TuS Stadion / Lage

Tus Rosenberg, Aicher Stadion
Am Stadion 1, 92237 Sulzbach-Rosenberg

 

Geschichte des Fußballclubs

Der Fußballclub Rosenberg ging - wie damals zumeist überall - aus der Fußballabteilung des Turnvereins hervor. Schon im Februar 1921 bestand eine solche und beim Platz- und Halleneinweihungsfest am 19. Juni 1921 fand das erste Fußballspiel gegen den Amberger Fußballverein statt, das gleich mit 6 : 3 gewonnen wurde. In der Hauptversammlung am 29.4.1922 des Turnvereins in der Turnhalle trennte sich die bereits vorhandene Fußballabteilung des Turnvereins vom Verein und gründete den "Fußballclub Rosenberg".

Jedoch kam es dadurch nicht zum Bruch mit dem Turnverein, wie am besten daraus hervorgeht, dass ein großer Teil der Mitglieder des Fußballclubs auch Mitglied beim Turnverein war. Der Fußballclub Rosenberg war der erste Fußballverein des Sulzbacher Bezirks.

Besondere Verdienste um die Gründung erwarb sich der Buchhalter Eichhorn. Die erste Vorstandschaft des Fußballvereins bestand aus dem Baumeister Kern, Buchhalter Eichhorn als Spielführer, Kaufmann Birkelbach als Schriftführer und den Beisitzern die Kaufleute Holleder und Regner.

Die Mannschaft des FC Rosenberg entwickelt/festigt sich. Schritt für Schritt steigt man auf und gehört lange Jahre zu den führenden Mannschaften in der Kreisliga I.

(etwa mit der heutigen Kreisliga vergleichbar)

Ein Hauptübel blieb aber die Platzfrage. Eine von der Gemeinde bereitgestellte Wiese „am Hammer“ war wegen der hohen Feuchtigkeit nicht geeignet.

Der FC Rosenberg musste daher lange Jahre auf dem Platz des Turnvereins spielen, obwohl der nicht die erforderlichen Ausmaße eines Fußballplatzes hatte.

1939

gelang, mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse, der bis dahin größte Erfolg.

Durch den Ausbruch des 2. Weltkrieges kam der Spielbetrieb der Senioren vollkommen zum Erliegen.

Heiner Aures übernahm die Jugendmannschaften und führte diese zu großen Erfolgen. 1942 wurde die 1. Jugend Bannmeister. Die Rosenberger Spieler Ganserer, Scherm, Kaufstein und Franz Brandl standen sogar in der Bannauswahl. Auch die Spiele der Jugend wurden immer weniger, denn auch diese Spieler mussten „einrücken“, so dass nur mehr die Schülermannschaft den Spielbetrieb bis 1945 aufrecht hielt.

Seit Gründung des Fußballclubs waren folgende Vorstände in Amt:

Jakob Kern, Johann Verführt, Georg Oppelt, Josef Lerner, Eduard Neumann, Hans Schäfer

Nach dem Krieg wurde der Fußballclub Rosenberg als Mitglied des Reichbundes für Leibesübungen aufgelöst bzw. unter Kontrolle gestellt.

Nach dem Zusammenbruch 1945 konnten 2 komplette Garnituren Trikots, 6 Bälle, 12 Paar Fußballschuhe und ca. 1000 Reichsmark gerettet werden. Dadurch war ein Wiederaufbau in Rosenberg sofort gegeben.

Der Sportverein Rosenberg wurde als einer der ersten Vereine nach dem Krieg in der Oberpfalz, ohne Platz- und Hallenbesitz, ins Leben gerufen. Es ist hautsächlich ein Verdienst von Fritz Kühn, dass der Verein so schnell gegründet und dadurch wieder ein Sportleben ermöglicht wurde.

Durch Zusammenschluss mit dem ehemaligen Turnverein in einer Generalversammlung am 19.11.1948 konstituierte sich der jetzige Turn- und Sportverein Rosenberg 1911 e.V.

In dieser Sitzung wurde die Vorstandschaft neu gewählt und setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorstand Dir. Hans Westphal

2. Vorstand Eduard Neumann

1. Schriftführer Georg Stengel

1. Kassier Hans Munker

Jugendwart Ernst Hirt

Die gesamten Anlagen, sowohl der Platz wie die Halle waren in den Kriegsjahren vollkommen heruntergewirtschaftet und teilweise zerstört worden. Der Platz wurde 1948 überholt, drainiert und mit einer neuen Umzäunung umgeben. Diese Arbeiten sind vor allem durch die Hilfe der Maxhütte ermöglicht worden. Besonderen Dank muss hier Dr. Enzmann gesagt werden. Der Verein brachte seinen Dank mit der Ehrenmitgliedschaft zum Ausdruck.

1951

ein schönes Jubiläumsgeschenk zum 40-jährigen Bestehen. Aufstieg der Fußballer in die Kreisliga. Der TuS hat nun rund 420 Mitglieder, davon 160 Jugendliche/Kinder

Der Bau des Friedrich-Flick-Stadions:

Noch immer war die alte Sportanlage zu klein und mußte auf „Normalbasis“ vergrößert werden. Dies war aber erst möglich als der damalige Besitzer der Maxhütte Dr. Friedrich Flick, die finanzielle Unterstützung zum Bau der Sportanlage zugesagt hatte. Jetzt gingen die Verantwortlichen des TuS, allen voran Karl Rollbach, Georg Stengel und Hans Hölper, an die große Aufgabe mutig heran. Zu allererst war die Grundstücksfrage zu klären. Hier führten die Verhandlungen mit der Kath. Kirchenverwaltung über einen gegenseitigen Grundstückstausch doch noch zum Erfolg.

Das Stadion wurde nach den neuesten technischen Erkenntnissen erbaut und bietet mit seiner Sitz- und Stehtribüne Platz für rund 10.000 Zuschauer. Viele Freunde und Gönner und viele freiwillige Arbeitsleistungen der Vereinsmitglieder haben dazu beigetragen, das bisher größte Bauvorhaben in der Vereinsgeschichte gelingen zu lassen. Besonders zu nennen: Fritz Mertel, Andreas Laurer und stv. für alle anderen der unermüdliche Ludwig Bräu. Am 29.08.1954 wurde die Sportstätte nach dem großen Förderer und TuS-Ehrenmitglied Dr. Friedrich Flick, als „Friedrich-Flick-Stadion“ benannt und offiziell seiner Bestimmung übergeben. Für die Förderung des Sports wurde Dr. Friedrich Flick die goldene Ehrennadel des Bayrischen Fußball-Verbandes verliehen. Erstmals füllten tausende von Zuschauern das Stadionrund bei den Feierlichkeiten und dem Einweihungsspiel zwischen dem TuS Rosenberg und dem 1.FC Amberg das 1 : 1 endete. Das Friedrich-Flick-Stadion zählt heute noch zu den schönen Sportanlagen Bayerns. Zur Schonung des Stadions wurde mit eigenen Kräften, in unmittelbarer Nähe, ein Trainings- und Ausweichplatz angelegt.

1961

Zum 50- jährigen Bestehen wurde eine Festwoche (17-23 Juni) mit einem Festabend und zahlreichen sportlichen Veranstaltungen und Pokaltunieren gefeiert. Die Mitgliederzahl war auf 710 gestiegen.

1969/1970

wurden unterhalb der Sitztribüne die Umkleide- und Duschräume eingebaut, so dass man nicht mehr auf die Jahnturnhalle angewiesen war. Zugleich ist ein Wirtschaftsraum mit einer Kegelbahn errichtet worden, das frühere „Stadionheim“

1971

betrug die Mitgliederzahl 869. Mit einer Festwoche (4-11 Juli) sowie einem unvergessenen Sommernachtsfest im Stadion wurde das 60-jährige Jubiläum gefeiert.

Verbesserung des Hartplatzes:

Mit sehr viel persönlichen Engagement bekam der jeweils einmal knochenharte und in der Übergangszeit morastige Hartplatz einen verbesserten Belag. Eine Berieselungsanlage hilft den sommerlichen Staub zu beseitigen und die Flutlichtanlage ermöglicht das abendliche Training. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 240.000 DM

Bau eines zweiten Rasenplatzes:

Da insgesamt 10 Mannschaften sich im Spielbetrieb befinden reicht das Stadion sowie der Hartplatz immer öfter nicht mehr aus. 1977 begann 1.Vorsitzender Stengel mit den Planungen des Rasenplatzes, einem Kinderspielplatz und für ca. 60 PKW Stellplätze.

Investitionsvolumen rd. 500.000 DM. Baubeginn war am 04.12.1979. Landrat Dr. Hans Wagner und Bürgermeister Hans Göth führten gemeinsam den 1. Spatenstich aus.

1982 erfolgte, in Anwesenheit von Umweltminister Alfred Dick, die Einweihung

Das 70. Gründungsfest (13-19 Juli) wurde mit einer Sport- und Festprogramm begangen

Mitgliederzahl: 1169

1984

begann der Stadionheim Anbau/Ausbau.

Die treibende Kraft war Bauausschußvorsitzender Heiner Hartmann der Tag und Nacht da war sowie Norbert Jäger mit ebenfalls 1100 Arbeitsstunden. Die Mitglieder Siegfried Drahota, Gerd Sgolik, Josef Schißlbauer und Ludwig Bräu waren mit jeweils 300 Arbeitsstunden unverzichtbar. Besonderen Dank gebührt Georg Babilon für die finanzielle Unterstützung

Am 23.05.1984 war der Anbau/Ausbau fertig gestellt.

Spartenleitung Fußball

Drahota Jürgen 

1. Spartenleiter

Jürgen Drahota
 
geschäftlich: 09661/1739920
Mobil: 0172 8290920
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 kutschee

2. Spartenleiter

Rene Kutschenreiter

Mobil: 0170 / 4870175
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 WagnerNicole

3. Spartenleiterin

Nicole Wagner

Mobil: 0173 / 9166237
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kokott Frank

Koordinator

Frank Kokott

privat: 09661/810508
Mobil: 0175 / 8253918
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Christian Stöckelmeier

Jugendleiter Großfeld

Christian Stöcklmeier

privat: 09661/102687
Mobil: 0172 8674844
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schülerleiter Kleinfeld

   
Gerhard Egelseer

Kassier

Gerhard Egelseer

Mobil: 0172 / 8290917 
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Webmaster / IT Social Network

 

   

Unternehmungen D-Junioren

D 1 Junioren bejubeln 4:1 Sieg gegen Italien hautnah- toller Ausflug nach München

Mit 20 Personen, überwiegend Spieler der D 1 – Junioren, wurde ein Ausflug nach München unternommen. Zur Mittagszeit fuhren die SG'ler mit 2 VW-Bussen und einem PKW in Richtung München ab. Erste Station in der von Frank Kokott organisierten Fahrt war das Trainingsgelände des FC Bayern München an der Säbenerstraße.

29.03.16 München05 29.03.16 München07

Diese zwar zu dieser Zeit frei zugänglich und die Kinder konnten hier bei den Trainingseinheiten der B/C und D Junioren zuschauen.
FC Bayern Torwart Tom Starke war ebenfalls zugegen sowie auch Ex Keeper und jetziger Juniorentrainer Uwe Gospodarek. Auch das neue Verwaltungsgebäude sowie der Fanshop wurden in Augenschein genommen.

29.03.16 München06 29.03.16 München04

Anschließend ging die Fahrt zum Olympiagelände. Hier wurde eine Stadionführung unternommen die interessante Einblicke in die
Geschichte des Olympiastadions gab. In den Umkleidekabinen/ Duschräumen machten die Jungs eine Sitzprobe in dem Ermüdungsbecken in dem wohl schon einige ausgelassene Meisterpartys gefeiert worden sind da der FC Bayern bis 2005 hier seine Heimspiele austrug.

29.03.16 München02 29.03.16 München03


Auch der Spielertunnel und die VIP Räume waren sehenswert ehe es auf das ehemalige Spielfeld ging. Das Rasen-Spielfeld existiert nicht mehr und die Fläche wurde geteert sodass es besser für Konzerte und andere Events genutzt werden kann erklärte der Stadionguide. Doch trotzdem kickten die Jungs auf dem geteerten Untergrund inmitten des Stadions. Nach der Besichtigungstour folgte die Fahrt zur Allianz-Arena. Trotz großen Zuschauerandrang war die Wartezeit am Einlass relativ kurz. Das Spiel war dann ein weiterer Höhepunkt und die SG'ler konnten einen historischen 4:1 Sieg der Deutschen gegen Italien bejubeln. Spät in der Nacht kehrte die Gruppe zurück und alle Kids wurden zuhause abgeliefert. Eine rundum gelungene Veranstaltung mit vielen tollen Eindrücken welche den Kids sowie auch den Begleitpersonen sehr viel Spaß bereitete.

29.03.16 München01

______________________________________________

Einlaufeskorte Eintr. Frankfurt-VFB Stuttgart

Fahrt nach Frankfurt ein Erfolg auf ganzer Linie

xx HP einlaufen 0010

Eine Fahrt nach Frankfurt unternahmen der TuS Rosenberg sowie die D-Juniorenspieler der SG Traßlberg Rosenberg und als weitere Gäste nahmen noch 2 Spieler der E-Junioren des SV Hahnbach teil. TuS Fußballkoordinator Frank Kokott organisierte die Fahrt und mit 30 Personen machte sich der Fahrzeugkonvoi am frühen Morgen auf in die hessische Mainmetropole.

Nach einer kurzweiligen Fahrt steuerten die VW Busse, vorbei an der imposanten Frankfurter Skyline sowie einem kurzen Abstecher zum Flughafen, den reservierten Parkplatz an. Von hier aus ging es zur Wintersporthalle welche direkt neben der Commerzbankarena liegt. Hier erwartete Wilfried „Billy“ Ott die Reisegruppe zur Stadion-Museumsführung. Ott selbst war ein Frankfurter Urgestein und spielte u.a. mit Nationalspieler Bernd Hölzenbein bei der Eintracht. Bis 1971 schien Billy Ott eine glänzende Sportler-Karriere zu Füßen zu liegen. Doch bei einem Spiel in Kassel verletzte er sich das Knie. Damit war für ihn der „richtige Fußball“ vorbei. Später schlug er Angebote aus Bern und von Bayer Leverkusen aus. Der Frankfurter war zu tief mit der Region und seiner Familie verwurzelt. Die 90 minütige Stadiontour gestaltete sich dann äußerst interessant. So wurde u.a. die Spielerkabine der Eintracht besichtigt welche schon für das Spiel hergerichtet war und alle Trikots, Schuhe für die Profis parat standen. Ebenfalls wurden Presseraum, VIP Tribüne inklusive Gasträume sowie eine Kapelle die sich im inneren des Stadions befindet besichtigt. Höhepunkt vor allem für die Kids war natürlich das Betreten des Rasens durch den Spielertunnel. Hier konnten sich alle aufhalten und auch die Sessel für Trainer und Ersatzspieler ausprobieren.

xx HP einlaufen 006 xx HP einlaufen 003a xx HP einlaufen 005

Hier war reges Treiben angesagt da alles bereits für das stattfindende Bundesligaspiel vorbereitet wurde. Ein weiteres interessantes Erlebnis da man als Zuschauer oder Fan hierzu keinen Einblick hat. Zum Abschluss besuchte die Gruppe noch das Eintracht Museum wo die Erfolge sowie Souvenirs der vergangenen Eintracht Zeiten aufbewahrt wurden. Im Anschluß konnten man sich auf dem Stadiogelände umschauen und die Teilnehmer konnten hautnah das Eintreffen der Teams mit ihren Bussen erleben. Und auf der Bühne im Stadiongelände war Ex-Nationalspieler Hansi Müller zu Gast und gab Interviews. Doch dann folgte das Highlight, zumindest für die 11 Kinder welche die Profis des VFB Stuttgart mit auf das Spielfeld begleiten durften. Frank Kokott konnte dies möglich machen und sorgte für ein unvergessliches einmaliges Erlebnis für 11 Nachwuchskicker aus Rosenberg/ Traßlberg und auch 2 Kicker vom SV Hahnbach kamen in den Genuss hier dabei zu sein. In der Umkleide streiften sich die Jungs ihre eigenen Vereinstrikots über und dann ging es ab auf den Rasen. Hier konnten die Jungs die Profis hautnah am Spielfeldrand beim Warmmachen beobachten und auch Handballtorwart und EM Held Wolf war zugegen und wurde abgeklatscht.

xx HP einlaufen 002

Anschließend nahmen die Jungs Aufstellung im Spielertunnel und erwarteten die Profiteams. Vor 42 000 Zuschauern und etlichen Kameras betraten die Jungs dann das Spielfeld mit Didavi, Großkreutz und Co. und konnten Bundesligaluft hautnah erleben.

xx HP einlaufen 007 xx HP einlaufen 008 xx HP einlaufen 010

Anschließend ging es zurück in die Umkleiden und mit bester Laune zu den Sitzplätzen im Familienblock. Das Spiel zwischen Frankfurt und Stuttgart (2:4) ließ keine Langeweile aufkommen und aufgrund der Sitzplätze in unmittelbarer Nähe des Fanblocks war es auch sehr stimmungsvoll. 6 Tore, 2 Lattenschüsse, 1 Elfmeter, 2 Gelb-Rote Karten, ein nicht gegebener Elfmeter sowie viele nickelige Spielszenen sorgten für einen rundum gelungen Abschluss der Fahrt. Während ein Teil der Reiseteilnehmer anschließend über Nacht in Frankfurt verweilte um am anderen Tag noch Besichtigungen zu machen trat der Rest die Heimreise an. Ein besonderer Dank ergeht zum einen an Frank Kokott der die Fahrt ermöglichte sowie Herbert Koller der tatkräftig bei der Organisation mithalf. Durch Spenden der Fa.Mickan sowie Fa. Lenk konnte für alle Teilnehmer die Fahrt zum einen bequem mit VW Bussen durchgeführt werden und dies alles zu einen äußerst günstigen Preis. Eine rundum gelungen Veranstaltung für alle Teilnehmer die wieder einmal beweist das in der Jugendarbeit des TuS Rosenberg / SVL Traßlberg auch anderweitige Aktivitäten ein fester Bestandteil sind und gerne angenommen werden und somit für ein harmonisches intaktes Vereinsleben sorgen.

xx HP einlaufen 011

Zeitungsbericht

                                   ________________________________________________________________________

OTV  beim TuS Rosenberg

Das OTV - Filmteam war zu Gast beim TuS Rosenberg und drehte einen Beitrag über die Intergration von den Flüchtlingen beim TuS. Relativ kurzfristig wurde deshalb eine Demo- Trainingseinheit abgehalten. Der Bericht wurde am 10.02. bei OTV ausgestrahlt. Einfach nachfolgenden link anklicken :-)
 
_________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________
 
Kart rennen flyer
 
Zum Jahresabschluß unternahmen die D 1 Junioren der SG Traßlberg Rosenberg eine Fahrt nach Wackersdorf zu Pro Kart Raceland. Nachdem die SG'ler als Kreisliganeuling in der Vorrunde eine überragende Leistung zeigten und sich die Herbstmeisterschaft sicherten, löste Trainer Frank Kokott sein Versprechen ein und organisierte diese Fahrt. Der Großteil des Teams saß erstmals in einem Go Kart und dementsprechend Verhalten waren die ersten Runden. Doch schnell legte sich die Scheu vor dem ungewohnten Gefährt und die Kids kämpften im Qualifying um schnelle Rundenzeiten. Dadurch ergab sich die Startaufstellung und es folgte das Rennen über 25 Runden. Hier zeigten die Kids tollen Motorsport und lieferten sich harte Duelle um die Plätze mit teilweise spektakulären Überholmanövern. Den Sieg holte sich erwartungsgemäß Martin Koller dem seine Karterfahrung zu Gute kam und der einen ungefährteten Start-Ziel Sieg einfuhr. Ebenfalls auf das „Trepperl“ schafften es Martin Franz und Julian Erlbacher. Knapp am Podest schrammte Niklas Klober vorbei und belegte mit 1,6 sek. Rückstand den 4.Platz. Doch das Ergebnis war am Ende für alle nur zweitrangig sondern es zählte vielmehr der Spaß sowie das neue Erlebnis ein motorisiertes Gefährt zu bedienen. Die Kids zeigten sich begeistert und drängten bereits jetzt schon auf eine Wiederholung dieses Events. Bei der Siegerehrung erhielten die Sieger Medaillien umgehängt. Zum Abschluß und zur Stärkung kehrte der „Rennfahrernachwuchs“ noch beim Mc Donalds ein und rundete somit eine gelungene Veranstaltung ab. Auch weiterhin beschränkt sich bei den SG'lern nicht nur alles auf Fußball sondern solche Unternehmungen stärken auch die Kameradschaft und sind ein fester Bestandteil der Nachwuchsarbeit bei der SG. Ein Dank ergeht noch an Herbert Koller der, neben Coach Frank Kokott, sich als Begleitperson zur Verfügung stellte und auch anderweitig dieses Event unterstützte.
19.12.2015 Kartrennen D 1

Fußballschulen/camps beim TuS Rosenberg

BFV Fußballschule auch 2020 beim TuS Rosenberg

Es ist geplant das auch 2020 die bfv Fußballschule für 3 Tage beim TuS abgehalten wird. Weitere Infos folgen.

Mit ihrem Programm braucht sich die bfv- Fußballschule nicht verstecken und so werden Täglich , vormittags und nachmittags (9 - 17 Uhr) je eine Trainingseinheit angeboten. Die Trainingseinheiten werden von lizenzierten und qualifizierten Trainern durchgeführt. Trainiert wird in kleinen Gruppen, die alters- und leistungsgerecht eingeteilt werden. Trainingsschwerpunkte liegen im technischen, koordinativen, taktischen und spielerischen Schulungsbereich. Der Betreuerschlüssel liegt bei 10-12 Teilnehmer pro Trainer. In der Mittagspause wird ein cooles und abwechslungsreiches Rahmen- und Freizeitprogramm durchgeführt. Jeder Teilnehmer erhält eine hochwertige Fußballausrüstung von adidas inklusive Trainings-Trikot, Trainings-Hose (kurz), Stutzen und Ball, sowie eine Trinkflasche. An den BFV-Ferien-Fußballschulen können alle fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren teilnehmen. Die Teilnehmer müssen nicht Mitglied in einem Verein sein. Ebenso sind keine fußballerischen Vorkenntnisse nötig. Zur Erinnerung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde mit einem Gruppenfoto aller Kinder und Trainer. Im Rahmen von Turnieren und Wettbewerben werden zudem kleine Sachpreise vergeben.
Wir vom TuS Rosenberg würden uns freuen wenn die bfv Fußballschule wieder genauso angenommen wird und wir freuen uns euch in den ersten Ferientagen bei uns begrüssen zu dürfen.

 

___________________________________________________________________________________________________

BFV - Ferien - Fußballschule 2019

05.08. - 07.08. bfv - Fußballschule beim TuS mit großem Zuspruch

BFV2019

Beim TuS Rosenberg wurde auch in diesem Jahr wieder, im Rahmen des Ferienprogrammes, eine dreitägige Fußballschule abgehalten. Auch im siebten Jahr nacheinander war der Zuspruch ungebrochen und 34 Kinder sorgten für regen Betrieb auf dem TuS-Gelände. Unter der Leitung vom lizensierten bfv Trainer Manuel Röhrer schulte das TuS-Trainerteam die Kids im technischen, koordinativen, taktischen und spielerischen Bereich. Alle Kids erhielten wieder eine komplette Adidas Ausstattung mit Trikot, Hose und Stutzen sowie zusätzlich noch einen Fußball und eine Trinkflasche.   Der Vormittag wurde immer dazu genutzt, den Kindern spielerisch die Grundfertigkeiten im Umgang mit dem Ball beizubringen. Nach den Mittagspausen in der Pizzeria Antonio wurden per Videoschulung die Tricks gezeigt, die man später auch auf den Rasen bringen möchte. Ein Championsleague-Turnier über alle drei Tage rundeten jeden Trainingstag ab. Eine Besonderheit war die Teilnahme eines Jungen aus Frankreich mit man sich zumeist auf Englisch verständigte. Dadurch wurden zudem noch die Englischkenntnisse der Kids und Trainer aufgebessert und geschult. Alle Kinder, inklusive der drei teilnehmenden Mädels hatten sichtlich viel Spaß im Aicher Stadion des TuS Rosenberg und die geschulten Trainingsinhalte verbesserten die Kids in ihrem Spielverhalten sodass auch das Lernziel erreicht wurde. Aufgrund der vielen positiven Resonanz will sich der TuS Rosenberg auch im nächsten Jahr wieder am Sommerferienprogramm der Stadt beteiligen und eine Fußballschule anbieten. Ein Dank ergeht zudem an Christian Stöcklmeier und Manuel Röhrer die als Hauptverantwortliche agierten. Desweiteren unterstützten Manfred Seitz und Stephan Müller das Trainerteam.
 BFV2019.2         BFV2019.1  
_____________________________________________________________________________

BFV - Ferien - Fußballschule 2018

30.07. - 01.08. gastierte erstmalig der BFV an 3 Tagen mit seinem Team beim TuS

 
Nach 5 jähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Audi Schanzer Fußballschule gastierten die Ingolstädter im Jahr 2018 nicht beim TuS Rosenberg. Da viele Kinder schon mehrfach am Audi-Schanzer-Camp teilgenommen haben, wollten die TuS`ler dieses mal die Fußballschule des bfv anbieten. Durch die BFV-Fussballschule gab es etwas andere und neue Trainingsimpulse.

Nach dem Motto „Spiel, Spaß und Fußball pur“ erhielten die 24 Kinder im Alter von 7 – 11 Jahren ein abwechslungsreiches Training mit den Schwerpunkten Spielspaß, Technik und Koordination. Für das vom bfv geschulte Trainerteam Manfred Seitz, Manuel Röhrer und Mario Gurdan war nicht immer das fußballerische im Vordergrund, auch Kameradschaft und Teamgeist war bei vielen Spielen ein wichtiger Bestandteil. Den tropischen Temperaturen wurde mit Wasserwannen, Rasensprenger, kühlen Getränken und Eis getrotzt und sorgte für zusätzlichen Spaß. Bei verschiedenen Wettbewerben wurde um Punkte gekämpft, die am letzten Tag für jeden noch in einen Pokal umgemünzt wurden. Beim täglichen gemeinsamen Mittagessen im Biergarten sorgte die Pizzeria Antonio für die nötige Stärkung für die Nachmittageinheiten die täglich bis 17 Uhr andauerten. So war es für alle Kinder eine lehrreiches Fußballcamp bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kam und so für eine tolle Ferienfreizeit sorgte.

__________________________________

Audi Schanzer Fußballcamp 2017

07.08. - 10.08. auch im 5ten Jahr ungebrochener Zuspruch

 

 
 
Auch 2017 gastierte der FC Ingolstadt mit seiner Fußballschule wieder beim TuS Rosenberg und auch im 5ten Jahr war der Andrang wieder groß. Erfreulicherweise nahmen in diesem Jahr auch viele Mädchen teil sodass diese auch in einer speziellen Gruppe geschult wurden.  Die Schanzer Fußballschule ist mittlerweile die größte deutsche Vereinsfußballschule und betreibt 150 Fußballcamps in 12 Bundesländern, dazu Camps in China, Österreich und Ungarn,das leistet keine andere Vereinsfußballschule in Deutschland.
So wurden die Kids wieder durch professionelles, altersgerechtes Training an 4 Tagen gefördert. Jeder Teilnehmer erhielt zudem wieder eine hochwertige Adidas-Ausstattung welche aus Trikot, Hose, Stutzen und Jacke mit Namensaufdruck besteht. Hinzu kamen noch ein Pokal und Trinkflasche. Und natürlich konnten  alle  Teilnehmer wieder vom Training der Schanzer profitiere und sich weiterentwickeln und auch der Spaß kam nie zu kurz. So war es wieder eine gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten.
 
____________________________________

Audi Schanzer Fußballcamp 2016

08.08. - 12.08. Camp wieder voller Erfolg- Schanzi zu Besuch


Auf dem Gelände des TuS Rosenberg war 4 Tage lang ganztags reges Treiben angesagt da die Audi Schanzer Fußballschule des Bundesligisten FC Ingolstadt, bereits im vierten Jahr, zu Gast war. Auch das Maskottchen des FCI, Schanzi, schaute bei den Kids vorbei
 
 
Reges Treiben herrschte vier Tage auf dem Gelände des TuS Rosenberg: Die Audi-Schanzer-Fußballschule des Bundesligisten FC Ingolstadt, bereits im vierten Jahr, war zu Gast. Diese Fußballschule hat sich mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht und zur größten Vereinsfußballschule gemausert.
Auch beim TuS Rosenberg war die Resonanz groß, 49 fußballbegeisterte Kids nahmen daran teil. Hier bekamen die Teilnehmer zu Beginn ihre FC-Ingolstadt-Adidas-Ausrüstung bestehend aus Trainingsjacke, Trikot, Hose und Stutzen. An den vier Tagen war dann einiges geboten bei den Trainings und Spielformen. Das Trainingsprogramm der Schanzer Fußballschule ist sehr abwechslungsreich und das lizenzierte kompetente Trainerteam des FC Ingolstadt konnte den Teilnehmern einiges vermitteln. Nach dem Mittagessen, von der Metzgerei Lotter sowie Pizzeria Antonio zubereitet, sorgten lustige Denk- und Gruppenspiele für beste Abwechslung, damit alle dann bei den Nachmittagseinheiten ausgeruht wieder dem runden Leder nachjagen konnten. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Maskottchens des FC Ingolstadt, Schanzi, auf dem Gelände des TuS Rosenberg. Das Trainerteam bedankte sich abschließend bei allen Kindern für ihr Engagement und lobten ihre sehr guten Leistungen. Es war offensichtlich, dass die Kinder eine Menge Spaß hatten, und sie nahmen eine Vielzahl an positiven Erinnerungen mit. Der TuS Rosenberg will auch in Zukunft seinen Beitrag leisten, dass zu den Ferienterminen für Jugendliche und Kinder in Rosenberg etwas angeboten wird und stellt sein Sportgelände für diverse Veranstaltungen unentgeltlich zur Verfügung.

_____________________________________

 Audi Schanzer Fußballcamp 2015

05.08. - 08.08.2015 Heiße Temperaturen taten der guten Stimmung keinen Abbruch

HP Schanzer 2015

Rechtzeitig zum Bundesligastart wehte ein Hauch von Bundesligaluft im Aicher Stadion des TuS Rosenberg. Bereits im dritten Jahr in Folge war über 4 Tage die Fußballschule des FC Ingolstadt zu Gast. Die FCI Fußballschule hat sich mittlerweile Deutschlandweit einen Namen gemacht und ist die größte Vereinsfußballschule in Deutschland. Ein Beleg dafür ist auch das zum einen beim Camp in Rosenberg 51 Kinder teilnahmen und viele der Fußballer waren bereits wiederholt dabei was für die Qualität der Fußballschule spricht. Vorab wurden alle Teilnehmer mit dem FC Ingolstadt Qutfit bestehend aus Trikot, Zippoff-Pullover, Hose und Stutzen, eingekleidet und durfte sich wie ein Profi fühlen.

Die Einheiten der Fußballschule sind nach den neuesten Erkenntnissen der Trainingsmethoden konzipiert und die 4 Trainer des FC Ingolstadt konnten es den Kindern anschaulich vermitteln. An den 4 Tagen kam keine Langweile auf und es wurde Koordination, Ballan- und mitnahme, Passspiel, Schusstechnik, Torabschluss, freies Spiel und Zweikampfverhalten geschult.

CIMG9434 hp casmk6

Während des Camps wurde auch noch das Audi Schanzer Fußballabzeichen durchgeführt sowie eine Turnierform bei dem die  Ergebnisse von mehreren Trainingsspielen ausschlaggebend war. Für alle Teilnehmer der Wettbewerbe gab es Urkunden und die Besten erhielten zusätzlich Medaillien. Bei den schweißtreibenden Temperaturen achteten die FCI Trainer auf ausreichend Trinkpausen und auch der Rasensprenger sorgte immer wieder für Erfrischung und Spaß.

homepage schanzer2

 

HP 1 HP 2

Das gemeinsame Mittagessen wurde im Biergarten der TuS Pizzeria eingenommen und gemeinsame Spiele sorgten für eine erholsame Abwechslung. Am letzten Tag erhielten dann die Kids noch eine weitere Überraschung in Form einer gefüllten FC Ingolstadt Tasche. Darin enthalten war ein Gutschein für den Fanshop sowie ein kleiner WM Pokal, Trinkflasche und eine FC Ingolstadt Mütze. Das Trainerteam bedankte sich bei allen Kids und lobte ihr Engagement und es machte auch den Trainer Spaß mit dieser unkomplizierten Gruppe zu trainieren. Ein Dank erging auch an die Eltern die den Kids die Teilnahme ermöglichten. Begeistert zeigten sich die Schanzer noch über die tollen Rahmenbedingungen beim TuS Rosenberg sowie der Betreuung durch die TuS Verantwortlichen. Sie erwähnten dass sich in Zukunft die FC Trainer darum streiten werden um beim TuS Rosenberg das Camp abzuhalten da es auch im nächsten Jahr geplant ist dieses wieder durchzuführen. Zum Dank überreichten sie TuS Koordinator Frank Kokott die neu erschienene FC Ingolstadt Chronik sowie einen Fanschal. Kokott verabschiedete das Trainerteam und dankte ihnen für ihre hervorragende Arbeit und die gute Zusammenarbeit.

___________________________________________________

Audi Schanzer Fußballcamp 2014

30.07. - 02.08.2014 4 Tage Schanzer Fußballschule beim TuS

Der Wettergott hatte es gut gemeint mit den Fußballkids und die vorhergesagten Regenschauer blieben aus am ersten Tag sodass optimale Bedingungen im Aicher Stadion herrschten.

schanzer_jubel

Ab 8:45 Uhr trudelten bereits die ersten Kids ein und wurden von der Schanzer Trainercrew sowie TuS Rosenberg Koordinator Frank Kokott in Empfang genommen. Nach der Begrüßung und Einweisung legten die Schanzer gleich los und auf mehreren Stationen wurde Technik und Torschuß geübt und geschult. Und auch bei Spielformen waren die 51 Kids mit Eifer dabei. Auch die nächsten Tage dreht sich alles um den Fußball und bis Samstag werden die Kids unter fachmännischer Anleitung des Schanzer Trainerteams weiterhin fleißig trainieren. In den Mittagpausen sorgen verschiedene Spiele für viel Unterhaltung und kurzweil. Und es warten noch weitere Überraschungen auf die Kids.

scanzer_speile1 scanzer_speile

Bei den Spielen und Übungen waren die Kids mit Eifer und Spass dabei

hp_1

Eine tolle Kulisse für alle Beteiligten - "das Aicher Stadion"
 

Anschliessend mußten die Gruppen Songtexte komponieren welche in Zusammenhang mit dem FC Ingolstadt stehen. Hier bewiesen die Kids durchaus Phantasie und es war Potenzial erkennbar um einmal ein neuer Pop Titan zu werden :-) . Unter den strengen Augen der Jury wurden die Fanlieder auf der TuS Bühne vorgetragen und sorgten für eine menge Spaß.

hp_jury

Unter den strengen Augen der Jury trugen die Kids ihre Lieder vor und erhielten anschliessend Bewertungen

hp_band1 hp_band4
hp_ban21 hp_band3

 

Zum Abschluß der Audi Schanzer Fußballschule traten die Trainer gegen die Kids zu einem Spiel an.

hp99

Nach einen dramatischen hochklassigen Spiel siegten die Kids mit 3:2 und sorgten für einen tollen Abschluß !!

Am Ende bedankte sich das Trainerteam bei allen Teilnehmern für die tollen 4 Tage und zum Abschied wurde jeder Einzeln noch abgeklatscht und erhielt einen Geschenkbeutel mit Schlüsselbund, Ball und  Pokal. Ferner erhalten die Teilnehmer freien Eintritt beim Bundesligaspiel FC Ingolstadt gegen VFR Aalen am Freitag 12.09.. Die Trainercrew bedankte sich auch beim TuS Rosenberg und zeigte sich beeindruckt von der tollen Sportanlage. Ein besonderer Dank erging an TuS Koordinator Frank Kokott der täglich vor Ort war und für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Kokott bekam als Danke ein FC Ingolstadt Trikot überreicht. Frank Kokott seinerseits bedankte sich bei den Trainern die 4 Tage lang hervorragende Arbeit leisteten und hierfür erhielten sie Applaus der Kids. Kokott überreichte den Trainern zum Dank einen Geschenkkarton mit verschieden Getränke aus dem Stadtgebiet und bot ihnen einen unentgeldlichen Trainerjob beim TuS Rosenberg an.

hp_abschlussfoto

Die Schanzer Kids mit der FC Ingolstadt Trainercrew sowie TuS Koordinator Frank Kokott

__________________________________________

Audi Schanzer Fußballcamp 2013

Audi Schanzer Fußballcamp 2013 beim TuS Rosenberg voller Erfolg

Optimale Wetterbedingungen und eine tolle Sportanlage sorgten für beste Voraussetzungen für das 4 tägigen Audi Schanzer Fußballcamp beim TuS Rosenberg. Das Trainerteam des Zweitligisten FC Ingolstadt zeigte sich zudem bestens Vorbereitet und die 35 Kinder hatten ganztägig viel Spaß mit dem runden Leder. Bei dem abwechslungsreichen Trainingsprogramm kam bei den Kindern keine Langeweile auf und alle waren mit Eifer dabei. Zur Stärkung
gab es Mittags für alle Kids leckere Gerichte und anschließend sorgten Denk und Gruppenspiele für Kurzweil während der Mittagspause. Am letzten Tag kam bei den Kindern nochmals große Freude auf da sich der Zweitligaspieler des FC Ingolstadt Malte Metzelder ankündigte. Malte erwies sich als sehr engagiert und sah diesen Besuch nicht als lästigen Pflichttermin an und trainierte ganztägig mit den Kindern. Ferner stand er den Kindern bei einer Fragerunde Rede und Antwort und es gab noch eine Autogrammstunde. Zum Abschluss fand im Aicher Stadion die Siegerehrung des Fußballturniers sowie des Audi Schanzer Fußballabzeichens statt. Hier bekamen die Kinder noch Pokale, Medallien und Urkunden für ihre Leistungen überreicht. Doch das Team des FC Ingolstadt hatte noch weitere Überraschungen für die Kinder parat. Nachdem sie bereits eine hochwertige Adidasausstattung inklusive Jacke erhalten haben bekamen alle Kinder noch eine Freikarte für das Spiel des FC Ingolstadt gegen Union Berlin und einen Turnbeutel sowie einen Fanschal überreicht und sorgten nochmals für Begeisterung bei den Kindern. Das Trainerteam bedankte sich bei den Kindern für ihre engagierte Leistung und bei Frank Kokott der die Veranstaltung beim TuS Rosenberg in die Wege
leitete. Abschließend bedankte sich auch TuS Rosenberg Spartenleiter Frank Kokott für die 4 erlebnisreichenTage und gratulierte den Kindern zu ihren tollen Leistungen. Ein besonderer Dank erging noch an die 3 Trainer die
durch ihre fachkundige und umgängliche Art bei den Kindern sehr gut ankamen. Ein Dank erging auch an Malte Metzelder für dessen Besuch der bei den Kindern sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Kokott stellte in
Aussicht dass die Audi Schanzer Fußballschule auch nächstes Jahr wieder beim TuS ein Camp abhält da von allen Seiten nur positive Resonanz zu erfahren war und das Preis Leistungsverhältnis auch aufgrund der vielen
Zugaben als äußerst günstig anzusehen ist.

schanzer_1_gruppenbild

Gruppenbild mit den Trainern sowie Profspieler Malte Metzelder und TuS Spartenleiter Frank Kokott

 

  reger Trainingsbetrieb im Aicher Stadionschanzer_3

Profi Metzelder war aktiv beim Training dabei merte_1

                       

kokott_Dank

Spartenleiter Kokott dankte den Trainer und bekam vom FC Ingolstadt ebenfalls ein Geschenk überreicht

siegerehrung

abschliessende Siegerehrung mit den Eltern sowie dem Trainerteam und Malte Metzelder

 

Rohrwerk Maxhütte GmbH

logo

probatec logo

Stemp Shoes and more