte sich Schertl im 16er durch und sein Schuss landete am Pfosten und Gross hatte keine Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen. Auch beim dritten Tor agierte er als Assist und passte den Ball zu Berisha der diesen aus 16 Meter ins Tor ballerte. Das Heimteam kam durchaus auch zu Torchancen doch vergaben sie ihre Abschlüsse bzw. scheiterten einmal an der Latte. Auch nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes sehenswertes Spiel. Das SG Trainerteam stellte mehrmals um und auch der Kräfteverschleiß war den Kickern anzumerken sodass die Veldensteiner zum Schluss hin Oberwasser hatten. Simon Chesaru verhinderte auf der Torlinie mit einer Rettungstat den Anschlusstreffer doch trotzdem kam das Heimteam mit 2 Toren in der Schlussphase noch auf 2:3 heran.

_____________________________________________________________

 

Sa. 20.07. 14:00 Uhr in Kauerhof
SG - SV Raigering I 0:3 (0:2)
Söhnlein - Klober, Meyer, Oglov, Hajek - Berisha, Bittner - Maul, Pennacchioni, Zellerer - Erlbacher / Ersatz : Völlger, Kokott, Schertl, Steindl
0:1 28.min., 0:2 39.min., 0:3 75.min.

Nach dem Trainingsstart in die Vorbereitung mit 3 Einheiten kam mit dem SV Raigering ,als Aufsteiger in die Landesliga, ein starker Gegner zum ersten Leistungsvergleich. Doch anders als befürchtet agierten die SG`ler auf Augenhöhe und hätten in Führung gehen können. Die größte Chance vergab Moritz Zellerer als er nach tollen Zuspiel von Pennacchioni freistehend am Keeper scheiterte. Auch bei einem Schuss von Maul war der Panduren Keeper auf dem Posten. Bei einem Konter über den schnellen Außenspieler stand dann die Defensive zudem nicht gut und die Gäste gingen in Führung. Kurz darauf rettete Patrick Meyer im letzten Moment mit einem starken Tackling. Die SG`ler hielten weiter das Spiel offen und Kokott scheiterte, nach schöner Vorarbeit von Berisha, ebenso am Torwart wie Bittner mit seinem Schuss. Kurz vor der Pause nach einer unnötigen Aktion schlenzten die Panduren einen Freistoß zum 2:0 direkt ins Tor. Auch nach der Pause hielten die SG`ler gegen den Landesligisten gut mit doch mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte und der SV kam zu Torchancen. Hier zeichnete sich Lukas Völlger im Tor aus und verhinderte mit Paraden einen höheren Rückstand. Bei einer weiteren Chance war jedoch auch er machtlos und der SV erhöhte auf 3:0. Trotz der Niederlage ein geglückter Testspielauftakt für die SG`ler die gegen den Landesligisten eine durchwegs starke Leistung ablieferten.

_____________________________________________________
____________________________________________
____________________________
Rückblick Saison 2018/19

SG`ler erringen Meisterschaft und wagen das Abenteuer BOL

HP75

Das Aufsteigerteam bei dem Turnier an der Costa Brava

Bericht_O-Netz

 Nachdem die Truppe in der Herbstrunde nur den 8.Platz belegte wurde auch in der Frühjahrsrunde als Ziel der Nichtabstieg ausgegeben. In der Herbstrunde beim SVL Traßlberg war vorallem auch die Heimspielschwäche ausschlaggebend für die schlechte Platzierung. Mit nur einen Punkt belegte das Team in der Heimtabelle den letzten Platz. Doch das Team machte Fortschritte und wuchs auch intern näher zusammen und profitierte von einer starken kameradschaftlichen Geschlossenheit. Zudem fand es in der Frühjahrsrunde beim TuS Rosenberg bessere Rahmenbedingungen vor und es konnten alle 5 Heimspiele gewonnen werden. Die Kreisliga zeigte sich wieder sehr ausgeglichen und es gab viele enge knappe Spiele und Ergebnisse. Mit einer Siegesserie von 5 Spielen legten die SG`ler im Saisonendspurt den Grundstein für die Meisterschaft und boten vorallen in den Spielen gegen die Mitkonkurrenten Raigering (2:1) und in Ensdorf (2:1) starke Leistungen. So holten die Jungs überraschend jedoch auch vollkommen verdient den Meistertitel der Kreisliga 2 und konnten so manche Kritiker und auch Neider eines besseren belehren. Das Team will sich der Herkulesaufgabe Bezirksoberliga in der kommenden Saison stellen und hat hier nichts zu verlieren. Ein Dank an alle Fans, Eltern, Helfer, Sponsoren und sonstige Unterstützer die während der Saison dem Team beigestanden sind.

________________________________________________________________

FuPa_Kader/ Statistik/ FRÜHJAHR_2019

Tabelle_Frühjahr_2019

_________________________________________________________________

10. und letzter Spieltag Samstag 01.06. 14:00 Uhr Aicher Stadion
SG Kauerhof Rosenberg Loderhof Traßlberg - SV Raigering II 2:1 (2:0)
1:0 Tobias Drahota 33.min., 2:0 Lukas Kokott 38.min. 2:1 Ponath 68.min.
Söhnlein - Stubenvoll, Berisha, Zellerer, Maderer - Bittner, Pennacchioni, Kokott, Erlbacher, Gross - Drahota
Ersatz: Steinmetz, Schuppe, Klober, Chesaru
0059
KREISLIGA - MEISTER  -  Eine Super Truppe auf und neben dem Spielfeld
.

Am letzten Spieltag kam es im Aicher Stadion zu einem Endspiel um die Meisterschaft und beide Teams boten den vielen Zuschauern ein tolles Fußballspiel. Doch vorallem die SG`ler zeigten in der ersten Halbzeit eine fantastische Leistung und machten das Spiel. Die taktischen und personellen Einstellungen und Aufgaben wurden hervorragend umgesetzt und das Heimteam zeigte sich hochmotiviert und konzentriert. Bereits nach 2 Minuten bot sich Alexander Bittner, nach einer Ecke, eine Kopfballchance die er jedoch knapp über die Latte setzte. Die SG`ler machten weiterhin Druck und Justin Gross, Alexander Bittner sowie Tobias Drahota scheiterten mit ihren Abschlüssen. Und nochmals drang Mannschaftskapitän Alexander Bittner über außen in den 16er ein doch aus spitzem Winkel konnte der Keeper seinen Schuss parieren. Bei einer Ecke bot sich dann dem SV die große Chance, als die Defensive den Ball nicht konsequent klärte, und der Raigeringer frei aus 11m zum Schuss kam. Dieser landete jedoch genau bei SG Schlussmann Luca Söhnlein. Julian Erlbacher sorgte dann mit 2 Aktionen über Außen für Gefahr doch seine Flanken wurden nicht verwertet. Die Führung wäre bereits hochverdient gewesen und nach weiteren guten Angriffen über Pennacchioni und Kokott kam Justin Gross zu 2 guten Torchancen die er jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Der SV stellte fast den Spielverlauf auf den Kopf als bei einem Freistoß 3 Panduren die Hereingabe ganz knapp verpassten. Und kurz darauf rettete, der an diesem Tag wieder bärenstarke, Argjent Berisha im letzten Moment mit einem überragenden Tackling. Die SG`ler zeigten sich weiterhin sehr spielfreudig und kombinierten sich an den 16er wo Lukas Kokott mit einem Foul vom Ball getrennt wurde. Den fälligen Freistoß zirkelte Tobias Drahota gefühlvoll an der Mauer vorbei ins Tor zur vielumjubelten und verdienten 1:0 Führung in der 32. Minute. Die SG`ler verwalteten die Führung nicht bis zur Pause, sondern blieben weiter im Vorwärtsgang. Tobias Drahota spielte dann Lukas Kokott am 16er frei und dieser fackelte nicht lange und sein Linksschuss landete neben dem Pfosten im Netz. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause überließen die SG`ler dem SV das Spielgeschehen und lauerten ihrerseits auf ein schnelles Umschaltspiel. Für die endgültige Entscheidung hätte Fabian Steinmetz sorgen müssen als er eine überragende Vorarbeit von Lukas Kokott aus kürzester Entfernung nicht im Tor unterbrachte. Fast im Gegenzug reagierte Söhnlein prächtig und verhinderte den Anschlusstreffer. Und auch bei einem Freistoß war er auf dem Posten und fing die Kugel sicher ab. Ansonsten stand die Defensive wieder sehr gut. Erwähnenswert auch hier die ganz starke Partei von Valentino Pennacchioni der im Mittelfeld den SV Spielmacher abmeldete und im Spiel nach vorne zudem noch aktiv war. Trotzdem kam nochmals Spannung auf als der SV mit einem verdeckten Schuss zum Anschlusstreffer kam. Jetzt boten sich der SG große Kontermöglichkeiten und Tobias Drahota sowie Argjent Berisha liefen frei auf das SV Tor zu. Doch beide brachten die Kugel nicht im Tor unter. Und Lukas Kokott scheiterte bei einer Ecke mit seinem Kopfball ebenfalls am Panduren-Schlussmann. Der SV versuchte nochmals alles doch die Bälle in den 16er brachten keine Gefahr. So sorgte der Schlusspfiff vom fehlerfrei leitenden Schiri Hans Manthey, der allerdings mit der fairen Partie keine Probleme hatte, für einen verdienten 2:1 Sieg. Unter dem Jubel der vielen Zuschauer feierten die Spieler und Trainer mit Sektfontänen die Meisterschaft. Ein Dank auch hier an die vielen Zuschauer, vor allem auch von der C-Jugend, die das Team lautstark unterstützten. Das Team zeigte sich während der ganzen Saison als eine geschlossene mannschaftliche Einheit und dies sollte sich zum Schluss hin auszahlen wobei mit der Meisterschaft keiner gerechnet hatte. Doch verdient haben sich dass die Jungs allemal!! Im Anschluss feierten die Jungs ihre Meisterschaft bis spät in die Nacht auf dem TuS Gelände.

Rückblick über alle Spiele in der Saison 2018/19 sind unter dem Menüpunkte "Spielberichte" eingestellt oder unter dem link aufrufbar:

Rückblick_Spielberichte


Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more