Neue Fußballführung mit Kompetenzteam und neuem Konzept

22.02.2018

Turnusgemäß fanden sich bei der Fußballabteilung des TuS Rosenberg Neuwahlen im Jahreskalender und hierzu trafen sich die Mitglieder der Sparte Fußball im Vereinslokal Pizzeria Antonio. Da die bisherige Spartenleitung nicht komplett für eine weitere Periode zur Verfügung stand waren personelle Veränderungen nötig und die neue Spartenführung stellte sich mit einem neuen Konzept breiter auf. Hier fanden bereits im Vorfeld viele Gespräche statt und ein kompetentes Team wurde zusammengestellt wodurch die anfallenden Aufgaben jetzt auf mehrere Schultern verteilt werden können. Erfreulich zudem dass die Frauenquote in der Spartenführung deutlich ansteigt.
Der 1.Spartenleiter Jürgen Drahota begrüßte die Spartenmitglieder im Sportheim und erläuterte kurz die Tätigkeiten der letzten 2 Jahre. Diese nehmen immer mehr Zeit in Anspruch und die Belastung für die Ehrenamtlichen ist enorm. Die eigenen Sommer sowie Hallenturniere und weitere Veranstaltungen wie Weihnachtsmarkt, Rosenberger Kirwa, Weinfest usw. sind dringend notwendige Einnahmequellen und nur durch die Hilfe der viele Ehrenamtlichen, Spielern, Eltern etc. zu bewältigen. Drahota dankte an dieser Stelle allen die sich hier mit einbringen und Appellierte auch weiterhin an alle Vereinsmitglieder sich zu engagieren, hier werden noch mehr helfende Hände gebraucht.

Im Seniorenbereich ist der TuS sehr gut aufgestellt was auch ein Verdienst des Trainergespanns Summerer / Röhrer ist. Besonders auf den Zusammenhalt und die Kameradschaft wird seit Jahren beim TuS großen Wert gelegt wodurch auch viele Spieler gehalten werden konnten bzw. zum TuS wechselten. Der zweite Platz in der Kreisliga und die Reserve als Tabellenführer in der A-Klasse spiegelt dieses wieder. Im Nachwuchsbereich sind die Teams in einer Spielgemeinschaft. So spielen die F, E und D Junioren des TuS und der SVL Traßlberg seit Jahren in einer Spielgemeinschaft und dieses hat sich bestens bewährt. Nachdem sich bereits die A-Junioren in einer SG mit den Stadtvereinen befand wurde diese Zusammenarbeit erweitert. Seit dieser Saison befinden sich nun auch die C und B Junioren in einer Spielgemeinschaft der Vereine TuS Rosenberg, SV Loderhof/Sulzbach , SV Kauerhof und SVL Traßlberg. Diese hat sich mittlerweile eingespielt und alle Beteiligten profitieren davon sodass eine win-win Situation entstand. Drahota dankte hier auch allen Eltern und Spielern für ihr Verständnis und baue weiter auf ihre Unterstützung.

Und auch die Damen / Mädchenfußallerinnen mit ihrem Trainer Thomas Grundler sorgen für positive Schlagzeilen. Nach dem Aufstieg der Damen in die Bezirksliga belegen diese einen guten Mittelfeldplatz und trennen nur 6 Punkte vom 2.Platz. Und auch die B-Juniorinnen zeigen aufsteigende Form und konnten zuletzt mit 5:0 ihren ersten Saisonsieg bejubeln. Drahota dankte hier allen ehrenamtlichen Trainern, Betreuern für ihre zeitintensive Tätigkeit.

Über die finanzielle Situation in der Sparte gab Kassier Gerd Egelseer einen kurzen Einblick. Die Einführung des Spartenbeitrags wurde ohne Probleme umgesetzt und sorgt für etwas mehr finanziellen Spielraum. Doch nur von den Mitgliedsbeiträgen können die vielen Ausgaben nicht finanziert werden und man ist auf weitere Einnahmequellen angewiesen.

Anschließend führte Wahlleiter Christian Stöcklmeier die Entlastung der Spartenleitung durch und diese erfolgte, mit einer Enthaltung, einstimmig. Jürgen Drahota informierte darüber, dass Dimitri Deppe (3. Spartenleiter) nicht mehr zur Wahl steht und dankte ihn für seine jahrelange Tätigkeit. Er stellt außerdem das neue Konzept vor, dass zusätzlich zur Spartenleitung ein Kompetenzteam vorsieht, welches einzelne Aufgaben zur Entlastung der Spartenleitung übernimmt. Bei 5 Enthaltungen wurde die neue Fußballführung für die nächsten 2 Jahre gewählt.

Jürgen Drahota wird weiterhin als 1.Spartenleiter an der Spitze stehen. Als 2. Spartenleiter fungiert Rene Kutschenreiter und wird hautsächlich für den Seniorenbereich verantwortlich sein. Erstmals in der Vereinshistorie ist eine Frau in der Spartenführung und Nicole Wagner wird sich als 3.Spartenleiterin vornehmlich um den Damen/Mädchenfußball kümmern. Die finanziellen Geschicke leitet weiterhin Gerd Egelseer als Kassier. Das Amt des Fußballkoordinators hat sich bewährt und Frank Kokott wird weiterhin alle Aufgaben im Hintergrund koordinieren und fungiert als zentrale Schaltstation. Als Jugendleiter agiert Christian Stöcklmeier und er wird sich um die Belange der A, B, und C-Junioren kümmern und mit den SG-Partnervereinen eng zusammenarbeiten. Ergänzt wird die Spartenleitung von einem mehrköpfigem Orga-Kompetenzteam, diese übernimmt verschiedene Teilaufgaben wodurch die Spartenleitung wesentlich entlastet wird. In diesem Team sind: Stefan Götz, Tobias Tischler, Daniel Meindl, Manuel Röhrer, Mario Gurdan, Andreas Schwendner, Nadja Heinl, Viola Dietrich, Sonja Schinhammer, Nadja Sporrer sowie Jochen Stemp und Florian Kühn. Somit zeigt sich der TuS für die nächsten 2 Jahre bestens aufgestellt und kann die vielen und umfangreichen Aufgaben angehen sowie neue Aktivitäten und Ideen in Angriff nehmen.

Spartenleiterwahl 2018

Im Foto von stehend von links : 1.Spartenleiter Jürgend Drahota, Daniel Meindl, Manuel Röhrer, 2.Spartenleiter Renè Kutschenreiter, Florian Kühn.Jugendleiter Christian Stöcklmeier, Mario Gurdan, Kassier Gerd Egelseer.

sitzend von links: Nadja Heinl, 3.Spartenleiterin Nicole Wagner, Sonja Schinhammer, Viola Dietrich

Bericht Onetz : Link_zu_ONETZ


Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more